Top-Themen

Themen

Service

News

Update

Final Cut Pro X ab nächster Woche mit ProRes RAW und erweiterten Untertitel

Apple hat ein Update für Final Cut Pro X angekündigt, das der professionellen Videobearbeitungssoftware ein neues Format beibringt. Final Cut Pro 10.4.1 unterstützt ProRes RAW, das die Vorteile von RAW-Video mit der Leistung von ProRes kombinieren soll. Zudem wird die Untertitel-Funktion verbessert. Der Cutter kann Untertitel direkt in der Anwendung anzeigen, bearbeiten und einbauen.

Apple hat mit ProRes RAW ist ein neues Format entwickelt, mit dem Anwender unverfälschtes Bildmaterial aus RAW-Daten direkt von der Kamera aus in Final Cut Pro einlesen, bearbeiten und farbgradieren können. Außerdem ist die Anpassung von Helligkeit und Schatten problemlos möglich. Anwender können 4K ProRes RAW-Dateien in voller Qualität auf MacBook Pro- und iMac-Systemen in Echtzeit ohne Rendering abspielen. Die Dateien sind kompakter als ProRes 4444-Dateien, was Speicherplatz spart und die Backup-Möglichkeiten verbessert.

Das Update erlaubt es, ProRes RAW- und ProRes RAW-HQ-Dateien zu verarbeiten, die von Atomos-Recordern erstellt wurden. Das Format soll als kostenloses Update für die Atomos Sumo 19 und die Shogun Inferno-Geräte bereitgestellt werden. Auch die Kamera der  DJI Inspire 2-Drohne und Drohnenkamera  Zenmuse X7 Super 35mm soll dieses Format durch ein Update bald beherrschen.

Die Funktion für erweiterte Untertitel erlaubt es, diese direkt in ein Projekt zu importieren oder von Grund auf neu zu erstellen. Untertitel werden während der Wiedergabe im Viewer angezeigt und können an Video- oder Audioclips in der Timeline angehängt werden, sodass sie sich automatisch an die Clips anpassen, mit denen sie verbunden sind. Dabei können Beschriftungstext, Farbe, Ausrichtung, Position und andere Parameter angepasst werden. Dabei lassen sich auch Untertitel in mehreren Sprachen innerhalb derselben Zeitleiste erstellen und Videos mit Untertiteln für YouTube und Vimeo erzeugen.

Compressor 4.4.1 unterstützt erweiterte Untertitel mit umfassenden Steuerelementen zum Anzeigen, Anpassen und Bereitstellen von Untertiteln als Teil eines Stapels oder iTunes Store-Pakets.  Final Cut Pro 10.4.1 soll ab dem 9. April 2018 als kostenloses Update bereit gestellt werden Final Cut Pro kostet rund 330 Euro. Motion 5.4.1 und Compressor 4.4.1 sollen am gleichen Tag freigegeben werden. Die Software kostet jeweils rund 55 Euro. Nutzer aus dem Bildungsbereich können das Pro Apps Bundle für Bildung für rund 230 Euro erstehen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Final Cut Pro X ab nächster Woche mit ProRes RAW und erweiterten Untertitel" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Moin,

schöne Nachricht, ich freue mich schon auf die Aktualisierung. Nach dem Letzten jetzt schon wieder nicht nur Verbesserungen in einem Update mitliefert ist klasse?

gruss

sedl