iPhone oder Android?

Diese 11 Gründe sprechen gegen ein Android-Smartphone

Seit Jahren ist der Smartphone-Bereich in zwei Lager unterteilt: iPhone- und Android-Nutzer. Während viele Menschen auf ihr Android-Gerät schwören, spricht auch einiges dagegen.

Von   Uhr

Was meint ihr, was besser ist: iPhone oder Android? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Diese 11 Gründe sprechen gegen ein Android-Smartphone" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Naja Sicherheit ist besser Gehandhabt, und Vorallem keine Malware im AppStore.

Sicherheit, dass ich nicht lache. Wie oft wurde die Apfelcloud schon gehackt ? Außerdem gab es auch schon im Apfelstore Apps die das Gerät infiltriert haben. Bitte besser informieren.

Sie glauben es dabei geben due bewusst ihre Daten nur Apple due damit machen was sie wollen. Das das Gerät sich nach x pw Eingaben self verschlüsselt mag schon sein nur liegen die meisten Daten auch bei Apple heute auf der cloud nicht auf den Phone.

Wer immernoch einen Markennamen ins deutsche übersetzt, den kann man nicht ernst nehmen.

Gilt so aktuell auch nicht mehr. Es gibt sowohl Malware als auch Probleme mit der Sicherheit. Und bei diversen Updates kommen immer wieder eklatante Bugs raus...

Also zu sagen, dass Apple sicherer ist als alles andere ist echt veraltetes Denken. Apple ist inzwischen auch nicht sicherer nur weil es so aussieht.

Im Artikel steht nicht SICHER. Da steht SICHERER! Das ist es unzweifelhaft. Es bestreitet keiner, das es sicher ist. Aber dennoch ist schon im2. Kommentar der Wurm
drin. Informieren sie sich... ja also die Bekamnt gewordenen Cloudangriffe basierten auf Nutzerpassworte, die man raus bekommen hat. Weiter. Ja, viele Daten liegen auf der Cloud, weil es bequem ist und so
Ein besseres Nutzererlebniss entsteht, aber ich habe die Wahl! Ich muss nicht die Cloud verwenden.

Es wird aber auch einige Argumente zu finden sein, die Android den Vorzug geben: Kindern kann ich kein 500-Euro-Handy in die Hand drücken. Wäre eines.

Jeder hat seine Prioritäten. Dennoch würde ich persönlich sehr viel auf Datenschutz und Sicherheit legen. Die Diskussion um ein offenes oder geschlossenes System erübrigt sich in dieser Beziehung ohnehin.

Ist nur Schade, dass viele Mitmenschen in dem Punkt so oberflächlich/unaufgeklärt sind. Gute Telefone stellen ja wohl alle her. Letztlich tragen aber auch die Medien dazu bei, wenn es z.B. immer diese Vergleiche gibt, weil irgend ein aktuelles Gerät in einem Punkt um Millimeter besser ist. Das Große Ganze wird meistens ausgeklammert. Zusammenhänge zu kommunizieren ist nicht der Stil.

Sicherheit würde ich keinesfalls nennen. Apple gibt zwar vor sicherer zu sein, aber halt nur damit man die Produkte auch kauft. Die iCloud wurde unzählige Male gehackt, bei Drive las man noch nichts darüber. E-Mail Dienst von Apple? Riesige Sicherheitslücke. Gmail? Fehlanzeige. Das sicherste System ist ohnehin Chrome OS.

Sicherheit kommt auch vom Umgang und Nutzungs erhalten des users mit der Technik. Die wichtigste Sicherheits Komponente sitzt immer vor dem Bildschirm.

Ich stimme voll zu. Der oben stehende Artikel ist das beste Beispiel!

Gast22 sehen Sie das Sie sicht hier entfernen! Keiner möchte hier Ihre Apple-Durchhalteparolen und auch nicht Ihre Apple-Propaganda lesen. Hören Sie auf hier Unsinn zu verzapfen und die Kundschaft als blöd zu verkaufen.

Die 11 Gründe sind für n Arsch

Ich kann nichtlal alles lesen;-) ich komme nur bis da hin wo sie sagen, dass Android schon Gesichtserkennung auf Basis einen Bildes hatte.

Ich habe ein Android, Huawei P30 Lite, kostet knapp 200€, hat 4GB RAM und 128GB Flash-Speicher, dazu eine 200GB microSD-Karte. Wenn ich für 200€ ein iPhone mit so viel Speicher bekomme, nehme ich auch ein iPhone.
Was mich an meinem Dienst-iPhone 7 am meisten stört im Vergleich zu meinem Android?
- zu wenig Speicher
- Speicher nicht direkt über USB als Laufwerk verwendbar
- sehr umständlich, mp3 oder Video auf das iPhone zu laden (beim Android einfach über USB oder Netzwerk/WLAN)
- mp3 kann nicht einfach abgespielt werden
- keine Kopfhörer-Buchse
- wenn iPhone geladen wird, kann ich kein Headset benutzen
- umständlichere Bedienung, z.B. Umlaute, Email-Attachements
Also mir fällt eigentlich nichts ein, was beim iPhone 7 besser gelöst ist als beim Huawei P30 lite

Mein Geschäftshandy ist (leider) das IPhone 8 und ich kann ihren Kommentar nur unterstreichen. Ich bin jeden Tag aufs Neue geschockt welche Funktionen es im Vergleich zu Android (und den dazugehörigen Apps) nicht gibt und wie unfassbar umständlich selbst einfachste Funktionen gestaltet sind.
Und das mit der angeblichen Sicherheit von IOS ist doch nur noch ein Gerücht, das sich hartnäckig hält.
Mal ganz davon zu reden dass Apple seit Jahren eigentlich nur bei Android und den diversen Herstellern anguckt und fleißig kopiert.

1. Es wäre nett und glaubwürdig, wenn Sie eine Funktion benennen würden die nicht geht?
2. Was geht bitte umständlich?
3. Irgendwie scheinen Sie etwas zu verwechseln, Apple war es, die die Unterhaltungselektronik
revolutioniert haben und iPhones etc so gestaltet haben, dass man damit Freude hat. Die anderen sind mit ihren Billigheimern hinterhergekommen.

Selten so gelacht.

Ich sag da aus eigen Erfahrung Apple ist anderst, aber warum in Gottes Namen ist Apple einmal von Microsoft überholt wurden und jetzt vom Android? Der Kunde will etwas einfaches funktionales was er zahlen und nutzen kann nicht etws glänzendes was eigene Standarts aks Lösung für alle vertritt obwohl es diese Lösung bereits billiger und einfacher gibt.

Naja, kommunikativ aber eben nur über Apples Cloud und zu anderen iPhones.

Eigene MP3, Filme, Bilder einfach über USB oder WLAN auf das iPhone oder vom iPhone auf das NAS schieben geht nicht.
Speicher erweitern mit microSD-Karten geht auch nicht.
Also das abgeschottete Apple-System als kommunikativ zu bezeichnen ist ja schon eher ein Witz als ein Argument.

Ich gebe ihnen vollkommen recht. Nachdem ich beide Welten - inzwischen jahrelang - getestet und intensiv genutzt habe, würde ich eher wieder ein Android Gerät kaufen. Und das genau aus den oben angegebenen Gründen. Im Moment bin ich ein P20 pro (Be)nutzer und mit diesem Teil extrem zufrieden. Dass man mit Downloads, Mail und beim Surfen mit Hirn arbeiten soll und muss, gilt im Übrigen für alle Geräte, wie auch Computer. Für mich ist aber die Möglixhkeit, Daten nach Wunsch hin- und her zu schieben sxhon wichtig und da ist Android mit Abstand weniger restriktiv und umständlich!
Deshalb gehört meine Stimme weiterhin Android und meinem P20 pro.

Hier zeigt sich das Problem der tollen "Sicherheit" von Apple. Wirklich sicher ist das Ganze auch nicht aber es werden Dinge wie der einfache USB Zugriff auf das Handy untersagt, wobei das ja ein sehr geringes Problem darstellt.

Dass man auf einer Mac-Seite nicht unbedingt saubere objektive Vergleiche erwarten darf, geschenkt. Aber diese “11 Argumente“ könnten genauso gut aus einem Apple Werbeflyer angeschrieben sein. Sehr schwach, MacLife. Journalismus auf Bild-Niveau.

