Mobile Betriebssysteme

Apple veröffentlicht iOS 15.1 und iPadOS 15.1 mit vielen Neuerungen

Apple hat mit iOS 15.1 und iPadOS 15.1 neben macOS Monterey auch neue Versionen seiner iPhone- und iPad-Betriebssysteme veröffentlicht.

Von   Uhr

Das neue iOS und iPadOS 15.1 sind das erste größere Update von iOS 15 und iPadOS 15, seitdem die beiden Betriebssystem im September 2021 veröffentlicht wurden, Zuvor erschienen nur Bugfixes. 

iOS 15.1 enthält die Funktion SharePlay, die es erlaubt, Dritte anzurufen und mit ihnen gemeinsam während eines Facetime-Chats Filme und Fernsehen zu schauen oder Musik zu hören. 

Außerdem hat Apple die ProRes-Videoaufnahmefunktion für das iPhone 13 Pro freigeschaltet. Auch die automatische Makro-Funktion, die einige Nutzer genervt hatte, lässt sich in den Einstellungen nun deaktivieren. Außerdem können Impfausweise jetzt in die Wallet-App importiert werden, wenn diese schon in der Health-App gespeichert waren. Unseren Erkenntnissen nach ist das in Deutschland mit den Corona-Impfungen noch nicht möglich. 

Das sind die Release-Notes von Apple für iOS 15.1:

SharePlay

SharePlay ist eine neue Methode, um in FaceTime mit Inhalten der Apple TV App, von Apple Music und anderen unterstützten App Store-Apps dieselben Erfahrungen synchron mit anderen Personen zu teilen.

Mit geteilten Steuerelementen können alle Beteiligten die Wiedergabe anhalten, starten, zurückspulen oder schnell vorspulen.

Die intelligente Lautstärkeregelung senkt den Audiopegel von Filmen, TV-Sendungen oder Songs automatisch, wenn befreundete Personen sprechen.

Dank Apple TV-Unterstützung kannst du das geteilte Video auf deinem großen Bildschirm ansehen und dich gleichzeitig im FaceTime-Anruf auf dem iPhone unterhalten.

Die Bildschirmfreigabe ermöglicht es allen Personen, die am FaceTime-Anruf teilnehmen, sich Fotos anzusehen, im Web zu surfen oder sich gegenseitig zu helfen.

Kamera

ProRes-Videoaufnahme mit dem iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max

Einstellung zum Deaktivieren des automatischen Wechsels zum Makromodus beim Aufnehmen von Fotos oder Videos auf dem iPhone 13 Pro oder iPhone 13 Pro Max

Apple Wallet

Dank der Unterstützung für COVID-19-Impfausweise kannst du verifizierbare Impfdaten von Apple Wallet hinzufügen und vorlegen.

Home

Es gibt neue Auslöser für Automationen, die auf der aktuellen Messung eines HomeKit-fähigen Sensors für Luftfeuchtigkeit, Luftqualität oder Lichtpegel basieren.

Kurzbefehle

Mit neuen vordefinierten Aktionen kannst du Text über Bilder oder GIFs legen.

Diese Version behebt auch die folgenden Probleme:

Die App „Fotos“ meldet beim Importieren von Fotos und Videos möglicherweise, dass der Speicher voll ist, obwohl das nicht stimmt.

Die App „Wetter“ zeigt die aktuelle Temperatur für „Mein Standort“ oder die Farben von animierten Hintergründen unter Umständen nicht bzw. nicht korrekt an.

Die Audiowiedergabe von einer App wird möglicherweise angehalten, wenn der Bildschirm gesperrt wird.

Wallet kann unerwartet beendet werden, wenn VoiceOver mit mehreren Karten verwendet.

Verfügbare WLANs werden unter Umständen nicht erkannt.

Die Batteriealgorithmen auf iPhone 12-Modellen wurden aktualisiert, um die Kapazität der Batterie im Laufe der Zeit besser abschätzen zu können.

Zu den Sicherheitsupdates, die in beiden Updates enthalten sind, gibt es noch keine Informationen.

Die Updates auf iOS 15.1 und iPadOS 15.1 können über die App Einstellungen unter dem Punkt Allgemein/Softwareupdate eingespielt werden. Es empfiehlt sich, vorher ein Backup des Geräts anzufertigen.

Deine Erfahrungen sind gefragt

Hast du das Update schon aufgespielt? Gibt es irgendwelche Änderungen, die wir nicht aufgeführt haben? Funktioniert alles einwandfrei? Schreibe und gerne einen Kommentar!

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple veröffentlicht iOS 15.1 und iPadOS 15.1 mit vielen Neuerungen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Deaktivieren des automatischen Wechsels der Kamera für den makromodus ist ja ganz gut. Aber wie komm ich danach in den Makromodus wenn ich den benutzen will? Hab das ausprobiert und irgendwie nichts gefunden.

Das stark vernachlässigte Sorgenkind ist weiterhin die App Kurzbefehle.
Auch die Version 15.1 löst kaum Probleme, die meist schon seit v14.7 bestehen. Der Umfang ist so immens, das hier gar nicht näher eingegangen werden kann.
Erschreckend neu sind u. a. Meldungen deutsch/englisch gemischt bzw. in rein englisch (z. B. "There was a problem running the shortcut xxx"). In einem Kurzbefehl mit >200 Aktionen ist die Ursachensuche -auch leider wegen einer fehlenden Suchunterstützung- extrem aufwendig.
Leider ist der Support in Irland mit dieser App überfordert und so sieht die Perspektive gar nicht erfreulich aus.
.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.