Erster ARM-Mac in 2020?

Leak: Erster iMac mit Apple Silicon kommt früher als gedacht

Unter dem Codenamen „Mt. Jade“ soll Apple derzeit den ersten Prozessor für Desktop-Computer entwickeln. Einem Leak zufolge soll diese schon bald im iMac zum Einsatz kommen.

Von   Uhr

Im Sommer 2020 kündigte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC an, dass man eigene Prozessoren für die Macs entwickelt und im Laufe der kommenden zwei Jahre die Produkte schrittweise umstellt. Das Unternehmen stellte bereits zahlreiche Werkzeuge vor, um den Übergang von Intel-Prozessoren zu Apple Silicon so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten. Daneben stellte man in Aussicht, dass man schon bis Ende 2020 einen ersten Mac mit der neuen Technologie veröffentlichen will. Zeitgleich verteilte man Übergangskits an Entwickler, die einen Mac mini mit einem A12Z Bionic enthalten, der bereits im iPad Pro zum Einsatz kommt. Nun gibt es wieder Bewegung. Laut der chinesischen Zeitung The China Times soll sich auch ein neuer iMac auf dem Weg befinden.

iMac mit Apple Silicon kommt 2021

Wie die Zeitung ausführt, arbeitet Apple an mehreren Chips sowie einer eigenen Grafikeinheit. So soll Apple den A14X Bionic zukünftig im iPad Pro sowie im MacBook einsetzen. Letzteres soll sich dazu schon in der Massenproduktion befinden und könnte entsprechend bald erscheinen. Außerdem könnte Apple dabei auf das Design des 12" MacBook mit Retina-Display zurückgreifen, das man 2019 einstellte.

Daneben entwickelt man auch noch den A14T Bionic, den man in die Kategorie Apple Silicon einordnet und der für den iMac bestimmt sein soll. Der Chip trägt den Codenamen „Mt. Jade“ und soll von einer Grafikeinheit unterstützt werden, die intern „Lifuka“ heißt. Der iMac soll zudem nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Die Zeitung geht davon aus, dass Apple das neue Modell bereits im ersten Halbjahr 2021 auf den Markt bringen könnte.

In dem Bericht wird außerdem erwähnt, dass Apple bereits mit Hochdruck am A15-Chip werkelt, der im kommenden Jahr das iPhone 13 befeuern soll. Zudem hält man es für wahrscheinlich, dass Apple daraus wieder einen A15T und einen A15X machen wird, um Macs und das iPad Pro mit noch mehr Leistung zu versorgen. 

Wann Apple die Katze aus dem Sack lässt und den ersten Mac mit Apple Silicon vorstellt, ist weiterhin unklar. Es wird spekuliert, dass das Unternehmen am 17. November eine Keynote abhalten könnte.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Leak: Erster iMac mit Apple Silicon kommt früher als gedacht" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.