Hier stellt sich die Frage:welcher Journalismus?

Selten so einen unqualifizierten Vergleich gelesen. Wohl eher ein Samsung vs Apple... beides will man nicht. Das Emojis ein Punkt der Liste sind sagt ja alles.

Ziemlich dünner Artikel, der sich nicht mal die Mühe macht, die durchaus vorhandenen Unterschiede wirklich zu beleuchten (Kommunikativ?) Der Punkt Emoji ist wirklich die Krönung.
Kann mich den Vorrednern nur anschließen: böse verpatzt.

Dieser "Artikel" wurde anscheinend vor einigen Jahren geschrieben und in der Schublade wiederentdeckt...
Prädikat: "äußerst oberflächlich"!

Es hätte Möglichkeiten gegeben gute Gründe zu finden.
Zum Beispiel:
- längerer Support (aber nicht schneller? bei Pixel und Android One ist es ähnlich. Für einen Vergleich sollte man aber wegen Qualität und Preis die Pixel nehmen)
- Soft- und Hardware sind optimaler auf einander abgestimmt, fühlt sich stimmiger an (Pixel ähnlich)
- Den Support übernehme ich mal als Grund, von dem habe ich viel gutes gehört (Gibt es Pixel Läden?)

Aber das hier... ein Witz. Emojis? Echt?
Kommunikativ??? Na klar, nach dem Prinzip ich bin Ami, spreche Englisch, was interessieren mich andere Länder und deren Sprache.
Der Preis? Ich kann ein IPhone mit einem Pixel oder einem anderen Hochwertigen Smartphone vergleichen aber wenn ich eines für 50€ kaufe weis ich was ich bekomme.
Der App-Store besser? Vor dem Artikel mal Suchmaschinen bemüht?

Wer sich nach den obigen 11 Gründen entscheidet, dem kann ich auch ein Apfel als IFruit verkaufen.

Müsste eben schmunzeln weil es gut war den Verkauf zu erwähnen, als Thüringer würde ich gerne wissen wen es eine Bratwurst von Apple gibt wann ich sie essen darf wo mit welchen Besteck wie teuer usw...

Hab jetzt mein XR-Diensthandy seit knapp einem Jahr. Versteh den ganzen Hype nicht. Ist ein Smartphone wie jedes andere. Die Diktierfunktion ist zum chatten ganz gut.

Aber sonst?

Man bekommt den Eindruck das der Autor vor Jahren zuletzt ein Android-Phone genutzt hat. Die 11 Gründe existieren nicht. Android hat inzwischen viel mehr Vorteile als Apple. Es fängt mit der riesigen Auswahl an Smartphone an, von günstig bis luxuriös, geht über die Auswahl an Apps bis zur Tatsache, dass man Mods installieren kann und somit frei von Google ist. Alleine die Anschlüsse der Iphones sind ein absolutes No-Go. Die angeblichen Datenaustauschprobleme hat nicht Android sondern das IPhone. Bei uns in der Firma hat eine Kollegin ein IPhone, sie ist die einzige bei der es Probleme gibt wenn wir Fotos und Dateien innerhalb der Firma austauschen. Und sie ist immer wieder neidisch auf die Funktionen unserer Android-Phones. Inzwischen sagt sie immer: Sorry, ich habe nur ein IPhone.

Was sind das für Vergleiche ? Hat sich das ein Kind ausgedacht?

Ubuntu Touch

Was ist das denn wieder für ein Artikel?
Wenn man vorher nicht recherchiert, dann sollte man sich nicht an so ein Thema wagen. Echt abgefahren was man hier auf Leute loslässt, die täglich mit beiden Systemen arbeiten.
Recherchiert lieber mal, warum Apple es nicht schafft endlich mal einen anständigen Akku in ihre 1000-Euro-iPhones einzubauen, damit man nicht schon am Nachmittag Angst haben muss, dass einem der Saft ausgeht.

Hier zwei schnelle Antworten.

Frage 1 (wieso die wenige rechersche): Geringerer Zeitaufwand spart Geld.
Frage 2 (wieso schlechte akkus): Schlechtere Akkus sparen Geld.

Also es war ja jetzt nicht unbedingt zu erwarten, dass eine Mac Seite Android in den Himmel Loben wird aber die Vergleiche sind teilweise wirklich sehr schwach ausgesucht. Man hätte durchaus gute für und wider Argumente nehmen können aber schön hier nicht gewollt. Man hat nicht wirklich das Gefühl, dass der Autor wirklich viel Ahnung hat sondern nur Fanboy geblubber von sich gibt.

11 Lügen, bitte besser informieren

hat apple die da etwa bezahlt oder was?

Hab ich mich auch schon gefragt;-)

Leider glaube ich, dass dieser Kommentar nicht lange erhalten bleibt.

Na hallo Apfelpflücker alles klar nach der Dosis Pillen?

