Top-Themen

Themen

Service

News

Pianola

Steinway-Klavier mit iPad-Anschluss für 110.000 US-Dollar

Was macht man, wenn man nicht Klavier spielen kann, es aber unbedingt will? Normale Leute würden Klavierstunden nehmen, doch wer keine Zeit hat, kauft sich einfach das Steinway-Klavier Spirio. Die kann vom iPad aus gesteuert auch alleine spielen und ihr tut nur so, als wenn ihr klimpert.

Ein Pianola ist eine Selbstspielapparatur für Klaviere. Steinway hat nun mi dem Spiro eine Neuauflage dieses eigentlich schon in der Versenkung verschwundenen Instruments entwickelt. Der Flügel muss aber nicht mehr mit Lochstreifen aus Papier oder gar mit Metallrollen programmiert werden sondern lässt sich ganz komfortabel über ein iPad ansteuern.

Ob die App von Steinway & Sons  nicht nur Noten wiedergeben und den Flügel dazu bringen, diese zu spielen, sondern auch das Klavierspiel aufnehmen kann, ist noch nicht sicher. Das Spirio lässt sich nämlich auch ganz normal bespielen. Allerdings beinhaltet die App auch so schon Aufnahmen von zahlreichen Künstlern, die man sich so praktisch an den heimischen Flügel oder ins Musikzimmer holen kann. Dazu gehören unter anderem Stewart Goodyear, Glenn Gould, Olga Kern und Lara Downes. Insgesamt soll das Repertoire einem Bericht der Website Quartz nach etwa 1.700 Künstler umfassen. Unter anderem sind dort Stücke von Bach über Beethoven bis hin zu Irving Berlin und Billy Joel zu finden.

Steinway-Klavier holt Weltklasse-Künstler ins Wohnzimmer

Die Technik für das Spirio kam durch eine Firmenübernahme zu dem Klavierhersteller Steinway, der das Unternehmen Live Performance gekauft hatte.

Wieviel das Steinway Spiro kostet, hat der Hersteller bisher offiziell nicht gesagt. Nach Informationen von Quartz soll es aber etwa 110.000 US-Dollar kosten. Ganz schön viel für ein Klavier, das man nicht selbst spielen muss. Wer wohl die Zielgruppe für das Spirio ist?


Wer lieber selbst Klavierspielen lernen will, ist bei einem Online-Lehrgang wie Skoove.com gut aufgehoben, wobei allerdings ein MIDI-kompatibles Keyboard oder ein E-Piano mit USB-/bzw. Midi-Anschluss Voraussetzung. Im Test von Maclife.de schnitt der Onlinekurs gut ab. Wer will, kann sogar den Gutscheincode 2016MACL nutzem, um 60 Euro pro Jahr zu sparen. Der Code kann bis einschließlich 30. April 2016 eingesetzt werden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Steinway-Klavier mit iPad-Anschluss für 110.000 US-Dollar" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Was soll dieser Werbekommentar?

Interessanter Artikel