Top-Themen

Themen

Service

News

Apple Watch: Die besten Schutzhüllen zum Deutschland-Start - so schützen Sie Ihre teure Smartwatch vor ärgerlichen Schäden

Wie von Apple angekündigt, kann man sich seit heute 9:01 Uhr die Apple Watch vorbestellen. Dies bringt natürlich viele Zubehör-Hersteller auf den Plan, die mit ihren Produkten punkten wollen. Es werden bereits unzählige Schutzhüllen angeboten. Da Apple selbst keine anbietet, haben wir einige transparente, dünne sowie extrem robuste Alternativen für Sie zusammengetragen und zeigen Ihnen wo Sie sie finden können. 

Wer sich eine Apple Watch für 400 Euro und mehr kauft, möchte sie sicherlich auch gut geschützt wissen. Hier geben wir einen kurzen Überblick über die besten Schutzhüllen, damit Ihre Apple Watch auch noch lange Zeit so aussieht wie am ersten Tag. 

Spigen Hüllen

Spigen hat mehrere Hüllen für unterschiedliche Ansprüche im Angebot. Die erste ist die Spigen Thin Fit Schutzhülle. Sie gibt es sowohl für 38-Millimeter- als auch die 42-Millimete-Modelle der Apple Watch. Das Case kommt in den Farben weiß, schwarz, silber und gold daher und soll aufgrund seines schlanken Designs kaum auffallen. Für einen Preis von knapp 12 Euro ist es durchaus erschwinglich.

Wer es eher unauffällig mag, sollte lieber zur Spigen Liquid Crystal Case greifen. Sie zeichnet sich durch ein transparentes Design aus und schützt das Gehäuse wie eine zweite Haut. Sie ist ebenfalls in beiden Gehäuse-Größen erhältlich.

Für die ganz harten Nutzer hat Spigen noch ein Rugged Armor Case. Die Hülle soll das Gehäuse auch vor härteren Stößen bewahren und jegliche Kratzer fernhalten. Es fällt relativ groß aus und ist sowohl in weiß als auch schwarz ab Ende des Monats verfügbar. 

The Bumper

Bei diesem Case handelt es sich um ein Produkt von Actionproof, die schon allerhand Erfahrung mit der Herstellung von Schutzhüllen haben. The Bumper wurde per Crowdfunding auf Indiegogo finanziert und wird ab heute auch auf der offiziellen Seite vorbestellbar sein.

Das Case richtet sich vor allem an Sportler mit Hang zum Extremen, dennoch wurde es nicht wasserdicht konzipiert. Ein Verkaufspreis ist bislang noch nicht bekannt, man wird sich vermutlich an den 30 US-Dollar aus der Indiegogo Kampagne orientieren.

x-doria Defense Edge Case

Laut Hersteller ist das Case aus Aluminium und besitzt im Inneren eine Gummierung, die das Gehäuse der Apple Watch von Stößen und Kratzern abschirmen soll. Alle Bedienelemente und auch die Sensor bleiben weiterhin erreichbar.

Angeboten wird das x-doria Defense Edge Case in beiden Größen und in den Farben silber sowie gold für einen Preis von knapp 30 Euro auf Arktis.

ArktisPRO Cases

Wie so oft hat diesmal auch Shop-Betreiber Arktis wieder ein eigenes Case für die Apple Watch im Angebot. Es wird als "hochtransparente" und "ultradünne" Schutzhülle beschrieben, um die Originalfarbe des Gehäuses durscheinen zu lassen. Die Preise variieren hier zwischen 9,90 Euro und 12,90 Euro, wobei es bei dem Case für 9,90 Euro um ein Premium Hardcase handelt. Für 12,90 Euro erhält man ein leichteres Air Case.

Selbstverständlich können wir hier nicht alle im Markt verfügbaren Schutzhüllen vorstellen und haben uns daher nur für erste Anbieter entschieden. Sollte Ihnen noch weitere, vielleicht sogar wasserdichte, Cases unterkommen, lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple Watch: Die besten Schutzhüllen zum Deutschland-Start - so schützen Sie Ihre teure Smartwatch vor ärgerlichen Schäden" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ich weiß noch nicht, ob ich lachen oder weinen werde, wenn ich den ersten sehe, der eine Schutzhülle um seine Watch hat. Ist das für Leute gedacht die bisher nur eine 50€-Casio besessen haben?

Ernsthaft? Sowas kann auch nur ein Tech-Nerd-Blog bringen! Eine Hülle um eine Uhr? Freunde. Das hat was mit Mode und Stil zu tun und ist kein Teich-Spielzeug mehr! Wer will sowas wirklich?