Ladekissen

Zens Dual USB-C Stick lädt Apple Watch und AirPods auf

Apple hat leider die Apple Watch nicht mit Qi Wireless Charging ausgerüstet, das AirPods-Gehäuse schon. Der Zens Dual-USB-C-Stick lädt trotzdem beide.

Von   Uhr

Mit dem Zens Dual-USB-C-Stick lässt sich die Apple Watch und das Gehäuse der AirPods und der AirPods pro mit einem einzigen Gerät kabellos laden. Die kleine Ladestation wird direkt in einen USB-C-Port vom MacBook eingesteckt, darauf werden entweder die Smartwatch oder die Ohrhörer gelegt.

Aber wie funktioniert das?

Die Apple Watch verwendet ein eigenes Ladeprotokoll und kann mit Qi-Wireless Chargers nicht aufgeladen werden. Beim Ladegehäuse der AirPods geht das sehr wohl – hier unterstützt Apple Qi-Wireless. Der Zens Dual USB-C Stick unterstützt beide, weil er zwei Ladeseiten hat. Der Hersteller macht sich zunutze, dass USB-C beidseitig verwendet werden kann – und die Oberfläche des Zens Dual USB-C Stick lädt auf der einen Seite per Qi- und auf der anderen Seite mit Apples propriäterer Lösung für die Uhr.

Der Dual-USB-C-Stick ist aus Aluminium gefertigt. Das Modul ist offiziell MFi-zertifiziert und funktioniert mit allen Apple Watches.

Doch der Stick kann noch mehr. Wenn der Akku deines iPhone zur Neige geht, kann man ein Lightning-USB-C-Kabel in die Seite des Sticks einstecken, der den Strom dann zum iPhone oder iPad weiterleitet.

Derzeit ist nur eine Vorbestellung möglich, ausgeliefert wird das Gerät nach Herstellerangaben ab dem 1. Oktober 2020. Es kostet rund 60 US-Dollar.

Wie lädst du deine Apple Watch und deine AirPods unterwegs? Wir haben einen U-Green-Akku mit eingebauter Ladeschale für die Uhr, der leider nicht mehr gebaut wird. Es gibt aber von Belkin eine Alternative.

 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Zens Dual USB-C Stick lädt Apple Watch und AirPods auf" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Für AirPods eine nette Idee. Für die Apple Watch allerdings Blödsinn. Ein Ladevorgang tagsüber am Notebook ist nur bei einem Szenario denkbar. Nämlich dann wenn man die letzten zwei Tage vergessen hat die AppleWatch auf dem Nachttisch während des Schlafes zu laden, und sie dann halt nach zwei Tagen mal leer geht.
Ansonsten hat man tagsüber die Watch am Handgelenk.
Bei mir ist die Apple Watch tagsüber nur dann am Ladegerät wenn es für ein WatchOS-Update zwingend notwendig ist.
Ansonsten gibt es die Situation einfach nicht, welche dieses Ladegerät nötig macht.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.