Top-Themen

Themen

Service

News

Ab Herbst

iOS 13: iPhone wird zum neuen Personalausweis

Noch in der letzten Woche hatten wir berichtet, dass die japanische Regierung ab Herbst mit Apple zusammenarbeitet, um japanische Personalausweise auf das iPhone zu bringen. Was sich damals noch wie eine weit entfernte Zukunft für deutsche Nutzer anhörte, scheint früher als gedach Realität zu werden. Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat gab nämlich den Ausbau des Online-Ausweises für das iPhone bekannt. (via Macerkopf)

WWDC 2019: Kleine Änderung mit großer Wirkung

Quasi nebenbei kam aus der diesjährigen WWDC hervor, dass Apple mit iOS 13 die NFC-Schnittstelle weiter öffnen wird. Zuvor hatte das Unternehmen seit der Einführung mit dem iPhone 6s daran festgehalten, dass die Funktion lediglich Apple Pay vorbehalten bleibt, um Sicherheitsrisiken zu minimieren. Mittlerweile geht man jedoch offener damit um, wobei manche Funktion jedoch einer separaten Freigabe bedürfen. Neben japanischen Nutzern dürfen sich ab iOS 13 auch deutsche Anwendung über eine praktische Funktion freuen, die den Online-Ausweis auch auf dem iPhone erlaubt. Laut dem Bunderministerium des Inneren, für Bau und Heimat wird man zeitgleich mit iOS 13 die AusweisApp2 im App Store bereitstellen.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat begrüßt diesen wichtigen Schritt. Damit können bald auch die Nutzerinnen und Nutzer von Apples mobilen Geräten von den digitalen hoheitlichen Anwendungen für Personalausweis, ePass und eVisum profitieren, z. B. bei Personenkontrollen an internationalen Flughäfen. Deutschland und viele andere Staaten standen dazu seit Längerem mit Apple in Kontakt. 

Apple hat nun angekündigt, mit dem nächsten Betriebssystem iOS 13 im Herbst 2019 die NFC-Schnittstelle zu öffnen. Zeitgleich soll die mit iPhones nutzbare AusweisApp2 des Bundes im Apple Store zum kostenlosen Download bereitgestellt werden, sodass die Online-Ausweisfunktion auch mit iPhones verwendet werden kann.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iOS 13: iPhone wird zum neuen Personalausweis" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Das das Bundesministerium des Inneren sich freut ist klar. Mein Ausweis kommt nicht aufs iPhone.

Echt jetzt, so paranoid? Ich denke da gibt es schlimmeres. :-/

Paranoid? Nein, keineswegs. Nur bin ich nicht davon überzeugt, dass das Technisch auf hohem Sicherheitsniveau realisiert ist. und wenn Seehofer sich über irgendwas freut, kann das für Bürger nichts gute bedeuten.

Und er hat es auch schon allen auf Facebook, über Whatsapp und Instagramm mitgeteilt. In seine AfD-Gruppe natürlich gesnapped!!

Der war gut ;-)[Thumbs Up Sign]

Es soll auch nicht der Ausweis auf's iPhone kommen sonder lediglich dieses als Ausweisleser genutzt werden können, um dann einige behördliche Anträge ohne Ausweis-Lesegerät durchführen zu können. (Hätte mir vor kurzem drei Stunden Wartezeit im Kreisverwaltungsreferat nach abgestürzten Systemen erspart :-)