Jetzt herunterladen

iOS 10.2 ist endlich final

Nach einer schier endlosen Betaphase ist nun iOS 10.2 für das iPhone, das iPad und den iPod touch final freigegeben worden. Neben neuen Emojis gibt es einige neue Kamerafunktionen und für US-Anwender wurde die Video-App durch die TV-App ersetzt.

Von   Uhr

Apple hat mit iOS 10.2 das lang erwartete Update für iOS 10 veröffentlicht. Das Update des mobilen Betriebssystems unterstützt erstmals Unicode 9-Emojis, so dass auch einige neue Charaktere dazukommen. Nach Schätzungen werden etwa 100 neuen Emojis neu eingeführt, mit denen Nachrichten verschönert werden können. Dazu gehört unter anderem ein Facepalm-Emoji. Sicherlich rechtfertigt das allein noch keine neue Hauptversion von iOS 10. Es gibt aber noch weitere Änderungen.

Geburtstage in iMessage zelebrieren

Für iMessage (Nachrichten) wurde eine neue Hintergrundanimation namens „Celebration" eingebaut, die vor allem für Festtage und Geburtstage gedacht ist. In iOS 10.2 sind außerdem die neuen Wallpaper für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus enthalten, die auch schon bei der Präsentation der Smartphones im September 2016 vorgestellt wurden, bisher aber in iOS 10 nicht vorhanden waren.

iOS 10.2 ist da
iOS 10.2 ist da (Bild: Apple)

In der herstellereigenen Kamera-App des Betriebssystems können ab iOS 10.2 Einstellungen gespeichert werden, die dann beim erneuten Aufruf der App umgesetzt werden. Das spart im Zweifelsfall etwas Zeit. Auch bei den Kamerafiltern kann der zuletzt genutzte Filter gespeichert werden. 

Außerdem sollen bei der Fotos-App einige Verbesserungen vorgenommen worden sein. So verbessert iOS 10.2 die Bildstabilisierung und bietet eine schnellere Bildrate für Live Photos. Zudem wurde nach Angaben von Apple die Genauigkeit beim Gruppieren ähnlicher Fotos von derselben Person im Album „Personen“ verbessert. Auch ein gelegentlich auftretender Hänger beim Umschalten der Kamera des iPhone 7 Plus nach dem Wechsel von „Aufnahmen“ in den  Zoommodus wurde behoben.

Notruf-Funktion überarbeitet

Apple hat in iOS 10.2 außerdem die Notruf-SOS-Funktion für die Apple Watch überarbeitet. Wenn das SOS-Signal ausgelöst wird, wird nicht nur ein Notruf zu Rettungsdiensten abgesetzt sondern auch die vom Anwender hinterlegten Notfallkontakte informiert.

In Apple Music können nun Wiedergabelisten sortiert werden, wobei die Kriterien „Art der Playlist", „Titel" oder „Zuletzt hinzugefügt" vorhanden sind.

Für deutsche Anwender vorerst uninteressant sind die Änderungen an der Video-App. In den USA wird die Anwendung, die seit Anfang an in iOS enthalten war, entfernt und durch die TV-App ersetzt. Auch das Widget für die Video-App wird in den USA folgerichtig durch ein TV-Widget ersetzt. Die Video-App erhält ein Widget für den Sperrbildschirm. Es zeigt Filme und TV-Serien der Videos-App von iOS an und erlaubt den Start der Videos mit einem Tipp. Die alte Video-App kann weiterhin aus dem App Store nachinstalliert werden.

Viele Detailverbesserungen

Einen Fehler im E-Mailprogramm in iOS durch den das Menü „Bewegen“ nach Ablegen einer E-Mail-Nachricht weiter angezeigt wurde, hat Apple beseitigt. Auch beim „Kopieren und Einfügen“ gab es Probleme, die nun beseitigt wurden.

Zudem hat Apple in den Bedienungshilfen die Unterstützung für BraillePen14 in VoiceOver eingebaut und Fehler bei der Brailleschrifttabelle und Siri in VoiceOver behoben.

Für HomeKit bietet Apple nun eine breitere Unterstützung für Sensoren an, die Glasbruch,  Bewegungen und Türöffnungen erkennen können. Auch Sensoren für Kohlenmonoxid und Wasserlecks werden unterstützt. Apple verspricht auch eine verbessere Bluetooth-Kommunikation mit Zubehör und hat die Bildschärfe bei FaceTime-Videoanrufen verbessert. Der Safari Reader zeigte manchmal leere Seiten an, was nun der Vergangenheit angehören soll. 

Informationen zu den Sicherheitsaspekten des Updates hat Apple noch nicht veröffentlicht.

iOS 10.2 kann ab sofort über das Software-Update von iOS herunterladen werden. Es empfiehlt sich vorher ein Backup des Systems entweder über die iCloud-Backupfunktion oder über iTunes vorzunehmen. Da Apple das Update erst ausrollt, kann es sein, dass bei Ihnen anfänglich noch kein neues Update angezeigt wird.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 10.2 ist endlich final" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Hi
Die neuen wallpaper vom iPhone 7 von denen immer die Rede ist sehe ich nicht. [Flushed Face]

Auf nem iPhone 7?

Nein. Auf dem 6s.
Heißt doch das die wallpaper die für das 7er gezeigt wurden mit dem Update 10.2 für alle Modelle unter Hintergründe auszuwählen geht, oder bin ich falsch?

Wird der "Portrait"-Modus nun auch so bezeichnet? Oder steht da immer noch Portät ;-)

Kann jemand etwas zur Akkulaufzeit sagen?

Bei meinem iPhone 7 sinkt die Akkuanzeige seit dem Update schneller als je zuvor. Von 53% auf 13% in zwei Stunden ohne Nutzung. Das kann nicht normal sein. Vor dem Update war alles in Ordnung.

Ich hätte die überarbeitet Notruf-Funktion noch besser gefunden wenn man da auch eine Option hätte nur die hinterlegten Kontakte anzurufen. zB langes drücken die aktuelle Variante, ein zweimal kurz Drücken nur hinterlegte Kontakte.

Meine Idee kommt bestimmt irgendwann. Jetzt lade ich erstmal das update.

Danke für den Hinweis.

Apple, was hast du bloß angerichtet mit 10.2. Mein schöner durchgehender Diamantschwarzer Hintergrund inkl. Dock ist futsch. Der graue Dock-Balken ist zurück und läßt sich nicht mehr ändern.

Wenns keine Umstände macht, könntest du mal nen Screenshot irgendwo hochladen?

so hatte es ausgesehen:

http://www.maclife.de/ratgeber/dieses-wallpaper-versetzt-ihren-home-bildschirm-dark-mode-10082586.html

hm, das ist ja schade und nochmal den Trick zu nutzen hat nicht geklappt.

Leider nein.

Ja geht bei mir auch nicht mehr :( Gibt es irgendeine Möglichkeit das wieder zu aktivieren?

Ich dachte die neuen Hintergründe wären Live Bilder?
Sind sie aber nicht.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.