Top-Themen

Themen

Service

News

Interessant

Polizei zeigt, wie man Smartphones knackt

In einem neuen Video zeigt die schottische Polizei, wie man ein Gerät zur Datenextraktion von Smartphones einsetzt, um Zugriff auf Fotos, Nachrichten und mehr zu erhalten.

Erst kürzlich wurde Apple wieder gebeten, ein iPhone zu entschlüsseln, um bei polizeilichen Ermittlungen zu helfen. Während Apple weiterhin darauf beharrt, dass die Entschlüsselung nicht möglich ist, sollen sogenannte Cellebrite-Geräte dies für offizielle Stellen erlauben.

Zeitersparnis für Polizei und beteiligte Personen

Wie die schottische Polizei nun ausführt, kann man schnell feststellen, ob wichtige Daten auf den Smartphones zu finden sind oder nicht. Dadurch kann man Geräte, die nicht relevant sind, schneller an den Eigentümer zurückgeben. Weil typischerweise würde die Suche mit anderen Methoden dafür sorgen, dass Opfer, Täter oder Zeugen ihre Geräte für Monate nicht zurückerhalten. Mit den Entschlüsselungsgeräten könnte man dies auf ein Minimum reduzieren, führt die schottische Polizei aus.

Video zeigt Vorteile von Cellebrite-Geräten

Wie man in einem jüngst veröffentlichten Video zeigt, ist es äußerst hilfreich bei der Sicherung von Beweisen, die sich auf Smartphones befinden können, dass alle Daten mit wenigen Handgriffen vollständig kopiert und auf einem separaten Gerät gesichert werden können. Werden keine relevanten Daten gefunden, gibt die schottische Polizei an, dass man keinerlei Daten von dem Gerät sichert. Vielmehr wird nur festgehalten, wer die Durchsuchung durchführte, wann sie stattfand und wie lange sie dauerte. 


Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Polizei zeigt, wie man Smartphones knackt" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.