Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Neues Feature

So will Apple das iPad Pro noch leistungsfähiger machen

Einem neuen Gerücht zufolge soll Apple für das nächste iPad Pro nicht nur den M2-Chip planen, sondern ein weiteres Feature einführen, um dir noch mehr Anwendungsmöglichkeiten einzuräumen.

Von   Uhr

Nachdem Apple bereits im Frühjahr das iPad Air aktualisierte und ihm den M1-Chip spendierte, schloss das Unternehmen die Lücke zum iPad Pro weiter, sodass es bis auf das Kamerasystem sowie das Display kaum noch Unterschiede gibt. Mit der kommenden Generation des Pro-Modells soll sich das einmal mehr ändern. 

Neue Gerüchte um das nächste iPad Pro

Während anzunehmen ist, dass Apple mit dem nächsten iPad Pro auch der 11-Zoll-Ausführung ein verbessertes Display auf Basis der Mini-LED-Technologie spendieren wird, darf natürlich auch ein neuer Prozessor nicht fehlen. Auch hier gilt als sicher, dass das Unternehmen auf den zur WWDC 2022 vorgestellten M2-Chip verwenden wird, der schon beim frisch erschienen MacBook Air sowie dem 13" MacBook Pro zum Einsatz kommt. Gerüchte besagen aber auch, dass Apple vielleicht sogar MagSafe vom iPhone für das iPad vorbereiten könnte. 

Die japanische Website MacOtakara will „aus zuverlässiger Quelle“ eine weitere Neuerung erfahren haben. Demnach könnte der kalifornische iPhone-Hersteller am Smart Connector arbeiten. Dieser weist bislang nur drei Pins auf und dient als Schnittstelle für Zubehör wie das Magic Keyboard. Zusätzlich kann es darüber geladen werden. Laut der Seite soll Apple einen vierten Pin hinzufügen und könnte damit eine erhöhte Ladeleistung ermöglichen. Von Letzterem könnte auch Zubehör profitieren, da das Laden über den Port in beide Richtungen funktioniert. Noch viel wichtiger könnte der Umstand sein, dass darüber eine bessere Datenverbindung möglich sein könnte. Etwa beim Magic Keyboard ist zwar ein USB-C-Port verbaut, aber aufgrund aktueller Hardwarelimitationen kann er derzeit nur als dein iPad Pro per Passthrough laden. Der Anschluss von weiterem Zubehör wie einem externen Speichermedium wird hingegen nicht unterstützt. Vielleicht kann dies ein vierter Pin ändern.

Auf welcher Neuerung freust du dich am meisten? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "So will Apple das iPad Pro noch leistungsfähiger machen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das Zubehör muß kompatibel bleiben vor allem die teure Tastatur!

...bin mal gespannt...dann wird eine Tastatur fällig 499,-€

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.