Top-Themen

Themen

Service

News

Smartwatch

Pebble: Update bringt viele neue Funktionen

Man könnte beinahe behaupten, dass Pebble seine neuen Smartwatches in einem unfertigen Zustand auf den Markt bringt. Denn nach und nach bringt das Unternehmen mit Software-Updates immer weiter neue Funktionen auf die Pebble und die Pebble Time. So auch dieses Mal: Ein neues Software-Update bringt mehrere nützliche Funktionen sowohl für Android- als auch für iPhone-Nutzer auf die e-Ink-Smartwatch. 

Pebble hat das Betriebssystem seiner Smartwatches aktualisiert. Die neue Version der e-Ink-Uhren hat mit diesem neuesten Update einige neue Funktionen erhalten. So können iPhone-Nutzer nun personalisierte Antworten auf eingehende Nachrichten direkt von der Pebble absenden. Zuvor hatten iPhone-Besitzer nur die Auswahl zwischen verschiedenen vorgefertigten Antwort-Nachrichten. Pebble-Nutzer, die ihre Smartwatch mit einem Android-Smartphone gekoppelt haben, können zudem mit personalisierten Nachrichten auf eingehenden Anrufe antworten. Diese Nachrichten können aus einem einfachen Text, aus Sprachnachrichten oder aus Emojis bestehen.

Für Android-Nutzer gibt es außerdem eine neue Pebble-App namens SendText, mit der sie direkt Nachrichten oder Sprachnachrichten von ihrer Pebble Time versenden können. Voraussetzung ist jedoch, dass sie ihre Kontakte in der Companion-App der Pebble Time hinzugefügt haben.

Bereits im Dezember hatte Pebble die Anwendung Pebble Health auf die Smartwatch gebracht, die unter anderem Schritte zählen und den Schlaf messen kann. Diese Anwendung hat mit dem neuesten Update eine Erweiterung erhalten. Dank der neuen APIs von Pebble Health können Entwickler nun die Anzeigen aus Health in andere, eigene Apps, beispielsweise Ziffernblätter, einbauen – nicht ganz unähnlich wie bei den Komplikationen der Apple Watch.

Außerdem gab es einige kleinere Verbesserungen: In Pebble Health kann man nun zwischen Kilometern und Meilen wechseln. Die Warnung für die niedrige Akkuladung zeigt nun die verbleibende Nutzungszeit und nicht mehr nur die Ladung in Prozent an und es gibt auch einen neuen Stromsparmodus, wenn der Akku zur Neige geht.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Pebble: Update bringt viele neue Funktionen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.