Desktop-Betriebssystem

macOS 11.3 Beta 2 mit 200 neuen Emojis veröffentlicht

Apple hat die zweite Beta des kommenden Betriebssystem-Updates macOS 11.3 veröffentlicht. Darin sind viele neue Emojis enthalten.

Von   Uhr

Die Beta 2 von macOS 11.3 ist jetzt für Entwickler verfügbar. Die erste Beta kam vor zwei Wochen auf den Markt und enthält ebenfalls neue Emojis, die Apple schon gestern bei der Beta von iOS 14.5 einbaute.

Rund 200 neue Emojis kommen dazu. Nach Informationen der Emojipedia kommen die Emojis aus der 13.1-Spezifikation, die schon 2020 veröffentlicht wurde. Unter anderem sind ein Gesicht in Wolken, ein neues Kopfhörer-Symbol und ein flackerndes Herz sowie ein Gesicht mit spiralförmigen Augen und zahlreiche Pärchen-Bilder mit Herzchen. Dazu kommen sehr viele Emojis mit Bärten.

Safari erhält im neuen Betriebssystem eine anpassbare Startseite, auf der Benutzer die Abschnitte mit den Anpassungssteuerelementen neu anordnen können, einschließlich Favoriten, Leseliste und Siri-Vorschlägen.

Mit der Web Speech API können Entwickler die Spracherkennung direkt in ihre Webseiten einbinden. Außerdem soll es neue Erweiterungstypen geben, die auf einzelne Tabs wirken können.

Apple verspricht zudem, dass iPadOS-Apps künftig in einem etwas größeren Fenster auf dem M1-Mac laufen werden. Dazu sollen erweiterte Tastatur-Eingabemöglichkeiten in iPadOS-Apps unter macOS geben.

Weitere Änderungen gibt es in der Erinnerungen-App. Hier können Listen als Checkboxen gedruckt und alphabetisch sortiert werden.

macOS 11.3 Beta 2 kann over the air über die Systemeinstellungen > Softwareaktualisierung aufgespielt werden. Das gilt nur für diejenigen, die als Entwickler:in angemeldet sind.

Spielst du die Updates immer gleich auf, wenn sie final erscheinen oder hältst du dich zurück? Wie ist deine Update-Strategie?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "macOS 11.3 Beta 2 mit 200 neuen Emojis veröffentlicht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.