Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Schneller

iPhone 15 Pro: Dieses Feature könnte USB-C mitbringen

Nach dem iPhone ist vor dem iPhone. Jedes Jahr veröffentlicht Apple ein neues iPhone-Modell. 2023 könnte es mit dem iPhone 15 besonders spannend werden, denn immerhin soll USB-C Einzug halten.

Von   Uhr

Vor wenigen Wochen bestätigte Apple, dass sich das Unternehmen den Regularien der EU beugen und das iPhone zukünftig mit USB-C anbieten wird. Laut dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo lassen seine Quellen aus Zuliefererkreisen vermuten, dass Apple schon im kommenden Jahr das iPhone 15, iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro sowie das iPhone 15 Pro Max mit USB-C ausstatten wird. Allerdings gibt er dabei zu verstehen, dass USB-C nicht gleich USB-C sei.

Hohe Geschwindigkeiten nur beim iPhone 15 Pro

Bereits beim neuen iPad 10 mussten wir lernen, dass Apple nicht überall den schnellen Standard verbaut. Erste Tests zeigten, dass der neue USB-C-Port nur so schnell wie Lightning ist. Dem Analysten zufolge soll dies auch auf das iPhone 15 und iPhone 15 Plus zutreffen, die weiterhin eine Übertragungsgeschwindigkeit von 480 Mbit/s aufweisen soll – wie Lightning unter USB 2.0.

Anders soll es hingegen bei den Pro-Modellen sein. Dem Bericht zufolge soll Apple sowohl dem iPhone 15 Pro als auch dem iPhone 15 Pro Max „mindestens USB 3.2 oder Thunderbolt 3“ spendieren. Unter USB 3.2 könnte dies eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 20 Gbit/s bedeuten, während mit Thunderbolt 3 sogar bis zu 40 Gbit/s möglich wären. Dies würde vor allem Videograf:innen zugutekommen, die in Apples ProRaw-Format aufnehmen. Durch das Format sowie hohe Auflösungen und Bildraten können Videos schnell mehrere Gigabyte einnehmen, was bei einer aktuellen Übertragungsgeschwindigkeit von lediglich 480 Mbit/s viel Zeit in Anspruch nimmt, wenn du sie vom iPhone auf deinen Mac übertragen möchtest. Kuo schreibt dazu:

„Meine neueste Umfrage zeigt, dass alle 2H23 neuen iPhones Lightning aufgeben und auf USB-C umsteigen werden, aber nur zwei High-End-Modelle (15 Pro & 15 Pro Max) unterstützen die kabelgebundene Hochgeschwindigkeitsübertragung, und die beiden Standardmodelle (15 & 15 15 Plus) unterstützen immer noch USB 2.0 wie Lightning.

Ich sage voraus, dass 15 Pro & 15 Pro Max mindestens USB 3.2 oder Thunderbolt 3 unterstützen werden. Dieses Spezifikations-Upgrade bedeutet, dass sich die Benutzererfahrung bei der kabelgebundenen Übertragung und Videoausgabe erheblich verbessern wird.

Dieses Spezifikations-Upgrade und der neue Trend werden die Nachfrage des Apple-Ökosystems nach Hochgeschwindigkeits-Transferchips und Nachahmung der Wettbewerber antreiben (fast alle Android-Handys unterstützen derzeit nur USB 2.0), und es ist auch förderlich für das Wachstum der Hochgeschwindigkeits-Transfer-IC-Designindustrie.“

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPhone 15 Pro: Dieses Feature könnte USB-C mitbringen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...