Software-Update

Japanisch per Kamera übersetzen: Augmented Reality mit der „Google Übersetzer"-App

Der Google Übersetzer hat nun ein weiteres Update erhalten, dass die „Augmented Reality"-Funktion der App weiter ausbaut. Mit Version 5.5.1 ist es nun nämlich möglich die Kamera-Sofortübersetzung für die japanische Sprache zu nutzen. Konkret bedeutet das, dass man die Kamera beispielsweise auf einen japanischen Text halten kann und dieser wird live übersetzt. Besser funktioniert das Feature jedoch mit Fotos.

Von   Uhr

Vor einiger Zeit hat Google den Entwickler hinter der beliebten App „Word Lense" übernommen und das „Augmented Reality"-Feature in den Google Übersetzer integriert. Über dieses Feature lassen sich zum Beispiel Schilder, Speisekarten oder andere Texte via Smartphone-Kamera aus einer Fremdsprache in die eigene Muttersprache übersetzen. Bislang funktioniert diese Live-Übersetzung mit 30 Sprachen. Zu diesen gehört seit dem letzten Update auch Japanisch. Allerdings gibt es einen kleinen Haken hierbei. Man kann nur von Japanisch in Englisch und umgekehrt übersetzen.

Um deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich jedoch ein Foto anzufertigen. Dadurch hat die Software eine bessere Chance den Text zu analysieren – ohne nebenbei noch Verwackler oder ähnliches ausgleichen zu müssen. Diese Methode steht sogar für 37 Sprachen bereit.

Daneben bietet die App weitere coole Features. Sie verfügt etwa über einen Offline-Modus für 52 Sprachen und kann auch Handschrift erkennen. Zusätzlich gibt es einen Konversationsmodus, bei dem „Spracheingaben sofort in 32 Sprachen in beide Richtungen" übersetzt werden können. Die einfache Eingabe von Begriffen oder Sätzen ist natürlich auch möglich. Dabei beherrscht der Google Übersetzer ganze 107 Sprachen. 

Das Update steht ab sofort zu Verfügung und beinhaltet zusätzliche Leistungsverbesserungen, sowie Fehlerkorrekturen.

‎Google Übersetzer
‎Google Übersetzer
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Japanisch per Kamera übersetzen: Augmented Reality mit der „Google Übersetzer"-App" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.