Top-Themen

Themen

Service

News

Support bis iPadOS 13.3

Neuer Jailbreak für iPadOS 13 kommt

Die Entwickler hinter dem Chimera-Jailbreak arbeiten an einem Update für iPadOS 13. Es gibt bereits erste Erfolge zu verzeichnen. Wann ein Release ansteht, ist aber unbekannt.

Mit einem ersten Bild des laufenden Jailbreak-Prozesses auf einem iPad haben die Macher von Chimera jetzt den Jailbreak für iPadOS angekündigt. Das Tool nutzt dafür einen nicht näher genannten Exploit, der mittlerweile allerdings gepatcht wurde. Das neue Tool wird den eigenen Angaben der Entwickler zufolge somit iPadOS 13 unterstützen, und zwar bis zur Version iPadOS 13.3. Anders als das iPad-Jailbreak-Tool von Unc0ver wird Chimera dann in der finalen Version das iPad und iPad Pro unterstützen, die mit Apples A9- bis A11-Prozessor ausgestattet sind. Unc0ver unterstützt iPads mit A12/A13-CPU und auch nur, wenn sie iOS und nicht iPadOS installiert haben.

Die aktuelle Jailbreak-Lösung von Chimera knackt Apple-Geräte mit iOS 12 bis 12.2, sowie iOS 12.4. Die Hardware muss einen Apple-Prozessor der Generationen A7 bis A11 nutzen. Alle anderen Betriebssystem sind derzeit nur bedingt mit Chimera nutzbar, Informationen dazu findet man auf der Webseite der Entwickler.

Bei Twitter wurde nun zwar schon ein Bild von dem laufenden Tool gezeigt, es wurde aber nicht dazu gesagt, wann man denn mit der Veröffentlichung rechnen kann. Im Hinblick auf ältere Meldungen des Teams dürfte es aber bald soweit sein, vielleicht sogar noch in diesem Monat.

Jailbreaken auf eigene Gefahr

Doch Vorsicht. Für Jailbreaker gilt: Bei Problemen, die auf iPhone oder iPad durch das Tool entstehen, gibt es keinen Support durch Apple. Unvorhergesehene Fehler können nicht ausgeschlossen werden. Ausprobieren erfolgt daher auf eigene Gefahr. Man sollte nach Möglichkeit nicht sein “Produktiv-System” nutzen und vorab immer Back-ups zur Sicherheit anlegen.

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neuer Jailbreak für iPadOS 13 kommt" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Gähn. Es gibt schon längst Fugu und Checkra1n. Ist vermutlich noch nicht in der Redaktion angekommen.