Dreiste Räuber

Lkw mit Apple-Produkten für rund 5,6 Millionen Euro geraubt

An der Autobahn wurde ein Lastwagen entführt, der mit Apple-Produkten im Wert von rund 5,6 Millionen Euro beladen war. 

Von   Uhr

Der Lkw-Fahrer dürfte den Schreck seines Lebens erlitten haben, als ihn Räuber auf der Autobahn M1 stoppten, die von London nach Leeds führt. Die Räuber haben 48 Paletten mit Apple-Produkten entwendet, berichtet die britische Presse. Der Überfall fand in der Nähe von Northamptonshire statt.

Der Raubüberfall fand auf einer Zubringerstraße zur M1 statt. Der Fahrer und der Wachmann, der ebenfalls mitfuhr, wurden überwältigt, gefesselt und mitgenommen.

Das Verbrechen geschah am 10. November Abend. Die Räuber fuhren ein Stück weiter, hielten an und luden die Beute auf einen anderen Lastwagen um und ließen den Lastwagenfahrer und den Wachmann zurück. Ihnen ist nichts passiert.

Der Lastwagen der Räuber wurde später noch einmal umgeladen und zurückgelassen . Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die Orte passierten und bittet explizit nach Dashcam-Videos von Fahrern, die in der Gegend unterwegs waren.

Und natürlich sollte man nun in Großbritannien keine Apple-Waren aus dubioser Herkunft erwerben, die brandneu sind aber zu günstigen Preisen oder zum Beispiel ohne Papiere verkauft werden. Die Seriennummern sind der Polizei natürlich bekannt - und an Hehlerware kann sowieso kein Eigentum erworben werden.

Welche Produkte genau gestohlen wurden, geht aus der Meldung der britischen Polizei nicht hervor. Ob Apple die Geräte aus der Ferne deaktiviert, wenn diese online gehen, ist nicht bekannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Lkw mit Apple-Produkten für rund 5,6 Millionen Euro geraubt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Zufall or not ?