Top-Themen

Themen

Service

News

Morse-Code

Tastatur für die Apple Watch verwendet Morsecode

Auf der Apple Watch gibt es keine Tastatur und so lassen sich Nachrichten nur per Spracherkennung erzeugen. Nun hat ein Wissenschaftler das Problem gelöst und eine ganz spezielle Tastatur für die Apple Watch entwickelt. Sie besitzt nur zwei Tasten für "Kurz" und "Lang". Morsecode muss aber nur der Absender verstehen, der Empfänger bekommt den transkribierten Text.

Patryk Laurent, ein Wissenschaftler aus San Diego, hat sich eine geniale Möglichkeit einfallen lassen, der Apple Watch eine Tastatur zu spendieren, die trotz des kleinen Bildschirms zu bedienen ist. Dabei setzt Laurent auf Morsecode. Es gibt als nur eine Taste für Lang und eine für Kurz.


Damit lassen sich Texte für Nachrichten erstellen, die dem Empfänger dann per SMS/iMessage zugehen.

Nach einem Bericht von Cult of Mac werden aus dem Adressbuch der Apple Watch zuerst die Empfänger der Nachricht mit der digitalen Krone und dem Touchscreen der Smartwatch ausgesucht. Dann kann der Absender seinen Text in Morsecode erstellen, wobei die einzelnen Buchstaben in Klarschrift auf der Uhr angezeigt werden. Auch der Empfänger erhält natürlich die Nachricht nicht im Morsecode per E-Mail oder iMessage.

Per Taptic Engine sendet die Uhr sogar ein haptisches Feedback beim Erkennen eines Buchstaben. Natürlich beherrschen nicht besonders viele Besitzer der Apple Watch Morsecode, aber das lässt sich lernen.

Die App ist noch Homemade und nicht über iTunes verfügbar, doch das kann sich ja noch ändern.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Tastatur für die Apple Watch verwendet Morsecode" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Viel zu umständlich. aber nette Idee.