Nach 2 Jahren aktualisiert

Großes Update für Shazam am Mac – das ist neu

Nach über zweieinhalb Jahren hat Apple der Shazam-App für den Mac ein Update verpasst. Damit gibt es jetzt auch endlich nativen Support für die Apple-eigenen M-Chips. 

Von   Uhr

Der Song-Erkennungs-Dienst Shazam hat eine neue macOS-App bekommen. Mit der Version 2.11 stellt Apple jetzt ein neues App-Symbol vor, das der Designsprache, die mit macOS Big Sur eingeführt wurde, angepasst wurde. Das sind aber nur leichte Änderungen. Viel wichtiger: Außerdem fügt die neue Version volle Unterstützung für alle bisher erschienenen Apple M-Prozessoren an. Das bedeutet, dass Shazam ab sofort nativ auf allen Macs mit M1- beziehungsweise M2-Chips läuft.

Die Shazam-App für macOS lief zwar auch schon zuvor auf den neuen Macs mit Apple Silicon. Das wurde jedoch mithilfe der Rosetta-Technologie, die Intel-Apps auf die ARM-Architektur überträgt, verwirklicht. Dieser Zwischenschritt fällt nun weg.

Damit konnten die neuen Macs ihre Leistungsfähigkeit bei der Shazam-App gar nicht richtig ausspielen, das ändert sich jetzt. Was allerdings für Mac-Nutzer noch immer fehlt, ist der große Funktionsumfang, den die iOS-App bietet. Erst vor kurzem hatte Apple sogar neue Optionen vorgestellt. Wer auf solche neuen Funktionen auch für den Mac hofft, wird von diesem Update leider enttäuscht. 

Im Jahr 2018 hat Apple Shazam übrigens aufgekauft und bietet den Dienst seither komplett werbefrei und kostenlos an. Wer die eigenständigen Anwendungen nicht nutzen möchte, kann mit iPhone, iPad und Mac auch über die Sprachassistentin Siri und dem Shazam-Cloud-Service unbekannte Songs erkennen. 

So funktioniert die Shazam-Mac-App: 

  • Die Shazam-App steht im kostenlos im Mac App Store bereit.
  • Nach der Installation findest du die Shazam in der Menüleiste.
  • Mit einem Klick auf das Symbol startest du die Musikerkennung. So einfach!

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Großes Update für Shazam am Mac – das ist neu" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.