Top-Themen

Themen

Service

News

IDC

Samsung verkauft über 93 Millionen Smartphones mehr als Apple

2015 wurden weltweit 1,43 Milliarden Smartphones verkauft. Davon trugen 22,7 Prozent ein Samsung-Logo und nur 16,2 Prozent das Apfel-Logo. In absoluten Stückzahlen sind das 324 Millionen Stück von Samsung und 231 Millionen Einheiten von Apple. Sowohl Apple als auch Samsung konnten ihre Marktanteile gegenüber 2014 damit leicht ausbauen.

Nach Zahlen von IDC ist Apple 2015 weltweit die Nummer 2, was Smartphone-Verkäufe angeht. Das war schon 2014 so, wobei Apple ein enormes Wachstum hinlegen konnte. Im Jahresvergleich konnte Apple 20,2 Prozent mehr iPhones verkaufen. Bei Samsung hingegen sieht es recht düster aus: Das Wachstum lag nur bei 2,1 Prozent. Positiv ausgedrückt: Apple holt auf, auch wenn der Abstand zu Samsung bei etwa 93 Millionen Stück liegt.

Übrigens: Huawei konnte 106,6 Millionen Smartphones absetzen, was dem Unternehmen den dritten Platz sichert. Das Wachstum von Huawei ist nicht von schlechten Eltern: Das Unternehmen konnte 2015 44 Prozent mehr Smartphones absetzen als 2014.Auf dem vierten und fünften Platz liegen Lenovo und Xiaomi. Die fünf Top-Smartphone-Hersteller verkauften 2015 rund 56,40 Prozent aller Smartphones weltweit.

Apple soll gerüchteweise im März 2016 mit dem iPhone 5se ein neues Smartphone im mittleren Preissegment vorstellen, das optisch an das iPhone 5 angelehnt ist, aber mit Technik aus dem iPhone 6 und dem iPhone 6s ausgerüstet ist. Auch das iPad Air 3 soll im März vorgestellt werden. Offiziell angekündigt sind diese Geräte aber nicht.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Samsung verkauft über 93 Millionen Smartphones mehr als Apple" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Wie hieß es doch so schön: Ihr habt es immer noch nicht verstanden - Die Menge zählt nicht. Im Kapitalismus ist ausschließlich der Gewinn das Maß aller Dinge. Er und nur er kennzeichnet den Erfolg eines Unternehmens.

Also was soll dieser Artikel? Wollt ihr ablenken? Wollt ihr verschleiern? Oder seid ihr einfach nur oberflächlich?

Der Gewinn wurde schon vor ein paar Tagen behandelt.

Was soll diese aggressive Attitüde?

Klar macht Apple mehr Gewinn mit ihren iPhones, aber 93 Millionen Menschen mehr sind der Meinung, dass ein Samsung Handy die bessere Wahl ist als ein iPhone. Ist auch ne Aussage.

Diese Rechnung geht sowieso nicht auf, denn Samsung bietet 5 Mal so viele Smartphones als Apple, und da wird auch jedes Billigteil mitgezählt. Einzig und allein der Umsatz zählt, und da kommt Samsung nach wie vor nicht ran.

Samsung ist ein Handy - Apple hat ein iPhone

Genau so ist.
Nicht jeder Samsung Nutzer hat ein Samsung Phone weil ihm besser gefällt.
Ein Großteil hat ein Samsung Billig Phone, weil es für teurere Geräte nicht reicht.
Das ist grundsätzlich auch überhaupt kein Problem. Nur das Argument, ein Samsung ist für viele die bessere Wahl ist mal fulminanter Unsinn :)