Apple Car

Apple schnappt sich Tesla-Chefingenieur für Apple Car

Tesla-Chef Elon Musk bezeichnete Apple als den Tesla-Friedhof, weil angeblich nur schlechte Tesla-Mitarbeiter zu Apple wechseln. Chris Porritt kann er damit nicht gemeint haben. Teslas ehemaliger Vice President of Vehicle Engineering, der früher bei Aston Martin war, wechselt zu Apple.

Von   Uhr

Apple kann sich über einen neuen, wichtigen Personalzugang freuen. Teslas ehemaliger Vice President of Vehicle Engineering, Chris Porritt, wechselt nach Informationen der Website Electrek zu Apple und ist dort mit Spezialprojekten betreut. Was könnte das anderes sein als Apples Project Titan - also das sagenumwobene Autoprojekt unserer Lieblingsfirma?

Porritt war Tesla so wichtig, dass das Unternehmen zu seiner Einstellung sogar eine separate Pressemitteilung veröffentlichte. Apple gab hingegen keine Pressemitteilung heraus.


Electrek hat zusammen mit der damit verbunden Website 9to5Mac aufgedeckt und nach eigenen Angaben auch verifiziert, dass Apple Chris Porritt, den früheren Tesla Vice President of Vehicle Engineering, der zuvor der Chefingenieur von Aston Martin war, zu sich geholt hat. Steve Zadesky, der bisher Apples Project Titan geleitet haben soll, verließ Apple vor kurzem.

Eventuell ist Porritt sein Nachfolger geworden, um Apples Auto auf die Straße zu bringen. Der Manager startete seine Karriere bei Land Rover und blieb dort bis 1997. Danach arbeitete er bei Aston Martin und ging dann 2013 zu Tesla. Interessanterweise ist auch ein früherer Aston-Martin-Chefingenieur zu Tesla gegangen. Steve MacManus verließ den britischen Hersteller ebenfalls. Angeblich hatte Porritt aber eine Pause eingelegt und ist nicht sofort von Tesla zu Apple gewechselt. Dazwischen lagen nach Informationen von 9to5Mac einige Monate.

Seit Anfang 2015 existiert die Vermutung, dass Apple unter dem Namen Project Titan ein Auto bauen will. Apple hat bisher weder bestätigt noch verneint, dass es an einem Apple Car arbeiten könnten. Mehrere Hinweise deuten jedoch darauf hin. Sollte dies der Fall sein, wird das Unternehmen aus Cupertino einen Großteil der Entwicklung des Apple Cars im eigenen Haus erledigen. Allerdings wird Apple Auftragshersteller und Partner benötigen, die die endgültige Fertigung des Elektroautos übernehmen.

    Diskutiere mit!

    Hier kannst du den Artikel "Apple schnappt sich Tesla-Chefingenieur für Apple Car" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

    Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.