1) experimentelle Funktionen von Samsung gibt es bei Samsung bei anderen Herstellern gibt es beta Programme wo User aktiv an der Entwicklung neuer Funktionen und deren Test beteiligt werden. Das ist eine Schwäche von Apple weil, man dort den Apfel so essen muss wie er geliefert wird ob süss oder sauer entscheidet nicht der Kunde. Das ist ehr ein Android Vorteil.
2) emjois, kein Mensch nutzt nur 50% der jetzt vorhandenen Dinger aktiv egal wo da ist es mir und vielen anderen egal ob Apple 1 Monat vor Android das emjoi rosa Kackhaufen hat wenn ich es eh nie nutze. Deswegen ist der Punkt lachhaft, dazu gibt es unter Android frei wählbare Tastatur Programme wo mehr emjois dabei sind als bei Apple. Das war ein Vergleich für die Katz.
3) unterschiedliche Aostotes, unter Apple würde manch einer sich das wünschen um endlich vom Kauf und Abo managment Apples wegzukommen. Bei Apple ist der Zwang da dort zu kaufen dort zu nutzen und nur das was Apple anbietet. Freie Auswahl, freier Markt ist auch ein Aspekt von Freiheit und Überwachung denkt MB al darüber nach.
4) Sicherheit, Datenschutz na toll ihr seit ja so sicher Mensch seit ihr blöd oder was? Sicher seit ihr dort auch nicht nur weil euer Phone sich nach x falschen pw Eingaben selbst verschlüsselt heißt das noch lange nicht das ihr beim inet surfen, daten an Apple übermitteln usw sicher wart, denkt ihr wirklich ein Ami Profit Unternehmen schützt eure Daten? Etwas anderst als Google okay das hat aber nix mit Android zu tun den Android ohne Google ist bedeutend sicherer als mit. Achso kennt ihr die Geschichte vom kleinen unix? Da war mal das unix un bekam zwei Kinder einmal linidlx und einmal Heiß saß Dateisystem war gleich Kernel Aufbau ahnlichusw....dann bekam das Linux das Baby Android mit diesen Eigenschaften und das Beos das Baby Ios mit diesen Eigenschaften und es sind beides unix Systeme naja dazu gehört wissen das braucht man bei Apple nicht oder?
6) Support, Google bietet sollange Support oder besser die Hersteller zu neuen Versionen wie es das Gerät verträgt ohne das durch ein Version Update das Gerät Einschränkungen erhält usw... Sicherheitspatcjes gibt es bei den Herstellern unterschiedlich, wer mit verstand wählt hat auch da lange was davon. Bei Apple ist das langwieriger okay aber ist nen Update das zu Lasten der performenc den Akku per Software runter schraubt die Krone der Schöpfung? Das Updates auf alten Kisten Software beschneiden in der Leistung und sogar durch Software Hardware beschnitten wird? Nein ich will das neue System nicht mehr und ist es zu komplex und leistungshungrig für mein Teil ist mein Teil alt fertig. Achso was den Hersteller Service angeht, da muss man eben schauen das man ein Gerät kauft wo der Hersteller das bietet man könnte ja mal im inet schauen wer was wie managt.
7)Verbindung mit anderen Geräten, ihr seht es aks Nachteil das Android sich teilweise mit Apple schwer tut? Habt ihr noch alle Latten am Zaun N hier blockiert Apple regelrecht die kompalität zu Android so wie sie es schon bei Windows tun. Das eure Apple Geräte untereinander schnaztern wie Enten ist ja schon unsere Android Geräte und das sind nicht nur Phones zb Autos, Fernseher, Waschmaschinen, PC, lappi, Tabletts Radios usw sogar home ki bis zu Glühbirne kommuniziert Android ohne lighnight oder wie der Schrott heißt mit Bluetooth, Standart USB,... Apple setzt auf eigene Anschlüsse und der internationale Markt auf globale Technik. Da ist Apple voll hinterm Mond die Welt frisst USB nicht lighnight. Das solltet ihr bitte beachten. Sogar beim, Strimanschluss eigene Wege gehen nur um das ich nen Apple Kabel kaufen muss wenn was kaputt geht ist für mich Verarschung geht kein USB Kabel kaputt bekomm ich überall für jeden Preis was neues sofort.
8) keine einfache Bedienung, hallo? Habt ihr nen modernes Android mal in den Pfoten gehabt? Das bedient sich so simbel da schlaf ich fast bei ein. Ich hab reine Gesten Steuerung und es ist überhaupt nicht schwer wer es 1 bis 2 Tage nutzt der kann es. Da könnte ich 6u Apple sagen eh ist das eklig hab es erst gestern wieder gehabt oje das war ein fummeln. Also seit ruhig auch ios kann da einen die Haare zu Berge stehen lassen wenn man es nicht täglich nutzt.
9) zu komplexe Einstellung, hallo ihr seit doch nicht dicht, wer was einstellen will findet alkes und darf fast alles bei Apple bin ich oft daran gebunden was Eier Hersteller vorschreibt aber ich will Freiheit, selbst entscheiden selbst konfigurieren, wenn ich nen Ding haben will das fast alkes self macht und die wichtigsten Funktionen die das Zünglein an der Waage sind einfach ausblenden geh ich zu Apple wenn ich mein System individuell einstellen und nutzen will geh ich zu Android, den die Vorschrift es gibt nur 2 Punkte obwohl 4 möglich wären das so einzustellen ist dämlich das sieht man bei Windows zu Linux auch wer seinen PC nutzen, verwalten und individuell nicht nur optisch anpassen will braucht mehr aks nur Helligkeit auswählen. Deshalb verdummen immer mehr Nutzer wenn mal was hackt und sie nicht einstellen können was und wo muss der Service ran so verdiehnt man auch Geld naja Apple 9s5 ja da sehr Form Geld aus sch... Zu machen.
9) so zum Preis, mal eben gefragt was rechnet ihr als Preis? Ja nur das Gerät, hallo? Ein Beispiel, mein p30 pro hat huawei Service, Service points in de, Service per Post, da sind x Sachen kostenlos und im Service, Akku Tausch wenn da ein Schaden ist der nicht von mir kommt kostenlos usw...dafir kann kein derzeitiges Apple da mit halten von Performance und auch aussehen, die Apple Klipper sehen so unter Niveau aus nix modernes immer die fast gleiche Suppe. Dazu muss kan bei euch obwohl man den Service normal beim Kauf mirbezahlt oft nochmal dafür zahlen ihn zu nutzen. Dann kommt zum Apple Preis zusatz Produkte wie Kabel usw die so unverschämt teuer sind aber das gleiche machen wie die Android Teile aber eben nur Apple kompatibel sind um das geschlossene System von wir wollen alleine alles verdiehnen unterstützen.

Achso Support und Sicherheit hab ich zusammen gezogen gehört irgendwie zusammen. Das eine ohne das andere zu bewerten ist schmarrn.

Fazit, wenn ich ein Gerät will was meine Individualität beeinflusst und bewusst mit verwaltet, Technik will die zumindest zur Zeit technisch nicht mehr den Preis oder vergleich zu gleichpreisigen Android geraten mithalten kann dazu für jedes zusatz Teil jede zusatz Leistung zusätzlich zahlen muss kauf ich Apple. Wenn ich frei und unbestimmt durchs Leben kaufen will Geld nicht umsonst zum Fenster raus werfen will und technisch zur Zeit auf höchsten Niveau mithalten will kauf ich Android. Den eins ist klar Apple ist ei Universum und zu großen Teil ehr ein Aushängeschild um zu sagen eh ich bin hipp das braucht keiner. Hab das 10er Apple neben den p30 pro nutzen dürfen. Sagt MAL Apple User, für solch alten Technik Schrott zählt ihr noch Geld? Dazu kommt das, das Apple Grotten hässlich 8st und ehrlich bei Leistung und Kamera muss man fast lachen das ust ja wie beim mate p10 pro das meine Frau hat und das ist bereits 3 Jahre alt. Und die letzte Frage, wie bitte kommt ihr mit so nen sch.. Akku zurecht das tut doch weh. Hab hier den recht geschrieben und gerade 1% Saft verbraucht 30 min... Machts nach Los

Da muss ich bei einigen punkten nur bestimmt zustimmen.
Klar man hat bei Android die ganzen funktionen, aber dadurch wird es unübersichtlicher. Das Gegenteil zu behaupten wär so als ob man sagen würde Blender wäre übersichtlich. Für Leute, die sich bereits da reingefunden haben, ist es übersichtlich, aber dadurch haben komplette Laien es schwehrer die Funktion zu finden, die sie suchen.

Zum Thema Performance: IOS kann wirklich schneller sein, da es nur auf wenigen Geräten optimiert werden muss. Android muss auf viele verschiedene Geräten laufen. Das geht auf Kosten der Performance. Bei den pixel phones wird das System schon optimiert, aber es ist am Ende immer noch das Android, was entwickelt wurde um auf vielen verschiedenen Geräten zu laufen.

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich bin selbst ein Android Enthusiast. Ich habe Evolution X, ein custom Tom auf Basis von AOSP, auf meinen gerät installiert und liebe betas und fetures. Vor allem liebe die anpassmöglichkeiten von Android, aber was Android größte Stärke ist ist auch gleichzeitig Androids größte Schwäche.

jetzt nach dem Auskotzen besser aber trink ruhig weiter, vielleicht kommt noch mehr.
P.S.: Hat ein Androide keine Rechtschreibprüfung? Vor lauter Rot bekommt man ja Augenkrebs.

Natürlich hat es eine Rechtschreib Funktion aber die kann man auch aus machen also[Thumbs Up Sign]
Und es sind so viele Gründe warum Android um einiges besser ist

Es ist doch so, dass Android im Vergleich zu Apple viel benutzerfreundlicher und die Bedienoberfläche selbsterklärender ist. Von Android auf Apple umzusteigen, finde ich sehr gewöhnungsbedürftig und kompliziert. Wobei iOS doch so intuitiv und leicht verständlich sein soll. Von Anfängerkompatibel und leichter Einstieg ist hier oft die Rede. WTF. Android hat hier meiner Meinung nach die Nase vorne.

Android benutzerfreundlich??? Ololol. Selten so gelacht.

Android nutz zu bessern Bedienung schon seit den Anfängen den (simulierten) rechtsklick, was apple mit 3d touch „erfunden“ hat.

Apple glaubt erfunden zu habe: Copy & Paste, Datein herunterladen und speichern (iOS 13), Gesten Bedienung, Hardware Tastatur & Maus Unterstützung, usw.

Was für an den Haaren herbeigezogene 11 Punkte...

Ja, ja, die Apple-Jünger, haben immer was gegen Android und andersrum. Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, Apple ist für mich keine Wahl, weil man mit abgebissenem Obst nicht telefonieren kann.
Nein mal ehrlich, das Google Daten sammelt, wissen alle, aber Apple ist genauso drauf. Die super funktionierenden Funktionen in iOS, sind meist Jahre später erst da, wenn sie in Android schon wieder abgeschafft werden. Gut, bei der Gesichtserkennung war Apple besser, aber dafür hat man bis vor zwei oder drei Jahren, nicht mal mehr wie 5 Bilder per E-Mail vom iPhone verschicken können.
es wir immer Befürworter der einen oder andere Seite geben, aber die Gründe, die hier angeführt wurden, sind für mich alles andere, als Gründe kein Android Handy zu kaufen.
Ich habe jetzt mehrere Jahre ein iPhone als Firmen Handy gehabt und bin froh dies jetzt gegen ein Android Gerät zu tauschen.

