Top-Themen

Themen

Service

News

„Mutter aller Veröffentlichungen“

Neue Optik, neue Features und Verzahnung mit iOS: Das ist OS X 10.10 „Yosemite“

Ab sofort ist es offiziell: Apples kommende Version des Mac-Betriebssystem wird unter dem Namen OS X 10.10 „Yosemite“ als kostenloser Download in den App Store kommen. Zu den größten Neuerungen zählen ein komplett neues Design, verbesserte Versionen der Mitteilungszentrale, Mail und dem Kalender, Spotlight und Safari. Mit einer neuen Funktion namens Continuity will Apples iOS und OS X enger miteinander verzahnen.

Die „Mutter aller Veröffentlichungen“, so Apple, soll vor allem mit Verbesserungen an der Oberfläche punkten. Weniger Farben, weniger Schatten, dafür mehr Transparenz und dezente Farben. Durch eine leicht transparente Seitenleiste und ein ebenfalls transparentes Dock scheint künftig das Hintergrundbild, was laut Apple für einen persönlicheren Desktop sorgen soll. Hinzu kommen neue Symbole, verbesserte Beschriftungen und die Möglichkeit, Menüleiste und Dock in einer dunklen Version einzustellen.

Mitteilungszentrale mit iOS-Features

Die Mitteilungszentrale wird in OS X 10.10 mit deutlich mehr Features enthalten sein. Wie auch auf dem iPhone bietet eine Heute-Ansicht wichtige Kalender-Einträge, das Wetter und Erinnerungen auf einen Blick. Außerdem können andere Apps als Widgets eingebunden werden. Gut möglich, dass Apple damit das Ende des Dashboards eingeläutet hat.

Spotlight rückt in die Mitte

Die systemweite Suche Spotlight holt Apple mit Yosemite aus der oberen rechten Ecke in die Mitte des Schreibtisches. Dort soll die Suche nicht nur wie gewohnt schnellen Zugriff auf Apps, Kontakte, Dokumente und andere lokal gespeicherte Inhalte bieten, sondern auch mit neuen Online-Quellen schnell Informationen bereitstellen.

iCloud wird erwachsen

Mit einem Update für iCloud macht Apple seinen Onlinespeicher- und Synchronisationsdienst endlich zu einer vollwertigen Alternative zu Dropbox, Google Drive und Co. Denn sämtliche Dateien können künftig in einem eigenen Ordner abgelegt werden, um anschließend auf Apples Servern gespeichert zu werden. Neben OS X und iOS will Apple auch Windows unterstützen.

Mail mit schlauen Dateianhängen und Notizen

Die in OS X integrierte Mail-Anwendung hat Apple nicht nur eine neue Optik verpasst, sondern auch um neue Funktionen erweitert. So können größere Anhänge künftig in iCloud gespeichert werden, um anschließend nur noch den Link an Kontakte zu versenden. Das lästige Problem eines zu großen Anhangs gehört damit der Vergangenheit an. PDF-Dateien und Bilder können hingegen mit Notizen und Zeichnungen versehen werden, um Sachverhalten schnell zu klären. Auch die aus Vorschau.app bekannte Funktion zum Unterschreiben von Dokumenten steht in OS X 10.10 direkt in Mail zur Verfügung.

Minimalistischer Browsen mit Safari

Der Haus- und Hof-Browser Safari hat in Yosemite ordentlich abgenommen. Denn die neue Bedienoberfläche ist deutlich reduzierter als bisher. Statt in einem eigenen Menü zeigen sich Favoriten nun nur noch bei einem Klick in die Adresszeile. Mehr Inhalte will Apple aber durch eine neue RSS-Funktion ermöglichen. Denn diese werden künftig zusammen mit Links aus Twitter und Facebook direkt in der Übersicht der geteilten Links dargestellt. Damit die Übersicht bei der Verwendung von Tabs nicht verloren geht, gruppiert Safari zusammengehörende Webseiten als Stapel.

Klar, das Safari auch schneller ist als zuvor und eine bessere Leistung bietet. Dank HTML 5 Premium Video sollen Zahldienste künftig ohne eigene, oft ressourcenfressende Plug-ins in Safari funktionieren.

