Top-Themen

Themen

Service

News

Neues Konzept

Wird so das iPad Pro mit Face ID aussehen?

Nicht erst seit dem iPhone X wird gemunkelt, dass auch das iPad ein nahezu randloses Design erhalten wird. Bereits beim iPad Pro 10,5 Zoll wurde der Rand etwas schmaler. In diesem Jahr könnte Apple jedoch das Pro-Tablet nochmals überarbeiten und tatsächlich ein neues Aussehen verpassen. Auch die erste Beta zu iOS 12 schürt diese Annahme. Nun veröffentliche Designer Álvaro Pabesio ein cooles Konzept zu den Gerüchten.

In den letzten Jahren sahen wir viele Konzepte und Designs zu spekulierten Apple-Produkten. Auch wenn die Ideen oft innovativ und Apple-typisch waren, hatten die Arbeiten nur selten viel mit den echten Produkten gemein. Auch bei Álvaro Pabesios Konzeptentwurf dürfte dies nicht anders sein. Dennoch möchten wir einen Blick riskieren und Ihnen seine Vorstellung eines iPad Pro mit 11,9-Zoll-Display zeigen. Dabei behält er diese Maße des aktuellen 10,5-Zoll-Geräts bei, indem er lediglich den Bildschirmrand auf ein Minimum reduziert. Wie schon beim iPhone X könnte Apple nämlich auf den Home-Button verzichten. Dies lässt sich auch aus der iOS-12-Beta schließen, die die Multitouch-Gesten des iPhone X auch auf dem iPad unterstützt. 

(Bild: Álvaro Pabesio)

Im Gegensatz zum kleinen Bruder sieht Pabesio beim neuen iPad Pro keine Notwendigkeit für eine Kamera-Kerbe. Zwar verfügt sein Design über die TrueDepth Kamera samt Face ID, aber diese ist aus Gründen der Symmetrie in den Rand eingearbeitet. 

Während die Front durchaus stimmig wirkt und von Apple so übernommen werden könnte, sieht es auf der Rückseite anders aus. Interessant ist dort der Umstand, dass eine Dual-Kamera zu sehen ist. Ob Apple die Fotoqualität des iPad ausbauen wird, ist fraglich. Erst in der letzten Generation fügt man endlich einen True Tone Flash hinzu, um Aufnahmen ordentlich belichten zu können. Bis dahin dauerte es jedoch viele Jahre, sodass die Übernahme der Dual-Kamera zum jetzigen Zeitpunkt früh erscheint. 

(Bild: Álvaro Pabesio)

Auf Behance können Sie sich das gesamte Konzept von Álvaro Pabesio einmal genauer anschauen. 


Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Wird so das iPad Pro mit Face ID aussehen?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Es ist ja nur ein Konzept von jemanden, der nichts mit Apple zu tun hat. Trotzdem: ein Tablet hält man anders als ein Smartphone, deshalb ist der Rand wichtig für das Halten des iPads. Schon bei 10"-Pro passiert es mir als Air-Umsteiger öfters, dass eine Touch-Eingabe nicht registriert wird, weil schon der Daumen leicht über den Rand ragt und damit vorher als Eingabe registriert wurde. Das kann man sicherlich software-mässig besser lösen, aber das "Bezel" macht da durchaus Sinn...

Ich will nicht kommentieren

Vergessen was ich sagen wollte