Mein erstes Smartphone war ein iPhone 3GS... quasi als Einstieg in die Smartphoneszenerie... Nach anfänglichen Schwierigkeiten wechselte ich zu einem HTC Desire.... Gleiche Laufzeit wie beim  und stellte fest, iOS gefällt mir besser... Seither nutze ich den  ob am Arm, im Ohr, in der Hand oder am Schreibtisch. Geschmäcker sind und bleiben zum Glück verschieden. Also bitte jedem das Seine ;-) Viele Grüße

Also hier gibt es mal wieder so einen shitstorm um dieses schwere thema.

Android hat seine Vorzüge in der individuellen Anpassung an den Nutzer. Und an ios muss man sich eben einmal angewöhnen und das bleibt dann für immer so.

Mein Favorit is Android wegen der individuellen Nutzung und der großen Auswahl an Smartphones. Dadurch kann jeder sein richtiges finden.

Ich gebe Ihnen vollkommen Recht, mein erstes Smartphone war ein Samsung, fand die Bedienung für mich etwas umständlich, wechselte später zu Apple und diese Benutzeroberfläche sagte mir mehr zu. Bin seitdem bei Apple geblieben und immer zufrieden gewesen. Ich glaube dass man entweder Android oder IOS bevorzugt, denn in der Anfangsphase der Appleära war ein iPhone ein Statussymbol. Das hat sich mit der Zeit gewandelt, da es auch hochpreisige Androidmodelle gibt. Es bleiben getrennte Lager, jeder wie er mag.

1. Schlechte Qualität, explodierende iPods sind da nur die Spitze des Eisbergs. Bekannte die Apple-Produkte nutzen berichten mir öfters über Ihre Verärgerung über nagelneue defekte High-End Laptops, unsägliche Firmware auf iPods, billiges Plastik und Akku-Probleme.
Spoiler
2. Proprietär bis zum Gehtnichtmehr!
Spoiler
3. DRM? Sollte das nicht langsam abgeschafft werden? Keine andere Plattform schränkt die User so ein. Gekauft für den iPod bedeutet nirgendwo anders abspielbar
Spoiler
4. Umweltverschmutzung und Giftstoffe, Apple schnitt am schlechtesten ab von der ganzen Computer-Branche, erst eine monatelange Kampagne zwang Steve Jobs zur teilweisen Einsicht
Spoiler
5. Ausbeutung in Billiglohnländern vor Allem Made in China (Apple’s Antwort sinngemäß: “Unsere Arbeiter müssen nur 60h die Woche arbeiten und bekommen den chinesischen Mindestlohn” der natürlich nicht zum Überleben reicht)

6. Bullshit-Marketing allenthalben, Social Media wie etwa Digg sind jeden Tag voll mit Apple Marketing-Botschaften. Jeder der Quicktime herunterlädt bekommt den Apple Newsletter aufgedrückt

7. Künstliche Verknappung, nur zwei iPhones darf man kaufen (DDR anybody?)
Spoiler
8. Monopol und T-Online Zwang wegen Exklusivvertrag
Spoiler
9. Hype, Hype, Hype

10. Apple-Religion: Die Menschen die sonst nichts haben überidentifizieren sich dermaßen mit der Marke Apple, dass Kritik als Angriff auf die eigene Person gewertet wird, ich warte darauf, dass Apple-Fan Gangs anfangen Leute zu verdreschen
Spoiler
11. Apple flutet die Medien: Man könnte vermuten die Vorratsdatenspeicherung oder ähnliches ist wichtig, stattdessen dominieren iPhone-Schlagzeilen die Medien

12. Völlig überteuert! Warum soll ein viel zu großer Plastik-MP3 Player 400 Euro kosten wenn es schon welche für 20 gibt?

13 Siri hört auch wenn sie ausgeschaltet ist zu.

14. Billig in China produziert und teuer verkauft

Ist der Kommentar 2008 abgesendet worden und erst jetzt veröffentlicht worden? Waren sie ein Jahrzehnt irgendwo im Weltall? Oder vielleicht unter Tage? Hey, möglich wäre auch verschärfte Einzelhaft. Wer weiß, außer sie natürlich. Aber gut, vielleicht können wir ihnen helfen. Als erstes wäre es sicherlich hilfreich wenn sie die aktuellen Seiten zu iPhone und Apple auf Wikipedia lesen. Dann schauen sie doch mal im Archiv der MacLife Magazine vorbei und versuchen es wenigstens ab einer frühen Ausgabe von 2009. Sie werden merken wie sehr sich alles verändert hat seit 2008.

Und Achtung, Spoiler: Apple hat jetzt sogar ein Tablet! Sogar bereits 10 Jahre lang. Es nennt sich iPad. Das ist n Ding, wa?

1. Punkt: Sicherheit, dass ich nicht lache... Eine Bug Bounty Seite hat gesagt, sie nehmen keine exploits für iPhones mehr, da sie schon zu viele haben

2. Punkt: keine einheitliche Benutzeroberfläche, das ist kein Nachteil, sondern ein Vorteil, man kann nämlich von allen Herstellern Handys zu ähnlichen Preisen mit ähnlichen Preisen bekommen und dann kann man seine Entscheidung basierend auf der Benutzeroberfläche treffen, außerdem ist die Benutzererfahrung stark anpassbar

3. Punkt: Biometrische Erkennung... Da sieht man wieder, dass es bei dieser Argumentation wieder mehr um Samsung vs. Apple geht, als um Android vs. Apple, denn wenn man sich richtig informiert hätte, würde man feststellen, das es das Poco F1 gab das für 300€ mit der selben Technologie ausgestattet war wie das damalige iPhone

4. Punkt: Das Android User den iPhone Nutzern keine Bilder über Bluetooth schicken können liegt an Apple, unter Android Geräten oder Linux oder Windows Geräten gibt es in dieser Hinsicht keine Probleme, weil sie offene Standarte verwenden. Apple auf der anderen Seite müsste seinen Nutzern das Bluetooth Feature nicht verbieten, tun sie aber, um sie in ihr Ökosystem zu holen
#wakeup XD

Nicht zu vergessen, der Preis, zeigt mir ein nagelneues iPhone mit 128gb Speicher 4gb RAM und 48mp Kamera, sowie AR depth Sensor, IR Blaster und Kopfhörerbuchse für 200€, das die sonstigen Nachteile, wie fehlende Kompatibilität, die IOS mit sich bringt auch irgendwie ausgleichen kann

Traurig dass es immer wieder solche lächerlichen Artikel gibt von einem Autor der absolut keine Ahnung hat und sich scheinbar ausschließlich über Facebook informiert hat! Tut mir bitte einen Gefallen und fängt an Geräte in der Android highend Klasse mit einem iPhone zu vergleichen... Und lässt bitte Mal Samsung außen vor!

Die Bezeichnung 'Appleuser' hat sich mittlerweile schon beinahe als Beleidigung etabliert... Alleine die enormen Möglichkeit und Potenzial, welches Android in Kombination mit einem leistungsstarken Gerät liefert, ohne dass sich ein Konzern mit einem angebissenen Apfel als Logo als' Diktator' zu fungieren versucht, entbehren jeglichen Vergleich....

Das ist ein sehr einseitiger und äußerst schlecht geschriebener Artikel. Der Verfasser muss jenseits der 50 Jahre alt und sehr beschränkt sein. Man merkt klar, dass er bisher noch nie oder nicht länger als 5 Minuten mit einem Android Smartphone gearbeitet hat.

Also die Punkte sind ja sehr an den Haaren herbeigezogen. Hätte ich jetzt Zeit, würde ich sicher auf mehrere Punkte eingehen, aber die hab ich leider nicht.
Mein Standpunkt:
Leute die Ahnung von Technik haben, sind mit einem Android Smartphone weitaus besser ausgestattet. Und zu sagen, dass Apple weniger Daten sammelt, als Google es macht, ist auch ziemlich naiv. Alle großen Firmen sammeln Daten und werten diese aus.
Bei der Argumentation mit dem Preis, musste ich tatsächlich schmunzeln. Ein Huawei Mate 20 Pro ist gute 300€ günstiger, als ein vergleichbares Apple-Gerät.
Ich will keinem meine Meinung aufdrücken, aber die hier aufgeführten Gründe, sind höchstens schlecht recherchierte Halbwahrheiten.

