Top-Themen

Themen

Service

News

Live-Funktionen

Neues Apple-Patent zeigt fantastische Neuerungen für iMovie und Final Cut Pro X

Insgesamt zehn neuen Apple-Patente mit Bezug zu Videoverarbeitung hat das US-Patentamt veröffentlicht: Die Patente könnten sowohl für iMovie wie für Final Cut Pro genutzt werden und beschreiben auch völlig neue Tools. Denkbar wäre für einige Methoden auch der Einsatz unter iOS, die meisten Patente beschreiben aber Funktionen für die Nutzung am Mac.

Video- und Medienbearbeitung allgemein steht im Fokus neuer Patent-Veröffentlichungen. Patently Apple hat die zehn neuen Anmeldungen gefunden und beschreibt sie als teils neuartige Bearbeitungstools, die Apple für iMovie und Final Cut Pro X einsetzen könnte. Apple will sich unter anderem ein neues Media-Clip-Managament patentieren lassen und Echtzeittools mit Live-Dragging und Live-Editing-Funktionen.

Die Patente zeigen fantastische Neuerungen für iMovie und Final Cut Pro X, die schon mit den kommenden Aktualisierungen Einzug erhalten könnten.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neues Apple-Patent zeigt fantastische Neuerungen für iMovie und Final Cut Pro X" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Es wird die ganze Zeit nur um den heißen Brei geredet. Der gesamte Artikel sagt nicht mehr aus als der Titel. Nur dass man es im Artikel lang gezogen hat. Statt dass man mal die Patente genau erklären würde, damit man weiß was denn nun so neu und besonders ist, wovon berichtet wird.

Die werden ja nach Länge und nicht nach Kürze der Artikel bezahlt ;-)
Es ist wie in der Schule... Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht...

Nur Bla Bla Bla ... wo ist der Inhalt? Suuuuper, ich bin informiert, dass Apple was bahnbrechendes und super innovatives sich hat patentieren lassen, was vielleicht in der nächsten Version released wird, und nun?

Mir kommt es so vor, als hätte der Autor auch 0,0 Ahnung was das sein soll und schreib und schreibt und schreibt einfach drum herum. Ein paar Bilder und fertig ist der Bericht auf dem Niveau eines 8.Klässlers.

Fatal dabei ist noch, diese News auf der Startseite oben in die Top-News-Box zu stellen, mit dem dortigen Titel "Ist das die Zukunft von Final Cut und iMovie" und wenn man dann reinklickt und reinschaut, sieht man am Artikel die Zukunft von Mac Life, ein Bericht auf dem Niveau eines Laien mit Null Informationsgehalt.