Top-Themen

Themen

Service

News

Qi-Revolution

Vaporware: Apple schweigt, keine Lebenszeichen zu AirPower und AirPods 2. Generation

Zwei Produkte fehlten beim Apple Event: AirPower und neue AirPods. Zu beiden Geräten gab Apple vor einem Jahr vollmundige Versprechen ab. Immerhin hatten die kabellosen Apple Ohrhörer beim Einspieler zur Keynote ihren Auftritt. Eine Apple-Mitarbeiterin in Eile aktiviert ihre AirPods mit dem Sprachbefehl „Hey Siri!“ – zur Melodie von „Mission Impossible“. Was will uns Apple damit sagen? Es geht? Es geht nicht?

Als die Apple AirPods vor zwei Jahren vorgestellt wurden, sprach Jony Ive von der „kabellosen Zukunft“. Die Ohrhörer sind im Prinzip die Apple EarPods vom iPhone aber ohne das Kabel zum iPhone. Die Bluetooth-Verbindung und Steuerung der Ohrhörer übernimmt ein Apple-eigener Chip, der Apple W1. Für die Ohrstecker stellt das Ladecase die erste Bluetooth-Verbindung zum iPhone her. 

Zusammen mit einem weiteren Produkt, das heute von Apple nicht mit einer einzigen Silbe erwähnt wurde, versprach Phil Schiller vor einem Jahr eine neue Transport-Box für die AirPods. Die AirPods sollten ein neues Ladecase bekommen, das induktiv, drahtlos auf jeder Qi-Ladestation geladen werden kann und seinerseits die AirPods auflädt, sobald diese im Transportcase verstaut werden. 

Das zweite Produkt ist die AirPower-Ladestation von Apple. Als Apple im vergangenen Jahr dem iPhone X und den 8er-Modellen dank gläserner Rückseite die drahtlose Ladefunktion nach Qi-Standard angedeihen lassen konnte, war eine eigene drahtlose Ladestation nicht weit und ihr Name soll lauten: AirPower. Aber das neue Produkt werde erst im nächsten Jahr erhältlich werden, so das Versprechen vom 12. September 2017 – vor genau einem Jahr.

Dafür heißt es heute auf der Produkteseite vom neuen iPhone Xs und Co lapidar unter Fußnote Nummer 3: „Kabellose Qi Ladegeräte sind separat erhältlich.“ Die Qi-Revolution von Apple fällt aus – heute jedenfalls.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Vaporware: Apple schweigt, keine Lebenszeichen zu AirPower und AirPods 2. Generation" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Warum macht ihr immer diesen Druck für nicht eingehaltene Veröffentlichungstermine? Stirbt jemand, wenn 6 oder 12 Monate später etwas bekommt? Das Motto: „Ich will alles - und zwar sofort“!

Tippe auf ne zweite Keynote im Oktober.

Soweit ich mich erinnere, hat Apple für die drahtlose Ladung der Apple Watch eine Technik gewählt, die aus Qi hergeleitet, aber nicht mit herkömmlichen Ladegeräten kompatibel ist. Das iPhone hingegen nimmt Qi. Beide Techniken in eine einzige Ladematte zu bringen und jeweils zu erkennen, was für ein Gerät obendrauf liegt, könnte durchaus nicht ganz einfach sein. Apple hätte die Uhr von vornherein Qi-fähig machen sollen - oder wenigstens mit Generation 4 den Schritt dahin tun.