Also
1. Als die Gesichtssperre kam war Android am Anfang IOS konnte noch rum schrauben
2. Android hat mehr zu tuhen da kann man nicht besseres erfordern und Android ist (für mich)einfach viel besser als IOS
3. Das mit dem screen das er größer wird weil dieses ganze homebutton weg ist kam auch von Android hat auch IOS nachgemacht
Ich habe das Gefühl das der der diesen Artikel geschrieben hat nichts von Android weiss

Danke für diese Bildergalerie / diesen Artikel. Wahrscheinlich verfasst auf Eurem MacBook.
Wahrscheinlich nicht als Witz formuliert bringt er mich dich zum schmunzeln. Das Apple Original also. Die Hälfte der Gründe sprechen genauso oder vielleicht sogar eher für ein Android Smartphone. Ich weiß dass ich von einer Seite namens MacLife nicht mehr erwarten kann als Fanboys die Stunden lang vor verschlossen Türen auf das nächste und immer nächste iPhone warten. Aber dieser Artikel war wirklich aller erster Sahne verfasst von dem der am Anfang der Warteschlange steht. Man verstehe mich bitte nicht falsch. Hier schreibt kein Apple Gegner oder Samsung Fan. Ich besitze selbst ein iPad Pro und bin damit außerordentlich zufrieden. Also no hate bitte. Steinigt mich aus anderen vorgeschoben Gründen. Schönen Abend

Nach 20 Jahren Smartphone und dem Besitz aller möglichen Marken, Betriebssysteme und Co gibts für mich nur iPhone.
Alle 3 Jahre mache ich aus Neugierde den selben Fehler und kaufe mir ein Android. Aktuell ein huawei P30. Was soll ich groß sagen? Sobald das iPhone 12 verfügbar ist wechsel ich ohne eine Träne zurück.
Die hakelige Bedienung nervt mich. Apps die hängen bleiben nerven mich. Stromspareinstellungen und dadurch fehlende Nachrichten und push notifications stören mich noch viel mehr.
Kurz und knapp: behaltet euch den Android Müll und versucht wen anderen zu bekehren.

Ich besitze aktuell das Huawei P30 und bin sehr zufrieden. Ich habe bis jetzt noch keine hakelige Bedienung feststellen können, die Gestensteuerung finde ich sehr praktisch. Stromspareinstellungen benötige ich nicht, da der Akku bei häufiger Bildschirmnutzung für 1,5 Tage reicht.

fuck apple

Also die 11 Gründe waren jetzt wirklich... Apple Niveau.
Google nutz ich auch nicht, genauso wie Facebook oder so Blödsinn. Kann man sich dagegen entscheiden und von daher find ich Android toll.

Gerade dass man alles einstellen kann. Nein Blender ist nicht übersichtlich, dafür aber mächtig.
Wenn man nix will außer 3D dann gibt es dafür wahrscheinlich sogar ne App^^ aber Blender kann halt wesentlich mehr.

Apple Fanatiker fahren einen Luxusbus, Androiden sitzen in einem Auto ihrer Wahl. Dürfen dafür aber selbst Strecke, Geschwindigkeit und Zwischenstops entscheiden.

Das man einem Apple religiösen jetzt vorher echt erklären muss, dass eine Stromsparfunktion, Strom spart und demzufolge Sachen deaktiviert....
Glaub mit sowas kann kein denkender Mensch rechnen

so generiert man Klicks.
Bedenkt aber, so vergrault man auch die treuen Leser und Abonnenten, die euch Jahrzehnte die Treue gehalten haben.

Geht mir auch so, nach diesem Artikel landet maclife.de bei meinem pihole auf der Blacklist. Werde wohl niemals mehr 11 Gründe für irgendwas lesen

Also ich finde Android ist der letzte Schrott weil die Qualität finde ich auch ziemlich scheiße aber es müsste mal ein Gerät geben für Kinder und Jugendliche zb. Das Mann das Handy auf beiden oder so hat also iOS und Android hat das Mann immer wie bei Tik Tok oben sein acc wechseln kann nur das da halt auf Android zb. Zu IOS haben kann oder so haha aber das das Handy auch Aber immer wie

Ich hatte nur zwei Android Smartphones und nach dem ich damit schlechte Erfahrungen gemacht hatte, wollte ich keines mehr kaufen.

Als dann die Bildschirme bei Apple deutlich größer wurden, habe ich ein iPhone gekauft. Und seitdem kommt mir kein Android-Smartphone mehr ins Haus. Die haben alle nur Macken und jeder Hersteller pfuscht daran herum. Und der Anwender hat dann Probleme, nur weil man innovativ sein will und halbgare Software verkaufen muss, die dann mehr kaputtmacht als funktionierend.

So gesehen ist ein iPhone immer sein Geld wert :)

Ja da werden von der Redaktion viele nicht Apple-Konform Kommentare gelöscht. Doch wenn ich den ganzen Mißmut gegen Apple hier lese bin ich überzeugt davon daß die Menschheit noch nicht ganz verblödet ist...

Leider haben Apfel Iphone sehr hohe SAR-Werte. Ich würde gern Iphone kaufen aber sehr hohe schädliche Werte machen mir Angst.Warum spricht hier niemand über SAR - Werte ?
Warum Apple kann die Werte nicht reduzieren ?
Ich habe Galaxy Note - das ist Nr 1!

Wenn die Leute nicht mehr wissen, über was sie schreiben sollen, kommt soetwas dabei heraus... mein iPhone ist besser als Dein Android und überhaupt... meine Fresse, was sind das nur für Themen heutzutage... zum davonlaufen...

Apple muss irgendetwas richtig machen. Auf einer Internet-Seite die sich mit Apple beschäftigt findet man scheinbar hauptsächlich Apple-Gegner. Viel Feind viel Ehr.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass bei vielen der Posts die gleichen Grammatik- und Rechtschreibfehler zu finden sind.

Schön, also ist es nicht nur mir aufgefallen. Absolut unerträglich. Man liest und versucht nur irgendwie zu verstehen, was zum Teufel hier überhaupt ausgedrückt werden soll. Ich verstehe ja noch, wenn man in der Bier- und Schnappsrund vor dem Kaufland so redet, während man über das viel zu geringe ALG II schimpft und was nicht alles tolles bei RTL läuft, aber auf einer Platzform für Technik? Wer so schreibt, den kann man nicht ernst nehmen.

Die MacLife-Redaktion ist in Panik. Die Redaktor*innen fürchten um ihre Jobs und um ihr "Käseblatt". Deshalb kommen dabei nur noch solche tendenziöse, reisserische und teilweise grenzwertige Artikel dabei raus (...das musst du unbedingt wissen, 10 Dinge die du nicht kennst, aber wissen musst, 11 Gründe sprechen gegen Android etc. etc. etc.). Das ist wirklich nur noch einfältiger und dummer Journalismus. Aber - es kommt wie es kommt und mit Apple geht es langsam aber kontinuierlich bergab. Da nützen auch abgespeckte und verunstaltete "Billig-iPhones" nichts mehr und Kohle bis zum Abwinken. Ehemalige MacUser*innen kaufen wieder vermehrt Windows-Rechner, AppleMusic & Co. sind ebenfalls am Serbeln und in Sachen Smartphones sind sie im Gesamtmarkt wieder einmal mehr (analog zu Windows) weit abgeschlagen nur die Nummer 2. Die ewige 2. Wäre ja auch nicht wirklich schlimm - aber, ursprünglich schön gedacht von Steve Jobs, nun verunstaltet von einem innovationslosen, geldgeilen und blassen Tim Cook, der die eigene Kundschaft mit Einwegprodukten zu horrenden Preisen über den Tisch zieht. Es gibt halt immer noch keine Bäume die bis weit in den Himmel wachsen! Coda.

Wenn ich das neue SE schon sehe! Ein neu aufgewärmes Steinzeit-Design mit Recycling-Hardware. Wer sowas kauf ist echt zu bedauern. Vor kurzen noch ging es um randlos und neue Innovationen. Inzwischen wird aufgewärmt von 2007. Was ist überhaupt mit Mac OS 10.16? Man sieht das Apple nichts mehr einfällt und der Apfel faul ist.

nicht teilt, ist eben blöd - so einfach ist das.