Continuity: Vom Mac zum iPad und wieder zurück

Eine der größten Neuerungen ist ohne Zweifel Continuity. Denn die Funktion verzahnt iOS und OS X mehr denn je. Wird beispielsweise eine Präsentation am Mac bearbeitet, kann diese mit einem Tipp auf dem iPad weiter bearbeitet werden. Auch andersrum kann so eine unterwegs angefangene Mail auf dem Mac fertiggeschrieben und gesendet werden. Klar, dass auch AirDrop zwischen iOS- und OS-X-Geräten künftig möglich sein wird.

Außerdem hat OS X künftig vollen Zugriff auf die SMS- und Telefonfunktion. Dadurch können auf dem iPhone eingehende Anrufe am Mac angenommen oder vom Mac aus gestartet werden. Auch Textnachrichten lassen sich so fast wie eine iMessage am Rechner tippen und versenden.

Die modernen Nomaden unter uns dürften sich über eine Funktion namens instant Hotspot freuen. Dieser ermöglicht die Verwendung der iPhone-Datenverbindung per WiFi mit nur einem Klick in den WiFi-Einstellungen in der Menüleiste.

Verfügbarkeit

Die finale Veröffentlichung von OS X 10.10 „Yosemite“ verspricht Apple für Herbst dieses Jahres. Allerdings will Cupertino seine Entwickler ab sofort mit einer Vorabversion ausstatten. Alle anderen können in den nächsten Wochen mit einer öffentlichen Beta rechnen. Dafür ist eine Registrierung unter https://appleseed.apple.com/sp/betaprogram/ Pflicht. 

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Neue Optik, neue Features und Verzahnung mit iOS: Das ist OS X 10.10 „Yosemite“" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Endlich auch am iMac via iPhone ohne Umwege telefonieren!
Die neue iCloud ist was ich persönlich dringend brauche! Speicherknsppheit trotz 64GB auf iPhone und iPad - bald nicht mehr! Das Update würde für mich gemacht!

Die neuen Features sind echt super, ich freue mich schon auf das neue OSX und IOS

Ich bleibe bei 10.6.5, noch völlig pur, ohne Cloud-Gedöns! Habe mir gerade noch eine SL-Schachtel im Store gekauft ( zur Aufbewahrung). Auf meinem iPad bleibt 4.3.

Du hättest auch in einem Satz sagen können das du ein Vollidiot bist.

Aus welchem Container bist denn DU rausgefallen???

Hast Du das nicht gerade?

"dass" schreibt man mit zwei s und ein Komma muss auch noch davor. Auch beleidigen will gelernt sein!

... las mich raten, als es Hirn vom Himmel regnete, hattest Du ganz bestimmt den Schirm gespannt. Du Vollpfosten Du!

Das Dock sieht ja wohl nicht so prickelnd aus sondern eher billig. Der Trend geht halt leider in Richtung "Flachheit", leider.

Gabs eigentlich Hinweise auf die Systemvoraussetzungen? Das wäre mal interessant, welche Computer noch unterstützt werden.

*freu* wird geul

Also das Dock sieht ja schon mal beschissen aus und verwendet die gleichen lieblosen Programmicons wie man sie von iOS7 kennt (das in meinen Augen hässlichste OS für Smartphones). Bleibt zu hoffen dass es genügend 3rd Party Designalternativen geben wird. Irgendwie erinnert mich das aktelle OS Design von Apple an alte Linux KDE oder Gnome Designs welche damals schon keine Augenweide waren. Also mir gefällts optisch ganz und gar nicht.

Macht ja nix!

Das Doch sieht tatsächlich voll daneben aus. Die Gestaltung der Ions haben nichts mehr mit Design zu tun. Einfach nur potthässlich und einfallslos. Unglaublich...

Was die einen lieblos nennen, ist für die anderen puristisch und modern. Und puristisch passt doch prima zum Design der Hardware. Mir gefällt es.

Wenn ich die Vorstellung richtig interpretiere scheint Dashboard in der altenweise wegzufallen und jetzt in die Mitteilungszentrale gewandert zusein.

