Top-Themen

Themen

Service

News

Schlaftracker

NapBot: Umfangreiche Schlafüberwachung mit der Apple Watch

Bereits seit Monaten hält sich das Gerücht, dass Apple die Apple Watch als Schlaftracker positionieren möchte. Nach zahlreichen Hinweisen im Code von iOS 13 und einem im App Store veröffentlichtem Screenshot fehlt allerdings noch immer jede Spur von der Schlaf-App, die wohl erst im kommenden Jahr erscheinen könnte. Schon jetzt bieten jedoch zahlreiche Drittanbieter Alternativen an. Ein interessantes Beispiel ist die neue App NapBot.

Von Apples neuer Schlaf-App wird gesagt, dass Sie in der Nacht Ihren Schlaf überwacht und Werte wie den Puls, Bewegungen und den Geräuschpegel misst. NapBot kann dies auch und analysiert daran die Schlafqualität sowie Ihre Schlafphasen. Auf dem iPhone können Sie am nächsten Morgen dann sämtliche Daten in eine hübsch aufbereiteten Übersicht einsehen und mit der Health-App verbinden, sodass die Daten dort ebenfalls einsehbar sind. Darüber hinaus können Sie Schlafziele festlegen, um stets eine gesunde Menge Schlaf zu erhalten. 

NapBot ist anders

Während viele Schlaftracker und Tracking-Apps auf feststehende Algorithmen setzen, um Ihren Schlaf zu beurteilen, lernt NapBot stets mit. Durch die Integration von CoreML, das Apple mit iOS 13 und watchOS 6 einführte, erfolgt das maschinelle Lernen direkt auf dem Gerät und hilft dabei Ihre Schlafgewohnheiten mit jeder Nacht besser zu verstehen. Die App wird also von Tag zu Tag besser bei der Auswertung Ihrer Daten.

NapBot ist kostenfrei im App Store erhältlich, benötigt aber ein Abonnement, um alle Funktionen nutzen zu können. Bei monatlicher Abrechnung werden 0,99 Euro fällig. Entscheiden Sie sich allerdings direkt für das Jahresabonnement, dann erhalten Sie dieses für 10,99 Euro.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "NapBot: Umfangreiche Schlafüberwachung mit der Apple Watch" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Bei Abonnent habt ihr mein Interesse verloren. Fehlt nur noch das irgend wann rauskommt das sie Daten über das Schlafverhalten noch fröhlich verkauft haben, weil das Abo kaum was überlässt bei Apples Beteiligung.

ne software Abo, netter Versuch. NoGo