Top-Themen

Themen

Service

News

In-Car-Entertainment

Volkswagen darf kabelloses CarPlay nicht auf der CES zeigen

CarPlay funktioniert derzeit nur über Kabelverbindungen doch Volkswagen wollte auf der CES in Las Vegas angeblich den Nachfolger Wireless CarPlay demonstrieren. Apple soll es dem Autohersteller verboten haben.

iOS 9 bietet eine Funktion namens Wireless CarPlay, doch bisher konnte sie noch kein Autohersteller vorführen. Das wollte VW angeblich ändern, berichtet die Website Car and Driver unter Berufung auf Volkmar Tanneberger, Leiter der Elektrik-/Elektronik-Entwicklung bei Volkswagen. Volkswagen wollte demnach auf der CES eine funktionsfähige Variante des schnurlosen CarPlay demonstrieren. Angeblich hat Apple das verboten.

Tanneberger wird von Car And Driver mit den Worten zitiert: "Wir wollten kabelloses CarPlay zeigen, aber der Eigentümer der CarPlay-Technik hat es uns nicht gestattet".

Eine Begründung wurde nicht genannt. Denkbar ist, dass Apple es sich nicht nehmen lassen will, die Technik selbst das allererste Mal vorzuführen. Dazu wäre auf dem WWDC (World Wide Developer Conference) eine gute Gelegenheit. Eventuell hat sich Apple auch für einen anderen Partner entschieden, mit dem das System erstmalig vorgeführt werden soll.

Ebenfalls wird über mögliche Instabilitäten spekuliert: Würde das System während der Präsentation abstürzen oder Fehler zeigen, wäre der Imageschaden dann natürlich groß.

Ob Volkswagen aus Trotz oder einfach als Alternative nun schnurloses MirrorLink als Alternative zu Wireless CarPlay zeigt, ist nicht bekannt. Klar ist nur, dass Volkswagen alle drei konkurrierenden, kabelgebundenen Technologien unterstützt: CarPlay, Mirrorlink und Android Auto.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Volkswagen darf kabelloses CarPlay nicht auf der CES zeigen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich würde als Weltfirma auch nicht zulassen, dass ein in die Schlagzeilen gekommener Konzern (Nestbeschmutzer) sich noch in die Sonne stellen darf. VW ist kein Kavaliersdelikt!