Keine kabelgebundene Aufladung

Apple wollte Lightning-Anschluss beim iPhone X entfernen

Mark Gurman berichtet darüber, dass Apple erwogen hatte, das kabelgebundene Laden beim iPhone X nicht zu ermöglichen und das Smartphone nur über AirPower laden zu lassen. Dazu kam es bekanntlich nicht und Airpower gibt es nach wie vor nicht.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Während der Entwicklung des iPhone X erwog Apple, das kabelgebundene Ladesystem komplett zu entfernen. Das war damals nicht möglich, weil das drahtlose Laden noch immer langsamer war als herkömmliche Methoden. Außerdem hätte ein drahtloses Ladegerät den Preis des Smartphones deutlich erhöht. Bloomberg berichtet, dass damit auch das Entfernen der Lightning-Buchse gemeint war. Die Apple Designer hofften, dass die meisten Anschlüsse und Tasten das Zeitliche segnen würden, um dem Gerät ein klareres Aussehen zu verschaffen. Vor einigen Jahren wurde berichtet, dass Apples Designchef Jony Ive's Endziel darin besteht, dass das iPhone einer "einzigen Glasscheibe" ähnelt, während Apple wiederholt seine Ambitionen zum Ausdruck gebracht hat, "eine drahtlose Zukunft zu schaffen".

Mit Produkten und Technologien wie AirPods und AirPower bis hin zu den Wireless-Chips W1 und W2 ist Apple bereits auf dem besten Weg in diese drahtlose Zukunft. Apple hat vor einigen Jahren auch die umstrittene Entscheidung getroffen, die Kopfhörerbuchse beim Phone 7 zu entfernen.

Dennoch wäre das Entfernen des Lightning-Steckers sicherlich eine sehr umstrittene Entscheidung gewesen. So wäre auch die kabelgebundene Audio- und Datenübertragung nicht mehr möglich gewesen, wie z.B. die Synchronisation eines iPhone mit iTunes auf einem Mac oder PC.

Anzeige

Zudem wären viele Peripheriegeräte nutzlos geworden, darunter viele Adapter, Docks, Akkus, Tastaturen, Gamecontroller, Audiokabel, kabelgebundene Kopfhörer und anderes Zubehör, das im Rahmen des MFi-Programms von Apple zugelassen wurde. Man könnte auch sagen, dass Apple große Teile der Zubehörindustrie vernichtet hätte.

Schon bei der Umstellung vom 30-poligen Dockanschluss auf Lightning im Jahr 2012 gab es einen Aufschrei, weil altes Zubehör nicht mehr nutzbar war. Gerüchten zufolge will Apple ein 18W-Ladegerät mit einem USB-C-Anschluss entwickeln. So könnte ein Lightning auf USB-C-Kabel genutzt werden, um das iPhone aufzuladen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple wollte Lightning-Anschluss beim iPhone X entfernen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

"Man könnte auch sagen, dass Apple große Teile der Zubehörindustrie vernichtet hätte."

Blödsinn. Die hätten dann AirlesssAdapter und Zubehör angeboten..

Ansonsten ist es eine Frage der Gewohnheit !

Ich nutze gerne Car Play im Auto. Muss ich mir bei einem solchen iPhone ein neues Auto kaufen? Oder so einen dusseligen Adapter, der im Auto nur stört?

Ich habe mein iPhoneX noch nie über Kabel aufgeladen, seit Anfang an habe ich meine Ladematte in Gebrauch. Selbst Musik hören ist dank Bluetooth und Beats Kopfhörern kabellos möglich.

Mein Lightninganschluss wurde also noch nie benutzt

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.