Unter 250 Gramm

Kleinstdrohne DJI Mavic Mini 2 steht an

DJI soll in wenigen Tagen eine neue Ultaleicht-Drohne vorstellen. Die Mavic Mini 2 soll eine höhere Kameraauflösung aufweisen, aber wieder 249 Gramm wiegen.

Von   Uhr

Die DJI Mavic Mini 2 soll in wenigen Tagen erscheinen und mit kompakter Größe und einem Startgewicht von 249 Gramm begeistern.

Ein Leaker hat die Neuigkeiten verbreitet und weist auf Patentanmeldungen von DJI hin, die darauf hinweisen, dass es bei der Mavic Mini 2 um eine Drohne handelt, die auch per FPV-Brille geflogen werden kann.

Außerdem soll die Drohne vermutlich statt wie bisher 2,7K mit 4K filmen können und auch etwas länger als 30 Minuten in der Luft bleiben können. Der Preis soll bei unter 400 US-Dollar liegen.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Das Gewicht von unter 250 Gramm hat auch regulatorische Vorteile. So darf die Drohne praktisch überall aufsteigen.

Für zusätzliche Sicherheit dürften wieder verschiedene Sicherheitsmechanismen wie Geofencing, Höhenbeschränkungen sowie die automatische Rückkehr bei Verbindungsabbruch oder niedrigem Akkustand sorgen.

Wir gehen davon aus, dass DJI die Mavic Mini 2 ab ungefähr Mitte November 2020 ausliefern wird, damit das Weihnachtsgeschenk noch mitgenommen werden kann.

Würdest du so eine kleine Drohne kaufen oder findest du, dass Drohnen größer sein müssen?

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kleinstdrohne DJI Mavic Mini 2 steht an" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

..."Das Gewicht von unter 250 Gramm hat auch regulatorische Vorteile. So darf die Drohne praktisch überall aufsteigen."

Ernsthaft? Man darf zumindest in Deutschland laut DFS so gut wie nirgendwo fliegen, aber klar, praktisch überall, gut recherchiert.

Solche Apps sind zur Abschreckung von Deppen! Mit einer Mail an das Ordnungsamt - oder wer auch immer in Deiner Stadt für Drohnenflüge zuständig ist - kann man eine Erlaubnis bekommen, mitten in der historischen Altstadt zu fliegen. Selber schon gemacht, Aufwand 1 Minute + 1 Anruf zur Ankündigung bei der Polizei. Und nein, nicht gewerblich, just for fun!

Wenig oder keine Ahnung, aber davon viel verbreiten? Die Software sagt dir mittlerweile wo du fliegen darfst und wo nicht (z. B. Flugverbotszone in Flughafennähe, etc.) Da kannst du dir die Finger wundtelefonieren ob zum Ordnungsamt oder zur Polizei.

Nun übertreibt mal nicht! Es gibt genug Möglichkeiten in Deutschland eine Drohne aufsteigen zu lassen.

Oh Gott, bist Du ahnunglos!

Ich flieg mit der Mavic Mini fast überall... Berlin ist bisschen nervig aber Brandenburg und so die ländlichen Gegenden läuft das alles wunderbar. Im Urlaub auch top. Bin gerade in Italien damit und flieg überall damit, sogar über Pompeii etc. Flughäfen sind natürlich no go - aber wer will da schon fliegen... Wer meckert, soll's halt lassen, is besser für uns, gibt's weniger Drohnen am Himmel :)

DFS ist ja auch Schrott, die zeigt ja auch alles an. Die kann man nicht nehmen. Laut DFS kann man am Hockenheim nicht fliegen aber laut Airmap gibt es da eine Ecke die Grün ist.

Antik sollte sich in einer besseren Wortwahl üben. Da gibt es viel Nachholbedarf, wie es scheint.

Sicher hat er persönlich schlechte Erfahrungen gemacht, denn der Frust kommt nicht von alleine. Ich kenne jedenfalls ausreichende Plätze, wo ein Aufsteigen möglich ist. Sicherlich nicht die Burner, weil dort kein berühmtes Gebäude steht oder die Armee zugegen ist oder ähnliche Ausschlussfaktoren. Tipp: Geh doch einfach mal in die Natur.

Natur? Wenn es sich nicht gerade um einen Acker handelt, dann ist die Wahrscheinlichkeit für ein Naturschutzgebiet oder Nationalpark recht hoch und damit hat sich das Fliegen dann auch wieder erledigt.

Mecker weiter und lass das Drohnen fliegen sein:) dann kann ich und andere die das zu schätzen wissen, mehr Spaß am Himmel haben - Dankeschön fürs Fernbleiben

Sehr interessant! Woher kommt denn diese Erkenntnis - schlechte Recherche?

Es gibt genug Ecken, wo man fliegen darf

Man muß die App von DFS ja nicht haben. Die Dji Fly App selbst gibt bereits genau genug vor, wo ich überall nicht fliegen darf.

Noch genauer brauche ich es wirklich nicht. Sonst brauche ich weder Mavic Mini, noch Dronen größerer Gewichtsklassen.

- es sei denn man ist vorsicht genug und fliegt...

Die vorprogrammiert Flugverbotszonen kann man ohne Probleme für 3 Tage freischalten. Ansonsten ist die Mini einfach Klasse. Ob eine höhere Auflösung tatsächlich wichtig ist darf man bezweifeln. Und ob man 25 oder 30 Minuten fliegt ebenfalls.

Für mich ist die Auflösung zu gering. Auf einem 4 K TV ist es noch akzeptabel. ich filme in 4 K und bin auf die Aufnahmen gespannt.

Preise sind 749€ und nicht 400dollar.

749 Euro für eine Mavic Mini 2?! Dann verzichte ich auch unter Berücksichtigung der Gewichtsklasse liebend gerne darauf und greife direkt zur Air 2. Dann noch das Zubehörpaket dazu und mit etwas Rabatt für ca. 920,- Euro zusätzlich zu meiner Mini.

Haben Sie schon den Flugschein für Drohnen? soll ja was kommen, seitens der EU

Haben Sie schon den Flugschein für Drohnen? soll ja was kommen, seitens der EU

Genau so denke ich auch

Bin ein Neuling in der Dronenfliegerei, habe die Mavic Air 2 mir angeschafft. Bin auch schon von einer Person angesprochen worden, weil ich ich vom der Meerseite Fotos vom Strand und Gebäuden gemacht habe. Da diese der Meinung war ich würde die Persönlichkeits Rechte verletzen und sie schon die Polizei gerufen habe, zeigte ich ihr die Fotos die ich gemacht habe. Wir hatten danach ein nettes Gespräch, wo sie mir erklärte das ihr Balkon schon mit einer Drone direkt angeflogen wurde.
Es gibt eben auch schwarze Schafe unter uns, zudem werde ich nie gehören wollen. Von der Polizei war dann keine Rede mehr.

- Hinderniserkennung vorn und hinter
- 4k Video Auflösung
- USB Typ C
- Akkuoptimierung
Wesentliche Unterschiede zum Original

Die neue Mini 2?

super und das alles zum Preis der DJI Mavic Mini. Der Preis soll ja angeblich gleich bleiben ?

Das schöne an der ist , das Sie wieder über ,,Follow me'' Modus verfügt

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.