Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Unveröffentlicht

Was hat es mit dem „Apple Magic Charger“ auf sich?

Auf Twitter sind Bilder von einem unveröffentlichten MagSafe-Zubehör für das iPhone im Umlauf. Diese zeigen den „Apple Magic Charger“. 

Von   Uhr

Schon in der Vergangenheit tauchten bei Twitter immer wieder unveröffentlichte Geräte auf. Auf diese Art gab es schon vor der Veröffentlichung Aufnahmen verschiedener iPhone- und iPad-Modelle oder auch von den AirPods-Nachfolgern. Twitternutzer und Sammler „@TheBlueMister“ hat kürzlich Bilder von einem gänzlich neuen Apple-Produkt veröffentlicht. Er und weitere Personen sind in den Besitz von sogenannten „Design Validation Test“-Geräten gelangt. Dabei handelt es sich schlicht um Vorabversionen für Designtests.

Was ist es? Ein Apple Magic Charger!

Der Twitternutzer versuchte das Gerät wieder zum Laufen zu bringen und schloss es dazu an seinen Mac an. Dabei erschien ein Popup, das mitteilte, dass es sich bei dem Gerät um einen „Apple Magic Charger“ handelt. Dieser besteht aus einem anodisierten Aluminiumgehäuse. In der Mitte befindet sich ein angepasster MagSafe Charger, der ein iPhone 12 oder neuer laden kann. Der Charger lässt sich sowohl flach verwenden als auch aufrichten. In aufgerichteter Position ist das iPhone jedoch nur im Querformat verwendbar. Eventuell plante Apple hier einen Weckermodus wie bei der Apple Watch. Jedoch könnte die Verwendung im Querformat auch der Grund gewesen sein, dass Apple das Zubehör nicht veröffentlichte.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Daneben verwendete Apple auch ein geflochtenes Ladekabel, das, anderes als etwa beim MagSafe Charger oder MagSafe Duo Charger, nicht entfernt werden kann. Am Ende sitzt ein USB-C-Stecker. Unklar ist jedoch, wie der Apple Magic Charger in die Hände verschiedener Personen gekommen ist und weshalb Apple ihn nicht veröffentlichte. 

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Es ist spannend zu sehen, dass Apple weiter mit MagSafe experimentiert und neues Zubehör testet. Was könnte Apple ansonsten planen? Wird das MagSafe Wallet erweitert oder erhält das MagSafe Battery Pack ein besseres Design und größere Kapazität? Was meinst du? Woran sollte Apple arbeiten? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Was hat es mit dem „Apple Magic Charger“ auf sich?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich finde, Apple sollte mehr an ihrer Software arbeiten. Ein weiteres Ladegerät ist mir echt schnuppe. Und einen drahtlosen Lader, den man flach oder aufrecht geneigt verwwenden kann, ja den man sogar stufenlos verstellen kann und der aus Aluminium besteht, den gibt es nun auch schon eine Weile. Kommt von PeacDesign und macht sich auf dem Schreibtisch wirklich nicht schlecht. :D

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...