Kein iPhone notwendig

Apple Watch: Apple bietet eine Familienkonfiguration an – auch für ältere Modelle *Update*

Apple möchte die Apple Watch schmackhafter für Familien machen. Dazu stellte man nicht nur die neue günstige Apple Watch SE vor, sondern kündigte ein neues Feature an, das die Konfiguration einer neuen Uhr ohne iPhone erlaubt. 

Von   Uhr

Mit der Apple Watch ging Apple einen langen Weg zur Unabhängigkeit. Nun ist man dem Ziel einen Schritt näher. Im Rahmen des September-Events kündigte das Unternehmen eine große Neuerung für Familien an. Laut Apple sollen mit watchOS 7 interessierte Familienmitglieder auch ohne iPhone eine Apple Watch verwenden können. Dies soll dem Unternehmen vor allem Kinder und Senioren als neue Käufergruppen erschließen.

Familienkonfiguration für mehrere Geräte

Schon mit watchOS 6 erlaubte Apple, dass man in der Watch-App mehrere Apple Watches mit einem iPhone koppeln kann und man nicht für jede Uhr auch ein separates  iPhone benötigt. Allerdings war dies lediglich für eine Person möglich, sodass etwa ein Entwickler mehrere Smartwatches gleichzeitig verwenden kann und sie nicht bei jedem Wechsel erneut koppeln muss. Manche Nutzer verwenden auch unterschiedliche Modelle für Sport und den Alltag, was durch die Kopplung sowie den automatischen Wechsel einfach von der Hand geht. 

Mit der Familienkonfiguration erweitert Apple die Funktion und erlaubt dies auch für andere Personen aus dem Haushalt, die bislang noch kein iPhone besitzen. Apple lässt ab sofort eine kinderfreundliche Einrichtung zu. Dadurch kannst du eine Vielzahl an Parametern bestimmen und dein Kind optimal schützen. Entscheide, mit wem dein Kind telefonieren oder schreiben darf. Jede Apple Watch erhält dazu eine eigene Telefonnummer, die beim Einrichtungsprozess festgelegt wird. Dies ist notwendig, um etwa Standortdaten, Nachrichten und mehr verschicken zu können. Damit kannst du sichergehen, dass dein Kind in der Schule angekommen ist.

Besondere Funktionen für Schulkinder und Senioren

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang jedoch der neue Schulzeit-Modus. Dabei handelt es sich um eine Art „Nicht stören“-Modus für Kindern. Während dieser Zeit haben die Kids eingeschränkten Zugriff auf die Funktionen und Anwendungen der Uhr, sodass sie sich auf das Lernen konzentrieren können. Ansonsten lassen sich natürlich Kalenderereignisse anzeigen, Aufgaben abhaken und mehr. 

In den USA bietet Apple ein besonderes Feature für Eltern an. Dort führt man Apple Cash Family ein und kann damit Apple-Pay-Guthaben auf die Apple Watch des Kindes als Taschengeld übertragen. Zusätzlich kann man auswählen, ob man Benachrichtigungen über die Ausgaben erhalten möchte, die sich auch im Wallet anzeigen lassen. Es ist sehr schade, dass Apple Pay Cash noch immer keinen Weg aus den USA in andere Länder gefunden hat, sodass auch diese Funktion vorerst exklusiv Amerikanern vorbehalten bleibt.

Für ältere Personen in der Familiengruppe dürfte die Apple Watch ebenfalls einen Mehrwert bieten. Wenn man bislang scheute, ein iPhone und eine Apple Watch zu kaufen, dann ist ab sofort nur noch Letztere notwendig. Dies spart nicht nur Geld, sondern auch die Einrichtung sowie Erklärung von zwei neuen Geräten. Mit Sicherheitsfunktionen wie der Sturzerkennung, Notruf SOS oder der Herzüberwachung eignet sich die Apple Watch sehr gut für Senioren und lässt diese auf einfache Art mit ihren Liebsten in Kontakt bleiben. Für eine besonders einfache Bedienung sorgt natürlich auch Sprachassistent Siri, der die meisten Aufgaben wie das Anrufen, Schreiben von Nachrichten oder Beantworten von Fragen per Sprachbefehl ausführen kann.

Sogar ältere Modelle erhalten die Funktion

Tief in Apples Dokumenten versteckt beantwortet man auch die Frage, ob die Familienkonfiguration auch mit älteren Geräten funktioniert. Die Antwort lautet ausnahmsweise „ja“, da Apple traditionell solche Funktionen nur für neuere Geräte einführt. Allerdings ist dies erst mit der Apple Watch Series 4 oder neuer möglich, wenn diese über GPS + Cellular verfügen. Damit kann man beruhigt von der Series 4 auf die Series 6 wechseln und das alte Modell in der Familie weiterreichen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple Watch: Apple bietet eine Familienkonfiguration an – auch für ältere Modelle *Update*" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Bei der Familien Konfiguration hat Apple leider aus meiner Sicht wieder vollkommen versagt. Immer noch braucht jemand ein iPhone um die Watches zu managen. Ich würde echt gerne sehen, dass man die Apple Watch auch von anderen Apple Geräten aus verwalten kann. Die Software müsste ja eingelocht ohne Probleme auch auf einen iPad oder Desktop portierbar sein. Mein träum wäre ja immer noch, Keine iPhone. Nur noch Apple Watch mit Phone Funktion via AirPods und Verwaltung via iPad oder via Desktop. Damit könnte ich alle Funktionen meistern inkl Fotografie (iPad).

Gibts da eine Anleitung dafür? KinderID ist erstellt nur die Apple Watch lässt sich nicht für Kinder koppeln.