Integriertes Hörgerät

Olive Pro: Bluetooth-Kopfhörer mit eingebautem Hörgerät sollen AirPods Pro ausstechen

Die Olive Pro Bluetooth-Kopfhörer wollen den Spagat zwischen Kopfhörer und Hörgerät wagen und Stimmen aus den Umgebungsgeräuschen verstärken. Ob das klappt?

Von   Uhr

Die AirPods Pro haben die Transparent-Funktion, um Umgebungsgeräusche durchzulassen, Olive Pro will sogar ein Hörgerät ersetzen.

Was können die neuen Ohrhörer besser?

Die Olive Pro sollen wie ein Hörgerät funktionieren, aber viel besser als die Standardgeräte. Aus den Tönen sollen Stimmen herausgefiltert und gezielt verstärkt werden – während andere Umgebungsgeräusche ausgeblendet werden können. Das versprechen auch andere Hörgeräte-Hersteller. Der Unterschied liegt unserer Meinung nach darin, dass es sich hier um ein Consumer-Produkt handelt und das gleichzeitig für die Musikwiedergabe gedacht ist.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Olive Union hat auf Indiegogo eine Finanzierungskampagne für In-Ear-Kopfhörer erfolgreich abgeschlossen, in der das Geld für die Produktion der Ohrhörer eingeworben wurde.

Optische Ähnlichkeit zu den AirPods

Die Kopfhörer sehen den AirPods Pro sehr ähnlich, ein kleiner silberner Streifen und eine Mikrofonöffnung lassen den Unterschied zwar erahnen, aber die Form ist weitestgehend identisch.

Die Ohrstöpsel wiegen jeweils 7 Gramm, das kabellose Ladegerät kommt auf 28 Gramm. Eine Ladung soll angeblich bis zu 7 Stunden halten, mit dem Ladecase können die Kopfhörer ungefähr dreimal aufgeladen werden. In der Packung liegen diverse Kunststoffspitzen zur Anpassung an verschiedene Ohrformen.

Die Olive Pro arbeiten mit Bluetooth 5.1 und können als reguläre Ohrhörer eingesetzt werden und sind zudem mit einer Noise-Cancelling-Funktion ausgerüstet. Die weißen Ohrstöpsel müssen auch nicht von Hörgeräteakustiker:innen angepasst werden, sondern sollen nach einigen Minuten des Einmessens und Anpassens mit einer iOS- und Android-App des Anbieters startklar sein.

Die Kampagne auf Indiegogo ist mittlerweile abgeschlossen worden. Dabei sind 1.308.848 Euro von 6.895 Unterstützer:innen zusammengekommen. Das heißt aber nicht, dass du nun leer ausgehen musst. Über Indiegogo kann ein Paar für umgerechnet ab rund 167 US-Dollar bestellt werden – dazu kommt allerdings noch der Versand von 25 US-Dollar und die Einfuhrumsatzsteuer von 19 Prozent.

Die Auslieferung der Hörhilfe mit Hifi-Qualitäten soll ab Juli 2021 erfolgen. Im Handel sollen die Olive Pro später rund 250 Euro kosten.

Hinweis zu Crowdfunding-Projekten

Es handelt sich nicht um einen klassischen Kauf, sondern mehr um eine Unterstützung für ein Produkt, bei dessen Realisierung es das Produkt vergünstigt gibt. Das kann auch in einem Totalverlust enden, wenn das Produkt anders als erwartet nicht auf den Markt kommen sollte.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Olive Pro: Bluetooth-Kopfhörer mit eingebautem Hörgerät sollen AirPods Pro ausstechen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wann und Wo kann man die OlivePro testen?

Darüber liegen uns noch keine Informationen vor. Ich habe es mir aber auf einen Merker geschrieben!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.