Top-Themen

Themen

Service

News

Neue Prozessoren

Sind das die Intel-Chips für den nächsten iMac Pro?

Intel hat mit dem W-2200 neue  Xeon-Prozessoren  (Cascade Lake-X) vorgestellt. Diese würden wunderbar in einen runderneuerten iMac Pro passen. 

Intel hat neue Xeon-Prozessoren vorgestellt, die auch in den iMac Pro passen würden. Aktuell nutzt Apple bereits Intels Xeon-W Prozessoren.  Die Intel Xeon W-2200 Prozessoren bieten bis zu 4,8 GHz mit Intel Turbo Boost Max Technology 3.0, adressieren bis zu 1 TByte DDR4-2933 Arbeitsspeicher und unterstützen Intel Deep Learning Boost. Systemintegratoren können den 2,5G Intel Ethernet Controller i225 nutzen und auf Wi-Fi 6 zugreifen.

Die Prozessoren bieten bis zu 18 Kerne mit Intel Hyper-Threading-Technik, bis zu 48 PCIe-Lanes für Prozessoren und unterstützen die Optane SSD 905P.

Die W-2200 Prozessoren wurden nach Herstellerangaben für Workstation-Profis entwickelt. Einige Benchmark-Ergebnisse wurden schon unter www.intel.com/benchmarks veröffentlicht.

Apple hat bisher noch keine Updates für den iMac Pro veröffentlicht, doch das wird langsam Zeit, denn auch diese Plattform ist langsam veraltet. Der iMac Pro kam immerhin 2017 auf den Markt. Apple kündigt Modelle, die nur neue Prozessoren enthalten, meist nur per Pressemitteilung und nicht gesondert auf einem Event an. Für ein Debüt 2019 könnte es aber schon zu spät sein, zumal bald der Mac Pro erscheint und Apple nichts unternehmen wird, um diesem Modell durch einen leistungsfähigeren iMac Pro intern Konkurrenz zu machen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sind das die Intel-Chips für den nächsten iMac Pro?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.