Top-Themen

Themen

Service

News

Sonys Schwarmfinanzierung

Zu warm? Dieses T-Shirt hat einen Lüfter und iPhone-Steuerung

Seit Wochen hält in Deutschland die große Hitzewelle und erreichte gestern ihren Höhepunkt mit einer Spitzentemperatur von 42,6 Grad Celsius. Egal, ob draußen oder drinnen – ohne eine Klimaanlage oder wenigstens einen Ventilator ist es nirgends angenehm. Sony versucht da allerdings Abhilfe zu schaffen und ein interessantes Crowdfunding-Projekt gestartet: ein belüftetes T-Shirt mit iPhone-Anbindung.

(Bild: Sony)

Nur wenige Meter in der prallen Sonne und das Schwitzen beginnt. Mit einem neuen Wearable möchte Sony dies nun reduzieren. Beim Reon Pocket handelt es sich um ein T-Shirt in das ein Lüfter eingesetzt werden kann und welches sich problemlos und fast unauffällig unter Hemden tragen lässt. Sony verspricht, dass das kleine Geräte eine starke Abkühlung verschaffen kann. In einem Test konnte die lokale Hauttemperatur von 36 Grad Celsius auf 23 Grad Celsius abgekühlt werden 

Steuerung per App

Das kleine Gerät kann sich mittels Bluetooth 5.0 auch mit Ihrem iPhone (oder Android-Gerät) verbinden. In der Begleit-App können Sie dann die Lüftergeschwindigkeit sowie die gewünschte Temperatur festlegen. Daneben ist das Reon Pocket nicht nur für den Sommer gedacht, sondern kann Sie im Winter auch mit zusätzlicher Wärme versorgen. 

Der große Haken 

Gerade in diesen heißen Tagen ist man auch verrückten Ideen offen gegenüber, um eine Abkühlung zu erhalten. Jedoch gibt es beim Reon Pocket mehrere Probleme. Zum einen wird das Gerät aktuell noch schwarmfinanziert und aktuell etwa die Hälfte der 66.000.000 Yen erreicht. Wie aus dieser Angabe zu erkennen ist, wird das belüftete T-Shirt zunächst in Japan erscheinen und ist zudem mit einem Einzelpreis von 14.080 Yen (≈ 120 Euro) nicht gerade günstig. Eine Veröffentlichung wird im kommenden Frühjahr erwartet. 

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Zu warm? Dieses T-Shirt hat einen Lüfter und iPhone-Steuerung" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Die Arbeitszeit wird in die Abend- und Nachtstunden verlegt. Das macht man in südlichen Ländetn schon lange so. Mittags ist Siesta.

Bullshit Produkt. Nur neuer Plastikmüll und Ressourcen Verschwendung. Was soll man aber von diesen Ching Chang Chong Leuten schon erwarten?!?

Ich finde ihr Kommentar ist eine ziemlich rassistische Bemerkung!
Ich als Asiate fühle mich dadurch persönlich beleidigt!

Davon abgesehen finde ich dieses Produkt super und kann es nicht erwarten, dass es auch den Markt kommt. Bei den aktuellen Temperaturen im Büro ohne Klimaanlage wäre es echt hilfreich.

Bullshit ist einzig Ihre Anmekrung. Die Chinesen produzieren durchaus auch hochwertige Produkte. Und Sie haben warscheinlich mehr China-Produkte in Ihrem Haushalt, als Ihnen überhaupt bewusst ist.
Also kurz gesagt: Sie haben einfach keine Ahnung, aber brüllen rum !