Meine langjährigen Erfahrungen mit Applesystemen sind überwiegend positiv. Zwischen Windows und Apple liegen ganze Welten. Und zwar in allen Bereichen.
Wertigkeit, Langlebigkeit, Bedienbarkeit(Geschwindigkeit), Updates ich könnte keine Gründe vorbringen die für Windows sprechen außer dem Preis, aber den bezahle ich sehr gerne weil ich mehr Freude damit habe und weniger Zeit mit Problemen habe schon beim Hochfahren. Also null Chancen für die Konkurrenz.
Jetzt zu iPhones oder iPads.

Erstens die Hardware und die Software kommt aus einer Hand und die Oberfläche ist vom iPhone 5 bis zum iPhone 11nahezu gleich.
Die Software ist easy zu handhaben und nur einmal für alle gleich. Die Updates mindestens 5 Jahre lang. Ein Android wird schon nach zwei Jahren nicht mehr erneuert. Neu gekaufte Smartphone sind schon beim Kauf nicht mehr aktuell und schwierig in der Handhabung. Das kommt daher, das jede Firma auf Android noch ihr eigenes System drauf bastelt und dadurch jedes Androidsmartphone unterschiedlich in der Bedienung ist. Ich spreche aus Erfahrung da ich Kurse für Android und Applenutzer anbiete. Das sind Fakten und keine Behauptungen. Ich würde mir nie ein Androidsmartphone kaufen, denn auch bei den Preisen hat zB Samsung inzwischen Apple eingeholt obwohl nicht so hochwertig und wesentlich schlechterem Service und Kulanz. Auch das sind Erfahrungen und Fakten keine Behauptungen.

Ich finde generell kann sich keine und ich wiederhole keine Firma mit Apple messen lassen. Ob Hotline oder was auch immer. Das Einzige Argument was ich gelten lasse ist der Anschaffungspreis aber der lohnt sich immer weil mehr Freude und weniger Probleme. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Anschließend noch weitere Einzelheiten.

1. Datensicherheit

Mit der Informationssicherheit befasste Unternehmen sind sich einig, dass Apple-Geräte sicherer sind als Android-Geräte. Laut einem Bericht von Forbes richten sich 97 Prozent der Smartphone-Malware gegen Android-Smartphones.

Android-Smartphones fangen sich Malware und Viren vor allem über App-Stores ein. Der Apple App Store hat weniger Apps zu bieten als die App-Stores für Android-Smartphones, aber die Anzahl der verfügbaren Apps ist nicht der wichtigste Aspekt von App-Stores. Apple wählt sorgfältig aus, welche App-Entwickler Zugriff auf das sogenannte Apple-Ökosystem erhalten – ein Netzwerk aus Geräten, Apps und Entwicklern. Es ist praktisch unmöglich, Apps mit Malware im App Store zu platzieren.

Google Play, der App-Store von Google, ist dagegen eine werbefinanzierte und kostenlose Umgebung, in der jeder seine Apps vorstellen kann. Android ermöglicht es dem Nutzer, außerhalb von Google Play angebotene Apps zu installieren. Das macht es unmöglich, Apps auf eventuell enthaltene Malware oder Viren zu überwachen.

Neben dem App-Store stellen auch nicht aktualisierte Betriebssysteme ein Sicherheitsrisiko dar. Da mehrere Hersteller das von Google bereitgestellte Betriebssystem nutzen, erhalten nicht alle gleichzeitig die Updates und sind damit massiven Sicherheitsrisiken ausgesetzt. iOS-Geräte werden nur von Apple hergestellt, das Problem existiert bei Apple daher nicht.

2. Das Apple-Ökosystem

Die Produktpalette von Apple ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Das Unternehmen begann mit der Herstellung von Computern und hat seitdem sein Sortiment um Musikplayer, Tablets und Smartwatches erweitert. Heute bietet Apple eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen für verschiedene Zwecke.

Die Geräte lassen sich nahtlos und mühelos zusammen einsetzen. Sie müssen keine separaten Anwendungen herunterladen oder installieren, um sie miteinander zu verknüpfen. Es reicht, wenn Sie sich mit derselben Apple-ID bei den Geräten anmelden. Fotos, E-Mails, Notizen und Kalender können auf allen Geräten geteilt werden. Sie müssen auch nicht zweimal für Apps, Filme oder Bücher bezahlen – sie sind auf all Ihren Geräten zu finden.

Das geschlossene Ökosystem garantiert zudem die Sicherheit der Nutzer. Die Betriebsumgebung ist sicher, weil sich Geräte, Nutzer, Hersteller und App-Entwickler alle im selben Ökosystem befinden.

Bei Android-Smartphones verhält es sich ganz anders. Da mehrere verschiedene Hersteller Smartphones und Tablets auf der Grundlage des gleichen Betriebssystems produzieren, können weder ein sicheres Ökosystem noch die nahtlose gemeinsame Nutzung der Geräte garantiert werden.

3. Benutzerfreundlichkeit

Apple-Smartphones sind für ihre Benutzerfreundlichkeit bekannt. Die einfache Nutzung ergibt sich aus einer einfachen Betriebslogik: Alle Apps werden vom Home-Bildschirm gestartet. Alle Einstellungen finden Sie z. B. in einem Menü. Und selbst wenn Sie Ihr iPhone auf das neueste Modell aktualisieren, funktioniert das Betriebssystem immer noch auf die gleiche Weise, was die Inbetriebnahme sehr erleichtert.

Ein Android-Smartphone kann auf verschiedene Weise geändert und angepasst werden, aber die grundlegenden Funktionen dieses Betriebssystems sind viel komplizierter und verwirrender als das iOS-System. Wenn Sie ein gutes, benutzerfreundliches Smartphone für den einfachen Gebrauch suchen, ist ein iPhone die richtige Wahl.

4. Die besten Apps zuerst

Die Entwickler der besten und hochwertigsten Apps bevorzugen nach wie vor Apple. Die meisten Entwickler nutzen den Apple App Store als Startplattform und veröffentlichen ihre Apps dort viel früher als im Google Play Store für Android-Smartphones. Dies war bei einigen der beliebtesten Apps der letzten Jahre der Fall, unter anderem bei Super Mario Run und Snapchat.

Manche Apps werden möglicherweise überhaupt nicht für Android-Smartphones angeboten. Es ist für App-Entwickler viel schwieriger, Spiele und Apps für Android-Smartphones zu erstellen, da es viele verschiedene Smartphones mit zum Teil spezifischen Funktionen gibt, die bei der Entwicklung berücksichtigt werden müssen. Das Geschäftsmodell des Apple App Stores verspricht den Entwicklern hochwertiger Apps zudem bessere Einnahmen und garantiert so auch in Zukunft sichere und gute Apps für iPhone-Nutzer.

5. Apple Pay

Apple Pay ist Apples Zahlungsdienst und ermöglicht Kredit- und Debitkartenzahlungen mit dem Smartphone. Das Bezahlen funktioniert wie das kontaktlose Bezahlen mit einer Plastikkarte: Das Smartphone wird einfach an den Kartenleser gehalten. Die Karte und damit Ihre Zahlungsinformationen sind mit Face ID, Touch ID oder der PIN des Smartphones geschützt.

Apple Pay kann auch für Käufe in Apps verwendet werden: Ob Sie ein Hotelzimmer reservieren, Bekleidung kaufen oder eine Pizza bestellen, einfacher geht‘s nicht. Google Pay ist in vielen Ländern noch nicht verfügbar, daher sollten Sich Nutzer, die eine einfache und dazu mobile Zahlungsmethode benötigen, für das Apple iPhone entscheiden.

6. Familienfreigabe

Das Apple iPhone ist eine gute Wahl für Kinder, vor allem, wenn die ganze Familie Apple-Geräte und -Smartphones verwendet. Die Smartphone-Nutzung ist sicher, weil Eltern leicht nachverfolgen können, was ihre Kinder mit dem Smartphone machen. In einem früheren Blogbeitrag haben wir erläutert, warum das iPhone als erstes Smartphone für Ihr Kind eine gute Wahl ist.

