Top-Themen

Themen

Service

News

Keine Angst vor neuer Technik

Smart Home: Die Probleme von Kunden im Alltag

Smart Home: Über die Probleme von Kunden im Alltag haben wir mit Jan-Hendrik Lamp von Comspot gesprochen, dessen Arbeitgeber passende Produkte vertreibt. HomeKit ist dabei ein Schlagbegriff, aber viele andere Technologien muss man erklären. So kommt das Thema dann langsam im Mainstream an.

Seit vielen Jahren arbeitet die Mac Life mit Apple-Händlern wie Comspot zusammen. Auch, um den eigenen Horizont zu erweitern und einen Realitätsabgleich vorzunehmen. Mit welchen Problemen kämpfen Kunden, die nicht immer die neuste Hardware einsetzen können oder wollen? Welche Bedenken treibt Kunden um, die sich nicht beispielsweise in der Mac Life oder auf MacLife.de ständig auf dem Laufenden halten?

So auch beim Thema Smart Home, das uns schon seit Jahren beschäftigt, aber erst langsam Mainstream wird.

Anbieter von Smart-Home-Zubehör feiern das Thema seit Jahren. Wie schätzt du als Händler die Entwicklung ein? Ist das Streben nach dem intelligenten Zuhause bei den Kunden angekommen?

Das Thema Smart Home wird von den Kunden immer besser angenommen, sei es das Steuern der Beleuchtung oder die Temperatur der Heizung. Auch Tür- und Fenstersensoren und schaltbare Steckdosen oder Adapter werden immer häufiger gekauft.

Vor allem Komfort und das Energiesparen sind für Kunden inzwischen ein wichtige Punkte.

Apple versucht bei HomeKit vor allem mit Bedienkomfort und hohen Sicherheitsstandards zu glänzen. Ist der Sicherheitsaspekt ein Merkmal, auf das Kunden Wert legen?

Sicherheit ist für viele Kunden ein wichtiges Thema im Smart-Home-Bereich. Man möchte, wenn man sein Haus absichert ja auch sicher sein, dass die Daten und Zugänge nur einem selbst und maximal noch weiteren befugten Personen zur Verfügung stehen.

Es gibt günstigere Smart-Home-Produkte, bei denen die Sicherheit dem niedrigen Preis geschuldet nicht so hoch einzuschätzen ist, wie eben bei HomeKit-zertifizierten Produkten.

Nach wie vor gibt es genug Menschen, die das Thema völlig kalt lässt oder die dem „Smart-Home-Wahn“ an und für sich kritisch gegenüber stehen. Was fehlt aus deiner Sicht, um diese Personen ins Boot zu holen?

Viele Kunden haben einfach Angst vor neuer Technik, gerade wenn Sie nicht verstehen, wie sie funktioniert. Die Technik einfach und verständlich zu erklären, ist deshalb auch für uns als Händler das A und O.

Was bringt es, wenn ein Produkt über eine bestimmte Verschlüsselungstechnik verfügt, der Kunde aber mit diesem Begriff nichts anfangen kann und die Vorteile nicht erkennt?

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Smart Home: Die Probleme von Kunden im Alltag" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Solange die Technik an einer einfachen Wand scheitert und diese für "Manager" und "Hausfrauen" unüberbrückbar ist ... wird das nix in der Breite.
Soll ich auf 4 Etagen 4 Apple TV installieren?!? ... selbst wenn ich diesen Unsinn probieren würde, müßte man sehr Technik affinin sein damit dies problemlos läuft (oder nie).