Neue Werbung

MacBook Pro: Werbespot zeigt Apples nächste große Idee

Apple nutzt seinen YouTube-Kanal ausgiebig und versorgt uns beinahe wöchentlich mit neuen Videos. In der letzten Nacht stellte man einen neuen Werbespot namens „Bulbs" bereit. In diesem dreht sich alles um die großen Ideen und Erfindungen der Menschheit. Natürlich darf Apple selbst nicht fehlen und stellt das neue MacBook Pro beziehungsweise die Touch Bar als nächsten großen Wurf dar.

Von   Uhr

Mit „Bulbs" (zu deutsch „Glühbirnen") zeigt Apple einen neuen Werbespot zum neuen MacBook Pro mit Touch Bar. Darin werden hunderte explodierende Glühbirnen, die für die großartigsten Ideen der Menschheitsgeschichte stehen. Auch die einzelnen Erfindungen und Ideen werden in schnell geschnittenen Szenen gezeigt. Dabei beginnt man natürlich mit dem Feuer, gefolgt von der Schrift und zeigt dann die weiteren Entwicklungen über die Jahrhunderte. Beendet wird der Spot mit den Worten „Ideen treiben die Welt voran" und  „Wir stellen ein Werkzeug vor, dass alle Ideen wahr werden lässt." und zeigt dann das neue MacBook Pro mit Touch Bar. Doch schauen Sie selbst.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "MacBook Pro: Werbespot zeigt Apples nächste große Idee" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

ist schon ein wenig lächerlich. Die Spitze immvoativer Ideen der Menscheitsgeschichte stellt die TouchBar eindeutig nicht dar. Das lässt weit blicken. Wenn Apple das tatsächlich so sehen sollte, ist das Ende nahe. Haben Apple Mitarbeiter eventuell keine Ideen mehr?

Haben sie nicht. Tiny Cook und seine Kohorten sind nur noch eine Lachnummer, selbstverliebt, jenseits von jeglicher Realität und einfach nur noch peinlich.

Gähn! Sonst wohl nichts zu tun.

Werner B. und seine Kommentare sind nur noch eine Lachnummer, selbstverliebt, jenseits von jeglicher Realität und einfach nur noch peinlich.

Seine Rückverdummung scheint weit fortgeschritten.

Wird auch im Clip gar nicht behauptet. Es wird nur gesagt, dass das MacBook das Werkzeug für künftige Ideen sein soll.

Oh, zwei Trolle, die ihre vermeintliche Meinung loswerden müssen. Apples Ende is Nahe und Tiny Cook? Habt Ihr nichts mehr drauf?

Echt peinlich euere Kommentare... Übrigens, scheint so, dass Apples Produkte doch so genial sind, dass Sie alle Jahre wieder von Trollen kommentiert werden müssen.

Die Realität ist, dass dieses Produkt in der Tat eine Bahnbrechende Idee für kommende Produkte ist, leider sind Werner B. und Chargeback mit Ihrem Weitblick und dem Horizont einer Stubenfliege ausgesattte.

Offensichtlich wissen Sie nicht, was ein Troll ist. Und offensichtlich ist Ihre Schuldbildung nicht geeignet, auch nur einen fehlerfreien Satz zu schreiben. Das ergibt ein rundes Bild.

Hast Du keinen Spiegel, du Troll?

@Trollbuster... Was für eine Schleimmagnet

Stubenfliege,so viel?

Stubenfliegen sind in der Tat lästig, gleichwohl faszinierend. Tolle Flugmanöver können die.

Wie auch immer.
Die Touch Bar ist doch als Idee so schlecht nicht. Immerhin hat mal jemand die Idee & den Mut das Entfernen von eher selten genutzten Tasten durchzuziehen.
Evolution ist immer ein Prozess aus Versuch & Irrtum. Mal sehen, wie es sich entwickelt.

Woher kommt eigentlich dieser Hass? Dass hier unterschiedliche Meinungen mit solch einer Verve über einen Konzern und ihre Produkte vertreten werden, ist schon beängstigend. Kann es sein, dass sich hier einige Leser so stark mit ihrem Produkt und dem "heiligen" Hersteller identifizieren, dass sie sich durch Kritik daran auch persönlich angegriffen fühlen. Versucht doch bitte mal - auch ihr Kritiker - ein wenig entspannter und objektiver zu argumentieren.

Es kann ja sein das Apple das neue MacBook Pro ein bisschen zu doll in die Höhe priest. Trotzdem wer meint Apples Ende ist nahe, der sollte das vielleicht nochmal überdenken. Denn auch wenn sich viele über den neuen Mac aufregen, am Ende Kaufen ihn doch wieder viele!

sind ideenlos wie eh und je. Nichts neues. Da zündet keine Leuchte.

Sich wegen Apple derart anzugreifen ist besorgniserregend. Allerdings fehlen mir auch die richtigen "Kracher" nach dem Tod von Steve Jobs. Die Touchbar ist wahrscheinlich für einige Anwender eine Verbesserung. Nach der Ankündigung der Keynote ist diese Innovation aber einfach zu wenig. Ich hatte zumindest mehr erwartet.

Ich dachte immer es gäbe unter Apple-Usern mehr Niveau. Die Kommentare aber... (Kopfschütteln)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.