Top-Themen

Themen

Service

News

Shairport-Sync

AirPlay 2 gehackt: Mehrraum-Audio bald auf allen Lautsprechern?

Apple AirPlay 2 gehackt. Gibt es Mehrraum-Audio-Übertragungen von Apple-Geräten bald auf jedem beliebigen Lautsprecher? Eine Gruppe von Entwicklern hat es zumindest geschafft, das Audiosignal korrekt aufzugreifen, zu ent- und wieder zu verschlüsseln. Im nächsten Schritt möchte man noch eine Software um den Algorithmus herum basteln, damit auch echte Anwendungen damit realisierbar werden.

Stellen Sie sich vor, dass Sie demnächst womöglich nur noch einen Raspberry Pi benötigen, den Sie per Klinkenanschluss an einen beliebigen Lautsprecher oder Verstärker anschließen. Diesen können Sie dann per AirPlay 2 ansteuern.

Die Entwickler von „shairport-sync“ jedenfalls streben dies an. Die Entdeckung wurde von vor drei Tagen in einem Github-Thread zitiert. Sie stammt ursprünglich aus einem Chat.

Stand heute ist der Quellcode alles andere als für die Allgemeinheit zugänglich. Entwickler „@invano“ nutzt derzeit ein Python-Script, um einen AirPlay-2-Stream aufzugreifen. Nutzer müssten sich noch ein wenig in Geduld üben, ehe ein fertiges Produkt dabei herauskäme.

„The code I have is rather a python prototype for debugging/reversing not meant for running in “production”. You might have read in this channel that @iostat is working on a cool Rust implementation of AirPlay 2. A bit of patience and I’m sure it will happen.“

„shairport-sync“ auf dem Raspberry Pi

Schon AirPlay konnten die Entwickler entschlüsseln. Dabei herausgekommen ist „shairport-sync“. Mit der Software kann man ein Signal von iTunes an einen Mini-Computer wie einen Raspberry Pi übertragen, der wiederum an passende Lautsprecher angeschlossen ist. Wie das funktioniert, können Sie einer Anleitung (engl.) entnehmen.

Ähnliches gilt dann zu einem späteren Zeitpunkt für AirPlay 2.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "AirPlay 2 gehackt: Mehrraum-Audio bald auf allen Lautsprechern?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Saubere Sache!

Was ist daran sauber? Wie würdest Du Dich fühlen, wenn jemand Deine entwickelte Software hackt?

Und nebenbei gesagt: Es wird nicht lange dauern und wie beim Jailbreak fangen sich die Leute Malware ein. "sauber" ist was anderes.

Malware bei übertragen von Audiosignalen.. Ja genau. Viele Apple User haben keine Ahnung von EDV.

Ich kaufe Apple damit ich diese Bastellösungen eben nicht habe. Das verstehen die nur nicht. Tolle Sache für viele. Aber dann gebe ich lieber ein paar Euro aus und habe eine vernünftige Lösung, die nach was aussehen.

Nice! Ich hoffe das TuneBlade ein Update bekommt sodass ich meine beiden Homepods auf meinem Schreibtisch in Stereo betreiben kann. Aktuell ist unter Windows nur Mono drin.