Die Familienfreigabe von Apple erleichtert den Alltag von Familien. Bis zu sechs Familienmitglieder können beispielsweise gemeinsam Musik-, Film- oder App-Käufe tätigen und Fotoalben, Kalender und Erinnerungen teilen. Es besteht kein Risiko, dass Kinder unangemessene oder kostenpflichtige Apps herunterladen, da die Familienfreigabe die Zustimmung der Eltern für die Apps ihrer Kinder erfordert.

Und wenn Kinder zum Beispiel den Schulweg allein bewältigen, können Eltern ihren Weg mit der Funktion „Meine Freunde suchen“ nachverfolgen.

7. iPhones sind wertbeständig

Da häufig neue Smartphone-Modelle mit attraktiven Funktionen herauskommen, tauschen viele ihr Smartphone ständig gegen ein neueres Modell aus. Beim Kauf eines neuen Modells soll dann häufig das alte, noch funktionsfähige zum bestmöglichen Preis verkauft werden.

Der Wiederverkaufswert ist bei Apple-Smartphones viel höher als bei Android-Smartphones. iPhones sind aus hochwertigen Materialien gefertigt, was zu einem hohen Wiederverkaufswert beiträgt. Apples Flaggschiff-Modelle bleiben auch länger aktuell, da es nur einen Hersteller gibt und nicht so oft wie bei Android-Smartphones neue und bessere Modelle auf den Markt kommen.

Viele Worte kurzer und bescheuerter Sinn: "Apple ist gottgleich und der Rest des Teufels". Wow, was für eine Weltanschauung!

Absolut richtig !!

Was die Sache mit dem AppStore angeht, da hat Apple ja nun wirklich alles versaut was geht. Ich hab seit langem festgelegte Anwendungen und stoße kaum mal auf neue. Seiten die Anwendungen vorstellen gibt es kaum mehr, seit Apple Vermittlungen nicht mehr bezahlt. Zufälliges finden, oder auch stöbern, im AppStore macht kaum einen Sinn. Als wäre alles versteckt, außer ein paar bezahlte Hinweise auf Apps. Und wenn wir jetzt noch den AppStore auf MacOS nehmen. Sucht man bestimmte Entwikcler, beispielsweise Disney, werden sie angezeigt, haben aber keine Anwendungen mehr. Jedenfalls nicht für ein OS, welches nur 64Bit Anwendungen erlaubt. Ich richte einen neuen Windows PC ei und bemerke, dass Windows inzwischen genau so ist, wie es Apple mal für iOS gedacht hatte. Für alles gibt es eine App. Ich lade Facebook, Disney+, Netflix usw. Bei MacOS? Ging es nichts. Oder was ist mit älteren Geräten? Ich nutze ein altes iPad Mini 1 für Unterhaltung und zum lesen etc. Aber vieles geht nicht mehr. Es gibt keine funktionierende App mehr, besucht man alternativ die Website, verweist diese auf den AppStore, wo man wieder erfährt, dass dieses OS nicht unterstützt wird.
Mein altes Nokia Booklet 3G, welches 12 Jahre alt ist, kann viele der Dinge aber sehr wohl noch. Benutzerfreundlichkeit? Ja um 2012 vielleicht noch. Heute muss man ja ständig Google fragen, wie man überhaupt an dieses oder jenes Menü kommt. Ständig ändert Apple den Menüpunkt, oder gar die Anwendung, wo man etwas einstellen kann. Und am Mac? Ich bin erst kürzlich zu MacOS gewechselt, vieles verstehe ich einfach nicht. Eine Anleitung lag nicht bei. Also suche ich über Google und in Foren, wie was funktioniert. Erst vor ein paar Tagen suchte ich, wo man überhaupt erfährt, wieviel Speicher man frei hat. Einst installierte Anwendungen hinterlassen Reste, welche regelmäßig zu Hinweisen auf dem Bildschirm führen, bezüglich Kompatibilität.
Ich liebe mein neues MacBook. Ich mag schon jetzt das MacOS. Ich bekomme schon noch alles in den Griff und weiß dann auch was ich von der Software habe. Vor allem freue ich mich aber, mal endlich wieder etwas Neues „entdecken“ zu können. Aber leicht ist es sicher nicht.

Nehmen wir ein anderes kleines Beispiel. Dieses iPad Pro 2020 hier. Man hat einfach mal unten links in der virtuellen Tastatur die Reihenfolge geändert, gegenüber meinem 2016er iPad Pro. Und das führt zu Problemen. Erstens, durch den Tausch der Tasten „Emoji“ und „Sonderzeichen“ drücke ich immer wieder das falsche. Will ich Sonderzeichen, drücke ich auf Emojis, will ich Emojis, lande ich in der blöden Diktierfunktion. Warum kann ich diese Taste nicht sowieso gleich ausblenden, die brauche ich niemals.

Zum Schluss noch ein Wort zur Zusammenarbeit zwischen iOS/iPadOS und MacOS. Ja, an vielen Stellen ist es wirklich einfach. Aber das grundlegendste hat Apple ja nun wirklich absolut vergeigt. Ein neues iPad mit USB-C zu verbinden, kein Problem. Im Anschluss wird eingerichtet, dass ab nun eine kabellose Verbindung erlaubt ist. Ich hab aber auch Geräte mit Lightning! Da musste ich mir einen Adapter kaufen. Nur so kann ich die Erlaubnis zur kabellosen Verbindung erteilen. Aber hey, die neuesten Androids haben nicht dieses Problem. Die haben ja auch USB-C. Am ersten Tag kannten sich also das neue MacBook und mein iPhone nicht, also habe ich Daten vom Android übertragen. Wie kann sowas sein?

So.... Und nun hab ich euch genug verarscht :))) Los holt euch ein neues Android!!! Ist um Welten besser als der olle Apple-Kram!!! Ich selber hatte mal ein iPhone. Nie wieder!!!

Hallo Bitte dieser Kommentar ist nicht von mir. Bitte sofort ändern!

Wolli Berlin :) zuerst dachte ich du bist total durchgeknallt! Fanboy Gebrabel bis zum abwinken. Aber ok du nimmst die Apple Fans gehörig auf die Schippe.... Floskeln sind immer gut für Zynismus....

Was soll dieser Kommentar? Null Fakten nur Polemik, so kann man nicht ernst genommen werden.

Es war schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben.
Apple ist mit das wertvollste Unternehmen auf der Welt.
Das wird man nur wenn man schlechte Waren produziert?
Man kann diese Geräte sehr lange nutzen weil sie so hochwertig sind.
Es lohnt sich sie auch gebraucht zu kaufen wegen ihrer Langlebigkeit erzielen sie selbst gebraucht noch einen hohen Preis. Android kauft man öfter weil......?
Ich kenne niemanden der einen Mac ein iPad oder ein iPhone besitzt der mir gesagt hätte, das die Geräte schlecht seien. Niemand.
Ich kenne viele die genervt und verzweifelt sind mit der Bedienung und wenn Forbes schon sagt, dass Android zu 97% von Malware etc betroffen sind spricht das Bände.
Ich könnte das endlos fortsetzen.
Sicher gibt es auch gute Android Geräte, aber die sind mir nicht gut genug und wie gesagt im Preis stehen sie Apple inzwischen in nichts nach.
Wenn ich dann soviel Geld ausgebe will ich ein echtes Qualitätsprodukt mit dem ich mich technisch so wenig wie möglich beschäftigen möchte um Spaß mit den Inhalten zu haben.

Es war schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben. Gilt das für's Klo auch?

Meine Erfahrungen mit Apple sind dermassen ungut. Ich kaufe mir sicher nie wieder ein iPhone. Seit kurzen benutze ich das Huawei P30 ich kann nur sagen ich bin ausschließlich begeistert.

Meine Erfahrungen mit Butter sind dermassen ungut. Ich kaufe mir sicher nie wieder ein Stück. Seit kurzem esse ich Margarine, ich kann nur sagen ich bin ausschließlich begeistert.

Ach wie kindisch. Gründe gibt es nicht? Nach zwei Jahren ist es nicht mehr brauchbar weil es keine Updates mehr gibt!

