Top-Themen

Themen

Service

News

Bürosoftware

Office für Mac 2016 in 64 Bit - das wird Probleme geben

Office für Mac 2016 setzt nicht vollständig auf einer 64-Bit-Architektur auf, doch das soll sich nach Angaben von Microsoft bald ändern. Doch das könnte Probleme für Nutzer geben, die auf bestimmte Add-Ins angewiesen sind. Drittanbieter sind alarmiert.

Microsoft will seine Bürosoftware Office für Mac 2016 vollkommen auf eine 64-Bit-Architektur umstellen, teilte das Unternehmen mit. Wann es soweit ist, verriet der Hersteller allerdings noch nicht.

Nutzer von bestimmten Add-Ins für Excel, Word, PowerPoint, Outlook und OneNote könnten damit allerdings Probleme bekommen, wenn die Entwickler dieser Erweiterungen, die oftmals firmenspezifisch angefertigt wurden, nicht nachziehen und ebenfalls Änderungen vornehmen. Betroffen sind allerdings nur kompilierte Erweiterungen und nicht solche, die nur auf Javascript basieren.


Die Büro-Suite von Microsoft soll durch den Umstieg eine höhere Leistung erzielen und einen größeren Arbeitsspeicher adressieren können. Was Microsoft mit den innovativen Funkionen meint, die durch die Umstellung dazu kommen könnten, formulierte der Hersteller leider nicht aus.

Wer als Betatester im "Office Insider"-Programm registriert ist, kann die neue Version von Office für Mac 2016 bereits herunterladen und ausprobieren. Das ist natürlich auch allen Entwicklern empfohlen, die Add-Ins für Excel, Powerpoint, Word oder OneNote programmiert haben. Wann die finale Version veröffentlicht wird, ist nicht bekannt.

Mac-Version wird Windows-ähnlich

Microsoft hatte vor einem Jahr eine neue Office-Version für den Mac veröffentlicht. Outlook 2016 für den Mac gibt es separat schon etwas länger. Das Ribbon-Menü der Office-Anwendungen hat mit dem Update das gleiche Erscheinungsbild wie die Windows-Version erhalten. Microsoft setzt bei seinem neuen Office zudem vollkommen auf die objektorientierte Programmierschnittstelle Cocoa statt wie vorher auf Carbon und hat die Software für Retina-Displays optimiert. Zudem gibt es die von anderen Mac-Anwendungen bekannten Vollbilddarstellungen und eine Synchronisationsfunktion mit Cloud-Diensten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Office für Mac 2016 in 64 Bit - das wird Probleme geben" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Die sollen mal in Excel das einfügen von Bildern in der Kopfzeile endlich gebacken kriegen.
Kann doch nicht sein das es nach über einen Jahr immer noch nicht geht, in der älteren Version hat es einwandfrei funktioniert und hier fehlt diese Funktion.

Einfach nur zum Kopf schütteln.