Top-Themen

Themen

Service

News

Kommunikationsplattform

Google Hangouts wird abgeschaltet

Google macht wieder einmal einen Dienst dicht. Diesmal soll es die Kommunikationsplattform Google Hangouts erwischen, die ab 2020 nur noch für kommerzielle Nutzer zugänglich sein wird.

Nach einem Bericht von 9to5Google wird Google Hangouts für „normale“ Nutzer ab 2020 dicht gemacht und steht dann nur noch Business-Anwendern gegen Geld zur Verfügung. Damit geht Google Hangouts den gleichen weg wie zuvor schon der Google Reader, Buzz, Inbox und zuletzt Google Plus. Auch beim sozialen Netzwerk Google Plus können kommerzielle Nutzer den Dienst weiter verwenden.

Google hat das Ende von Hangouts, das eigentlich aus zwei Diensten besteht, noch nicht offiziell angekündigt. Vermutlich wird Google der Dienst einfach nicht ausreichend gut genutzt und so wird das Produkt einfach eingemottet.

Google Hangouts besteht aus den Komponenten Chat zur Kommunikation per App innerhalb eines Teams und Hangouts Meet. Dies ist eine Video-Meeting-Plattform, die durchaus Potential hatte. Zu beiden Diensten gibt es aber zahlreiche Alternativen, nicht zuletzt Slack und Microsoft Teams.

Und wer Hangouts beruflich nutzt und darauf angewiesen ist, muss sich sowieso keine Sorgen machen, denn in der zahlungspflichtigen G-Suite ist beides weiterhin erhalten.

Google Hangouts war zu Beginn eine gelungene Alternative zu Skype - jeder der eine Google-Kennung, also Benutzername und Passwort besitzt, und das dürften eigentlich so ziemlich alle Android-Nutzer, aber auch einige nicht-Android-Nutzer sein, kann sich darüber wahlweise per Text-Chat oder Video-Chat mit Freunden unterhalten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Google Hangouts wird abgeschaltet" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Typisch Google! Da kauft man sich ein Android Smartphone und ein Dienst nach dem anderen macht dicht! Pure Gewinnmaximierung!

;-)

Schöne Beispiele um kein Android zu kaufen. Bzw. keines mit den Google Apps, die nach Deaktivierung seitens Google schön den Telefonspeicher zumüllen, da sie sich weder nutzen noch deinstallieren lassen.

Immerhin begraben die ein paar Leichen, nicht so Apple was tausend Zombieprogramme noch am Leben hält, aber längst abschalten will.

Moin,

das ist doch blöd, ich nutze Hangouts für kostenlose Telefonate in die USA. Naja seit ich auf dem iPhone die App Satellite nutze mache ich schon viele der kürzeren Anrufe darüber, trotzdem finde ich es Schade.

schöne Adventszeit

sedl

Ich habe bislang immer nur Skype verwendet, um international zu telefonieren. Ich kenne niemanden, der Hangouts benutzt hat.

Naja ich finde es halt praktisch das man kostenfrei das US Netzt anrufen kann.

Hangouts ich war ein netter Versuch den Anteil von Skype zu reduzieren, anscheinend im privaten Bereich vergeblich ....
das hat nix mit Apple oder Android zu tun . Wie hier der ein oder andere sich dazu äußerte .

Mei ist einfach eine wirtschaftliche Entscheidung !

Oder würdet ihr als Chef was weiter laufen lassen was kein Geld einbringt und kaum nutzen hat ?