Top-Themen

Themen

Service

Gerücht

Neue Infos

Gerücht: Neues MacBook Pro (16 Zoll) soll noch im Oktober erscheinen

Seit Monaten hält sich das Gerücht, dass Apple ein überarbeitetes MacBook Pro mit 16-Zoll-Display plant und vermutlich im Oktober veröffentlichen wird. Allerdings ist der Monat beinah um und dennoch gehen Analysten und Beobachter von einer baldigen Veröffentlichung aus. Auch die Website DigiTimes, die in der Vergangenheit eine durchwachsene Trefferquote aufwies, will von einer Markteinführung im Oktober wissen.

In den vergangenen Wochen gingen Experten davon aus, dass Apple, wie schon zuvor, ein Event Ende Oktober abhalten wird. Darauf sollte das Unternehmen Produkte wie ein neues iPad Pro, Mac mini oder auch ein neues MacBook Pro vorstellen. Letzteres sollte dabei mehr als nur ein Spec-Update werden und ein neues Design sowie zahlreiche Hardware-Tweaks erhalten. Die Website DigiTimes geht noch immer davon aus, dass Apple ein neues MacBook Pro mit 16-Zoll-Display im Oktober veröffentlichen wird.

Aus vertrauter Quelle soll die Site erfahren haben, dass der taiwanesische Zulieferer Quanta Computer das MacBook Pro (16 Zoll) in großen Mengen für den Versand vorbereitet. Der Quelle zufolge soll der neue Laptop ein überarbeitetes Keyboard mit Scheren-Mechanismus, ein schlankes Displayranddesign sowie Intels neueste „Coffee Lake“- oder gar „Ice Lake“-Prozessoren erhalten haben.  

Erst in der letzten Woche fanden die Kollegen von MacGeneration entsprechende Hinweise in der Beta zu macOS Catalina 10.15.1. Dort verstecken sich zwei Icons, die das neue MacBook Pro zeigen. Dabei ist auffällig, dass der Rand um das Display schmaler geworden ist und es dadurch eine nahezu identische Größe zum 15,4-Zoll-Modell aufweist. Zudem besaßen die beiden Dateinamen die Zusätze „16“ sowie „Space grey“ und „Silver“, sodass hier wieder zwei Farbvarianten zu erwarten sind. 

Unklar ist allerdings weiterhin, ob Apple ein Event zum neuen MacBook Pro abhalten wird oder ob es kurzfristig mit einer Pressemitteilung angekündigt wird. Letzteres hatte das Unternehmen in diesem Jahr bereits mit dem iMac, MacBook Air, MacBook Pro, den AirPods sowie den iPod touch so gehandhabt und würde daher nur wenig verwundern.

(Bild: MacGeneration)

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Gerücht: Neues MacBook Pro (16 Zoll) soll noch im Oktober erscheinen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

...nächster wird erst geholt, wenn Apple seine eigenen Prozessoren verbaut...ich glaube, das wird ein nächster großer Sprung...wahrscheinlich kaum Lüfter notwendig...A-Prozessoren erlebt man ja jetzt schon in den iphones die ja schon jetzt ne Menge PC’s und Intel in die Tasche stecken...

Bei mir erst, wenn diese Fehlkonstruktion von Butterfly Tastatur weg ist...

Würde mich erstmal riesig freuen, wenn die Tastaur geändert wird. In zwei Jahren musste ich mein MBP eben wegen dieser Tastatur einschicken lassen. Da es ein Arbeitsgerät war, war es um so ärgerlicher gewesen (genutzt für Photoshop, Illustrator und InDesign).
Meinen iMac möchte ich weiterhin nicht missen, aber Apple muss sich mal wieder auf Qualität besinnen was Laptops angeht. Bin bei den mobilen Geräten inzwischen auf die Surface-Reihe umgestiegen und sehr zufrieden. Bin gespannt, aber wird sehr schwer mein Vertrauen wieder Zugewinnen.