:) :) :) so jetzt hör ich endgültig auf witzig zu sein...
ADROID ist einfach besser! Jeder weiß das und eure iPhones könnt man auf dem Müll entsorgen.... Jedenfalls würde ich keines benutzen.

Auch dieser unqualifizierte Kommentar Ist nicht von mir. So polemisch argumentiere ich nicht.
Bitte rausnehmen! Redaktion!

wenn es euch nicht gäbe, könnte man hier auch gleich das Licht ausknipsen. Mac Life macht es euch auch leicht, irgendwie muss ja der Rubel rollen und gibt euch ausreichend Futter. Ihr braucht keinen Account, eine Fake E-Mail-Adresse reicht und ihr könnt jeden Nickname verwenden, ob er euch nun gehört oder nicht, ein paar Leerzeichen angehängt und schon klappt's. Damit lässt sich jedem ganz einfach das Wort im Munde umdrehen.

Unsinnige Apple Lobpreisungen die ohne Hirn und Verstand verfasst werden ohne tatsächlich jemals ein Android Smartphone in Händen gehabt zu haben sind eine Zumutung. Jeder Mensch weiß das Android Geräte besser, schneller und anpassungsfähig sind. Auch der Preis ist ok. Also ich war immer zufrieden mit Android.

Hm .... irgendwie geht es in dem Post auf den Du antwortest nicht wirklich um Apple Lobpreisungen und in dem Artikel schon gar nicht. Es ist ja schön was Du alles weist, nur wie soll man jemanden ernst nehmen der nicht mal dazu in der Lage ist Text zu lesen diesen zu verstehen und dementsprechend zu antworten. Na ja, kann auch sein das Du nur einen schlechten Tag hattest.

Ja, weil du wahrscheinlich nichts besseres kennst. Mir kann niemand erzählen, der jemals ein iPhone besessen hat, dass er sich plötzlich bei einem Androiden besser aufgehoben fühlt.
Nun gut, unter Jugendlichen vielleicht, wo der Gruppenzwang noch eine Rolle spielt oder bei Android-Fans, denen der Chef ein iPhone als Diensthandy überstülpt.

Was ist eigentlich Android? Ne neue Kaffeesorte? Komischer Name.

Letztendlich gibt es eben nichts besseres als ein Android Smartphone. Da kann sich Apple ein Stück abschneiden.. Da läuft einfach alles rund. Ich würde mir nie wieder ein Eierphone kaufen. Wo ich oft genug mit diesen faulen Ei nichts als Ärger hatte. Cupertino bringt geraume Zeit eben nichts mehr auf die Reihe. Da hilft das 2020 SE mit Recycling-Technik und Steinzeit-Design auch nicht weiter. Doch ehrlich: Wer ist heute noch so dämlich in kauft ein Handy mit einer Cursor-Navi-Taste und einen dicken, fetten, häßliches Rand? Das Teil gehört ja ins Museum, meine Fresse....

es verkauft sich wie frische Semmeln. Da du die Welt nun aufgeklärt hast wird damit ja endgültig Schluss sein und Apple wird untergehen.

Du kleiner Identitätsdieb, führst einen Feldzug, den du nicht gewinnen kannst, auch wenn du unter noch so vielen Namen postest.

Es kann sich rein rechnerisch niemals wie warme Semmeln verkaufen und das tut es auch nicht!

Du kennst Dich aus und weißt alles gell!

braucht es bestimmt keinen Feldzug. Apple erledigt das selber. So bedauerlich das ist. Ich dachte auch schon das nur eine Person hier immer Apple schönredet. Und die scheinst eben Du zu sein. Man stelle sich vor DU als Pro-Apple-Troll schreibst hier unter 1001 verschiedenen Namen, ganz alleine, wie gut und toll Apple doch ist. Und fast jeder hat Probleme mit seinen Apple Zeug... Also das ist schon ein starkes Stück...

so erkennt man dich sofort.

Probleme mit Apple Zeug .... was Du alles weist und wieviele Leute Du weltweit kennst, schon beachtlich! Nicht schlimm, ich gönne Dir Deine Träumereien aber sei nicht traurig wenn Deine Wünsche am Ende des Tages nicht in Erfüllung gehen .... vielleicht hast Du ja auch mal Glück und in der nächsten Kinderüberraschung die Du Dir kaufst, ist Dein neues nächstes Android Phone enthalten ...

Typisch Kritik an Apple wird als Angriff auf die eigene Person gewertet. Probierst doch mal mit einen Psychiater gast22/Storoschewoi/Wolf/Mina/Schneehase usw....

Ich stelle fest, bei dem was ich da immer wieder lese, dass hier Kommentare ohne Sinn und Verstand und vor allem ohne echte aufzählbare Argumente unterwegs sind.
Hätte nicht gedacht, dass soviel Polemik möglich ist, aber das liegt halt daran, dass Apple das wertvollste Unternehmen mit den besten Smartphones etc. wie iPhones, iPads und iMacs so erfolgreich sind, dass die Argument ausgehen und man dann nur noch rumpeltest. Typisch für solche Kommentatoren. Wenn ich schon nicht recht habe polemisiere ich halt.
Schwaches Bild echt jetzt.

Welche Probleme? Nur Polemik kein Argument.
Hängt vermutlich damit zusammen, dass sich manche ein iPhone etc. nicht leisten können und es nicht verknusen können, dass Apple so gut ist.
Das ist schon kindisches Verhalten seriöse Schreiber bringen echte Argumente.

Und nicht immer so lange Beiträge bitte! Kurze einprägende Schlagworte überzeugen mehr...

Ich stelle fest, bei dem was ich da immer wieder lese, dass hier Kommentare ohne Sinn und Verstand und vor allem ohne echte aufzählbare Argumente unterwegs sind.
Hätte nicht gedacht, dass soviel Polemik möglich ist, aber das liegt halt daran, dass Apple das wertvollste Unternehmen mit den besten Smartphones etc. wie iPhones, iPads und iMacs so erfolgreich sind, dass die Argument ausgehen und man dann nur noch rumpeltest. Typisch für solche Kommentatoren. Wenn ich schon nicht recht habe polemisiere ich halt.
Schwaches Bild echt jetzt.

Aufgrund zu vieler Apple Kritischer Äußerungen wird dieser Kommentar erreicht geschlossen.

Ihr Gast 22

Ich kann mir nicht vorstellen dass sich auch nur ein Android-Nutzer ernsthaft Gedanken über den Datenschutz macht. Das System ist eher für Bastler und Frickler gedacht. Aber jeder nutze das was er möchte.
Ansonsten gebe ich recht: Der Artikel selbst ist so überflüssig wie ein Kropf und dient ausschließlich dem Generieren von Klicks.

Läuft doch gut. Den Artikel aus der Versenkung auf den ersten Platz gesetzt und das auch noch ungewöhnlich lange.

Wunderschönen Abend an alle tapferen Apple-Krieger und heldenhaften Android-Kämpfer!
Es ist Zeit den Unsinn hier zu beenden und sich einen anderen Beitrag zuzuwenden!

Fazit:
Man kann prima mit Android und IOS surfen.
Jeder wie er möchte.

Also viel Spaß noch!

Was sollen denn die armen Hersteller ohne Android machen, wenn sie kein eigenes Betriebssystem auf die Reihe kriegen. Ein paar Komponenten zusammentüdeln, das Lizenzfreie Android drauf, ein paar Treiber drauf und ein paar Anpassungen, fertig ist die Laube und der Kunde freut sich. Für ein paar Euro weniger würde er sogar seine Seele verkaufen.

An alle Kritiker dieses "Artikels". Der "Redakteur" dieser Seite hat sein Ziel doch erreicht: Werbeeinnahmen durch generierte Clicks. Inhalt zählt und gibt es hier doch schon seit Jahren nicht mehr.

Ja es bleibt die Frage ob hier wirklich nur Leser schreiben oder hauptberufliche "Pusher" die Stimmung und Clicks mit anheizen. Endziel: Der "Figth" muß mit der Überlegenheit von Apple-Produkten enden.

Natürlich "Apple first" das braucht jetzt die US-Industrie. USA die Guten, der Rest der Welt die Schurken, wenn sie sich denn nicht wie Lemminge oder Gnus verhalten.

...

Du hast es erfaßt Werner :) GLG

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.