Enthält Affiliate-Links [Was ist das?]Einblick

Zerlegt: So sieht es im iPhone 14 Pro Max aus

Seit letzter Woche ist bekannt, dass iPhone 14 und iPhone 14 Pro (Max) erscheinen am 16. September. Während die Vorbesteller:innen noch warten, wurde das iPhone 14 Pro Max bereits auseinandergenommen.

Von   Uhr

In wenigen Stunden erhalten die ersten Kund:innen in Neuseeland und Australien das iPhone 14 sowie das iPhone 14 Pro. Schon jetzt gibt es einige wenige Glückliche, die eines der neuen Geräte verfrüht erhalten haben – etwa der YouTube-Kanal PBKreviews. Dieser hat auch gleich das erhaltene iPhone 14 Pro Max auseinandergeschraubt und bietet damit einen ersten Blick in das Innere des neuen Modells.

Was steckt im iPhone 14 Pro Max?

Nachdem der Bildschirm entfernt wurde, erhältst du bereits einen guten Einblick. Immerhin hat Apple im Vergleich zum direkten Vorgänger kaum etwas verändert. Die Aufteilung der Komponenten ist nahezu identisch. Auch die Batterie stellt wieder das Herzstück dar und ist in bekannter L-Form integriert. Es lässt sich jedoch feststellen, dass das Logic Board eine neue Abdeckung erhalten hat. Darauf ist in großen Lettern „A16 Bionic“ eingraviert. Die Abdeckung erfüllt jedoch einen weiteren Zweck neben dem Schutz der Hauptplatine: Sie ist mit kleinen Pads versehen und soll für eine bessere Ableitung der Wärme sorgen.

Danach geht es auch schon weiter mit der Batterie, die übrigens kleiner als beim Vorgänger ist. Sie weist lediglich 4.323 mAh auf, während das iPhone 13 Pro Max noch eine höhere Kapazität (4.352 mAh) hatte, wobei der Unterschied im Alltag unbedeutend ist. Zumal der A16 Bionic deutlich effizienter arbeitet, verspricht Apple bei Aufgaben wie der Videowiedergabe eine bis zu einer Stunde längere Laufzeit.

Außerdem kannst du anhand der Komponenten deutlich erkennen, dass die Linsen der Triple-Kamera größer geworden sind – vorwiegend die Hautpkamera mit dem neuen 48-MP-Sensor. Bei der TrueDepth-Kamera ging es in die entgegengesetzte Richtung. Sie nimmt etwa 30 Prozent weniger Platz ein, als noch vor einem Jahr.

Insgesamt wirkt das neue Modell sehr strukturiert, sodass sich einzelne Teile vergleichsweise einfach austauschen lassen. Der Kanal vergibt daher 6,5 von 10 Punkten für die Reparierbarkeit.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Zerlegt: So sieht es im iPhone 14 Pro Max aus" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte mit deinem Mac-Life-Account anmelden.

oder anmelden mit...