Top-Themen

Themen

Service

News

Update

Nachgereicht: Arlo aktualisiert Arlo-Pro-3-Kameras für HomeKit

Zwar kam die Arlo Pro 3 erst Ende 2019 auf den Markt, aber das Unternehmen versäumte zum Start die Integration von HomeKit. Diese wird nun nachgereicht.

Bereits im August 2019 veröffentlichte Arlo die ersten HomeKit-Updates für Besitzer der Arlo Pro und Arlo Pro 2. Wenige Monate später erschien dann die Pro 3 – allerdings noch ohne HomeKit-Unterstützung. Mit einem kostenfreiem Update reichte der Spezialist für Sicherheitskameras das Feature nun nach, sodass Nutzer auch die neueste Kamera-Version in das HomeKit-Setup einbinden und gegebenenfalls mit Automationen versehen können. Dadurch können die Kameras beispielsweise an HomeKit-Bewegungsmelder gekoppelt werden. Jedoch gibt es dabei einen kleinen Haken.

HomeKit bedeutet nicht gleich HomeKit Secure Video

Wie schon die anderen Modelle erhielt die Arlo Pro 3 nur HomeKit und nicht HomeKit Secure Video. Damit ist zwar die Einbindung in das eigene Smart Home möglich, aber die Speicherung und Verarbeitung erfolgt nicht lokal, sondern via Arlo. HomeKit Secure Video soll das Material lokal auf Geräten wie dem iPad analysieren und beispielsweise Fahrzeuge, Menschen oder Tiere erkennen, ohne dass ein Datenversand an Server notwendig ist. Wann und ob Arlo das Feature in die eigenen Sicherheitskameras integrieren wird, ist aktuell unklar.

Klarer ist hingegen, dass man das neue HomeKit-Update momentan nur installieren kann, wenn man eine Arlo Pro 3 mit dem SmartHub VMB4540 verwendet. Andere Basisstationen sollen später folgen. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Nachgereicht: Arlo aktualisiert Arlo-Pro-3-Kameras für HomeKit" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.