So geht Star Trek weiter

Star Trek Beyond: Raumschiff Enterprise überlebt den ersten Trailer nicht

Justin Lin führt Regie bei dem für 2016 angesetzten nächsten Film der unter J.J. Abrams neu gestarteten Kino-Generation von Star Trek. Mehrere Lacher und viel Action bestimmen den ersten Blick auf Paramounts Zugpferd der weltweiten Sci-Fi-Community. Pine, Quinto, Urban… die alten Neuen sind alle wieder dabei - so fast und so furious wie „Sabotage“ von den Beastie Boys, das im Hintergrund plärrt.

Von   Uhr

Das heute auf Paramounts offiziellem YouTube-Kanal veröffentlichte Video eröffnet mit einem ersten Schmunzeln für Simon „Scotty“ Pegg und Chris „Kirk“ Pine im Gespräch über die Musik. Uhura, Sulu, Spock und Checkov werden alle in den ersten 30 Sekunden gezeigt und die mit markigen Sprüchen durchsetzte Action kann losgehen. „Kein Schiff, keine Crew - wie sollen wir aus dieser Sache wieder rauskommen?“

Anzeige

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Die berstende Enterprise gehört mittlerweile zum guten Ton eines neuen Star-Trek-Films. Schwertkämpfe mit attraktiven weiblichen Aliens sind voll im Rahmen. Witzige Effekte mit dem Materie-Transport des „Beamens“ sind gern gesehen. Aber Motorradsprünge und die Musikwahl der beliebtesten Krawall-Nummer der Beastie Boys gefallen nicht jedem Kommentator des Clips, der Lust machen soll auf mehr Star Trek im kommenden Jahr.

J.J. Abrams holte 2009 die Kino-Produktion von Star Trek mit einer neuen Crew aus der Pause und setze Zeichen mit zu vielen Blend-Effekten, einer alternativen Zeitlinie, Leonard Nimoy, Benedict Cumberbatch und einer geballten Mischung aus Action und Comedy. Für „Star Trek Beyond“ ist er lediglich als Produzent in der Post-Production angekündigt. Vielleicht war er für den vollen Auftrag einfach zu schwer beschäftigt mit „Star Wars - The Force Awakens“, der diesen Donnerstag in den deutschen Kinos Premiere feiert. Die Veröffentlichung des Star-Trek-Trailers wurde übrigens absichtlich vorgezogen, um nicht mit Star Wars zu kollidieren.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Star Trek Beyond: Raumschiff Enterprise überlebt den ersten Trailer nicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Dieser Trailer lässt das Schlimmste befürchten: Krawall-Action und Kopfweh-Musik.
Was Roddenberry wohl dazu sagen würde?
Um Missverständnisse zu vermeiden: ich mag den StarTrek-Reboot von J.J. Abrams...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.