Top-Themen

Themen

Service

News

Streaming-Dienst

Böser Fehler in Apple Music: Songs brechen mittendrin ab

Was nervt mehr als eine Musikbeschallung, die nicht zuverlässig funktioniert? Genau das passiert seit einigen Tagen bei Apple Music. Der Streaming-Dienst bricht mitten beim Abspielen eines Liedes unvermittelt ab und springt zun nächsten Song. Apple arbeitet an einer Lösung.

Mac Life ist es schon selbst passiert: Mitten beim Abspielen einer Playliste über Apple Music wird der Musikgenuß durch einen Fehler gestört: Während das aktuelle Lied noch spielt, springt das Programm einfach unvermittelt und ohne Eingriff zum nächsten Song in der Playlist. Das passiert nicht nur ein einziges sondern gleich mehrere Male hintereinander.

Das Problem existiert erst seit wenigen Tagen und tritt sowohl bei macOS als auch unter Windows aber auch unter iOS und tvOS auf. Das spricht dafür, dass Apples Streamingserver ein Problem haben und nicht etwa die Wiedergabe-Software. Nach einem Twittereintrag zu urteilen ist Apple bereits über das Problem informiert und arbeitet an einer Fehlerbehebung.

Apple Music lässt sich bei Apple direkt abonnieren und kostet nach einer dreimonatigen Probephase pro Monat knapp 10 Euro. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben 20 Millionen zahlende Kunden.

Apple Music wird für Apple immer wichtiger

Die Dienstleistungsbereiche wie Apple Pay, Apple Music und der App Store werden für das Wachstum des Konzerns immer wichtiger, teilte Apple-Chef Tim Cook anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen mit. Der Umsatz im Bereich Service wuchs im Quartalsvergleich um 18 Prozent auf 7,2 Milliarden US-Dollar.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Böser Fehler in Apple Music: Songs brechen mittendrin ab" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich habe das allerdings auch beim Abspielen meiner lokal gespeicherten Musik feststellen können.

Wie bitte? Großer Fehler? Erst seit Kurzem? Ganz schlimm? Ich nutzte Apple Music bereits seit Markteinführung. Bei mir waren solche Fehler an der Tagesordnung! Hat Apple es gekümmert? Kein Stück! Blieb auch die ganzen drei Monate so, die ich es nutzte. Seit letztem Herbst nach dem großen Update nutze ich es wieder. Jetzt deutlich zuverlässiger, aber in seltenen Fällen passiert das auch jetzt noch. Wenn man dann jetzt liest, wie schlimm und neu sowas doch sei, fühlt man sich sehr verhöhnt! Spotify nutze ich bereits viel länger und bis heute und es funktioniert absolut perfekt! Bald besser als ein Schweizer Uhrwerk... Auch sonst gefällt da einiges besser, ohne Apple Music sonst schlecht reden zu wollen. Aber es bleibt dabei: So toll Apples Hardware und Betriebssysteme sind, so mies ist ein Teil der Software und sind vor allem Apples Online-Dienste! Hoffentlich bringt der Umzug in den neuen Apple Campus 2, wo die entsprechenden Entwickler-Teams endlich unter einem Dach arbeiten können, da ENDLICH mal den nötigen Aufschluss zu Google & Co!

Also ob es die perfekte Software gäbe. Meine Güte, sieh Dich mal in den diversen Foren um. Alleine die massiven Probleme nach Windows Updates füllen Bibliotheken. Klar, bei den vielen Features und Apps für diverse Devices kommt auch Apple mal ins Schwitzen. Aber im Vergleich noch immer um Lichtjahre voraus.

Leider besteht der Fehler schon seit Einführung von Apple Music. Es wurde aber über die Monate besser. Doch das der Fehler erst Heute bekannt wird finde ich doch sehr Fragwürdig. Schade hat Apple soviel an Qualität eingebüsst in den letzten 2-3 Jahre. Trotzdem, die Konkurrenz ist weit und breit nicht zu sehen. :-) was viele leider auch nicht mehr schätzen.

Also Spotify läuft, vielleicht ist die Konkurrenz auf der anderen Seite, schonmal geguckt?

Spotify ist eine Katastrophe, zunächst einmal, egal, welche Musik ich in meiner Mediathek gesammelt hatte, mir wurden immer immer nur irgendwelche Hip-Hop und Rap-Schei**e vorgeschlagen, obwohl ich nie auch nur etwas in dieser Richtung gehört hätte. Die App für macOS war furchtbar, Abstürze, Fehler, die Festplatten beschädigen konnten, weil plötzlich Terabyte an Daten geschrieben wurden etc. Ausserdem ist Spotify - wenn man es über den App Store kauft zu teuer. Dann hat Spotify keine Apple Watch Unterstützung, was die App unterwegs eh völlig sinnlos macht etc. etc. etc.

Nein, nein, Apple Music ist immer noch um Längen besser, auch wenn die Fehler nerven und so häufig kommen die trotz allem nicht vor. Abgesehen von dem von vor ein paar Tagen, gab es solche monatelang nicht mehr.

Uh, dann kann ich die Apple Fanboy, Standard auf alles Antwort, Konter rausholen :)

Ich und meine Umgebung habem keine solchen Probleme und nun :)?

Oh Gott, Spotify! Startet regelmäßig unter Windows nicht, löscht einfach so Playlisten, Songs werden auch regelmäßig abgebrochen, erkennt Premiummitgliedschaft trotz Zahlung plötzlich nicht mehr. Usw. usw.

Liegt vielleicht am Nutzer.

Viellecht?! Vielleicht auch nicht! Vielleicht einfach mal was kommentieren. Weiß schon, jetzt kommt das intelligente Fanboy"argument".

Null Probleme. Bin ein Glückskind! Lese von Problemen bei Apple und bin nie davon betroffen. Was mache ich falsch?

Ist nicht nur bei Apple Music, sondern vereinzelt bei ein paar Usern auch schon seit iTunes Match. Selbst wenn man die Audiofiles lokal runterlädt. Also das ist kein reines Problem der Streaming-Server.