Comeback

Kehrt das 12" MacBook bald zurück?

Es verdichten sich die Gerüchte, dass Apple zur WWDC am 22. Juni neue Mac-Modelle vorstellen könnte. Dabei könnte das 12" MacBook einen besonderen Platz einnehmen.

Von   Uhr

Vor etwas mehr als einem Jahr stellt Apple das 12" MacBook mit Retina-Display überraschend ein. Während das MacBook Air dessen Platz einnahm, gab es einige Spekulationen. Nun könnte die vorübergehende Einstellung durchaus Sinn ergeben. Wie der Leaker „Fudge“ auf Reddit mitteilte, soll Apple vielleicht schon zur WWDC 2020 ein neues Modell ankündigen. Dabei will man sich erstmals von den bisherigen Intel-Prozessoren verabschieden und stattdessen auf den selbst entwickelten ARM-Chip setzen. 

12" MacBook: Der erste ARM-Mac

Es wird seit wenigen Jahren spekuliert, dass Apple auch den Mac auf die ARM-Technologie umstellen wird, nachdem bereits alle iOS- Geräte auf dessen Basis laufen. Dies erlaubt dem Unternehmen eine bessere Abstimmung von Soft- und Hardware und gibt gleichzeitig mehr Flexibilität bei der Entwicklung, da man nicht mehr auf Intels Produktzyklen angewiesen ist. 

Es wird daher erwartet, dass Apple zur WWDC 2020 am 22. Juni eine Vorschau geben könnte. Wie Leaker Fudge berichtet, soll es sich dabei um ein 12" MacBook handeln, das mit einem angepassten A14X-Chip ausgestattet sein soll, der über acht bis zwölf Kerne verfügt.

Ungeliebte Hardware kehrt zurück

Dazu will man zunächst das kleinste MacBook zurückholen und diesem im gleichen Atemzug auch ein neues Butterfly-Keyboard spendieren, das man zuletzt im MacBook Air und MacBook Pro durch eine Tastatur mit Scherenmechanismus ersetzte. Jedoch soll Apple mit der neuen Generation bekannte Fehler ausgemerzt haben.

Als nettes Extra könnte Apple eine lange geforderte Funktion dank des A14X-Chips integrieren. Laut dem Leaker könnte das 12-Zoll-Modell über ein eigenes Modem für die mobile Datenübertragung verfügen und sogar schon auf den 5G-Standard setzen.

Während wir erst am 22. Juni offizielle Informationen erhalten, fragen wir uns, was ihr von einem solchen MacBook haltet? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Kehrt das 12" MacBook bald zurück?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Was ich mich ja bei der ARM-Diskussion fragt: wie sieht es dann mit der Software-Versorgung aus? Wird zum Beispiel Microsoft die Vollversion von Office 365 auch für ARM-CPUs anbieten? Oder nur die deutlich abgespeckt iPad-Version? Oder auch andere Softwarehäuser: müssen sie erst alle ihre Software umschreiben, damit sie auf ARM laufen?

gute frage!

Ich habe noch ein Macbook 12 der ersten generation und bin nach wie vor superzufrieden für den alltagsgebrauch. ein 13er Air würde ich mir nicht kaufen. Ich liebe das handliche 12 zoll gerät. Ich schau gespannt darauf, was sich hinsichtlich Leistung tut, sodann könnte ich mir ein update vorstellen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.