#StayHome

Tag der Erde: So feiert Apple den Earth Day

In diesem Jahr feiert der Tag der Erde sein 50. Jubiläum. Apple feiert mit. Dazu gibt man Ratschläge für den Umweltschutz, die auch Zuhause funktionieren.

Von   Uhr

Traditionell feiert Apple den Tag der Erde auf viele Arten. Neben exklusiven Inhalten nutzt man die Gelegenheit auch, um auf eigene Maßnahmen zum Umweltschutz aufmerksam zu machen. In diesem Jahr fällt es durch das Coronavirus anders aus und man nutzt den App Store, um Nutzer auch von Zuhause aus zur Umwelthilfe zu animieren. Dabei folgt man dem Motto: „Egal wo wir sind: Wir können so viel tun!“

Tag der Erde: Hilf mit Apps

Öffnet man den App Store auf dem iPhone, iPad oder Mac sieht man gleich mehrere Stories zu dem Thema. In „Hilf von Zuhause aus“ macht Apple deutlich, dass es keine weiten Weg braucht, um etwas zu bewirken. Manchmal reichen wenige Apps aus. Dazu stellt man Anwendungen für Kleiderspenden, eine Non-Profit-Suchmaschine sowie Koch-Apps vor. Zusätzlich zu den Hilfs-Apps zeigt das umweltbewusste Unternehmen auch, wie man die Natur von Neuem entdecken kann und gibt dazu Hinweise sowie Foto-Apps an die Hand. 

Neue Inhalte auch für Apple TV+

Passend zum Tag der Erde gibt es auf Apples neuem Streamingdienst Apple TV+ neue Inhalte zu entdecken. In der Dokuserie „Home“ stellt man außergewöhnliche Häuser und Wohnkonzepte vor, die oftmals mit der Natur Hand in Hand gehen. Als zweiten Inhalt gibt es den Kurzfilm „Hier sind wir: Anleitung zum Leben auf der Erde“, in dem ein Siebenjähriger am Tag der Erde ein besonderes Museum besucht und viel über die Wunder der Natur lernt.

Apples zahlreiche Bemühungen sind sehenswert und motivieren zum Nachahmen. Welche Maßnahme ergreift ihr für den Umweltschutz?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Tag der Erde: So feiert Apple den Earth Day" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.