Apples neues Smartphone

Leak: Fotos zeigen noch geheime iPhone-12-Bauteile

Der Prozessor des iPhones ist eines der wichtigsten Bauteile und nun sieht es so aus, als sei vom A14-SoC ein Foto auf Twitter veröffentlicht worden. Der Chip gehört zum iPhone 12.

Von   Uhr

Im Herbst soll es neue iPhones geben und damit auch einen neuen Chip - den A14, wenn Apple die bisherige Zählerweise beibehält, die schon so manchen Anwender dazu gebracht hat, die Nummer des iPhones und die des SoC durcheinander zu bringen. Halten wir also fest: Das iPhone 12 kommt im Herbst 2020 mit dem A14-Chip auf den Markt. Ein Foto dieses Chips ist nun auf Twitter veröffentlicht worden.

In den letzten Jahren tauchten vor der Veröffentlichung der neuen Geräte immer wieder einmal Hardware aus dem Inneren der Smartphones auf - diesmal ist es nicht anders.

Das Twitter-Fotos ist auf dem Account von Mr. White erschienen, der gelegentlich schon sehr detaillierte Informationen zu Apple Hardware leaken konnte. Natürlich kann man aus den Fotos keinerlei Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit des im Inneren des Gehäuses untergebrachten Chips ziehen, außer, dass er vermutlich im April 2020 hergestellt wurde, wie Macrumors anhand der Beschriftung erkennen will.

Was soll der A14 können? Nun - viel wissen wir bisher nicht, außer dass er in 5-Nanometer-Technik gefertigt und deshalb besonders energieeffizient sein soll. Bedeutet für den normalen Anwender, dass der Akku länger hält, es sei denn, Apple verbaut einen kleineren Akku.

Ein anderes Teil des iPhone 12 ist auch schon aufgetaucht - ein Bild des Panels eines angeblichen 5,4-Zoll-iPhones.

Wirst du dir auf jeden Fall ein iPhone 12 holen oder ist es dieses Jahr einfach nicht die richtige Zeit dafür? Schreib’ uns doch mal, was dich bewegt!

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Leak: Fotos zeigen noch geheime iPhone-12-Bauteile" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.