Nicht ganz. Es existiert, wird aber nicht mehr automatisch gestartet:muss erst als App aufgerufen werden.

Danke für die Infos

Absolut geil, alles ist geil, würde es gerne sofort dowsnloaden und nutzen.....

...Du bist auch geil

Wunderschöne Überarbeitung mit wirklich geilen Neuerungen in der Funktion. Sehr geil!

Darauf freue ich mich auch. An das Dock wird man sich schnell gewöhnen. Dachte bei den Screenshots von iOS7 damals auch erst "Oh Gott" mittlerweile finde ich das es das beste iOS bis jetzt ist.

Nein, an dieses Dock kann man sich nicht wirklich gewöhnen. Schade!

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Bis OSX 10.5 sah das Dock so ähnlich aus. Gibt schlimmeres!

Das derzeitige Dock zeigt Tiefe und strahlt Wertigkeit aus. Das neue Dock ist flach, blass , phantasielos und billig. Aber wem's gefällt...

Beschiessen :-( Ios geschmiere

Genau so beschiessen wie deine Rechtschreibung.

Ich finde nach iOS 7 Skepsis dass Yosimite was das Design angeht sogar besser und intuitiver, sowie konsistenter als iOS 7.
Das sollte Apple auch in iOS 8 übernehmen. Ebenso das white udn black Theme!

Kannst Du das mal neu schreiben? :-))

... und ne Rechschraipkorrektur

Das auf jeden Phall!!! :-))

Willkommen zurück TIGER-DOCK!

Ja, ist doch schön, so ganz wie früher...

Die Katastrophe wird Realität; neues (Scheiß-)Design, welches für ein Desktop-OS vollkommen unpraktikabel ist und aussieht wie eine billige Mac OS X Kopie für eine Linux-Variante, und bei all dem kümmert sich keiner darum, all die Bugs auszumerzen, die sich über Jahre im OS angesammelt haben.
So sieht es aus, wenn der „Fortschritt‟ der modernen mobile devices auf den Desktop kommt, wo er nix verloren hat. Meine schlimmsten Vermutungen haben sich bestätigt: Die Banalität der modernen Technik-Welt ohne großen Tiefgang zeigt sich (wortwörtlich, keine/kaum Schatten mehr) in aller Deutlichkeit.

Oh hast du Yosemite schon ausgiebig testen können dass du weisst das die vorhandenen Bugs nicht verschwunden sind. Dann erzähl doch mal welche Bug in Yosemite noch vorhanden sind.

Die Bilder von der Keynote und auch die Bilder auf der Apple Seite gefallen mir ich finden es macht das System klarer und einfacher zu erfassen, nur würde mich interessieren wie das ganze in der dunklen Variate aussieht, da gibt es irgendwie kaum Bilder.

Den Text hatte er vorher schon fertig. Standard-Blabla , passt immer irgendwie und doch nicht richtig. Aber man hat seinen Ruf als Mahner in der Wüste verteidigt...

Also ich schreibe diesen Post unter Nutzung von Yosemite. Bugs gibt es mehr als genug. Ist auch kein Wunder, so frisch wie das ist. Ich denke, dass eine ganze Menge an Dingen die kritisch beäugt werden (z.B. das flaches Dock) in der Endversion entweder ganz anders aussehen werden oder dann ins Gesamtkonzept so gut hineinpassen, dass niemanden mehr stört. Abwarten, beobachten und Tee trinken. Wenn es dann heraus ist - meckern.

Was mir allerdings viel mehr sorgen macht: wenn jetzt jedes Jahr ein neues System herauskommt, haben wir in den nächsten 5 Jahren etwa 8 -10 Betriebssysteme im Umlauf. Wer wird die Pflegen? Oder sternben die alten System mit der gleichen Geschwindigkeit wie die neuen auf den Markt kommen? Nachhalti

Es funktionier eben noch nicht alles. Weiter gehts.
....gkeit klingt bei mir anders.

Ich denke man muss es erst mal life sehen. Habe es mir viel schlimmer vorgestellt. Die neuen Icons schauen zumindest noch besser als die für iOS 7 aus. Für User die Mac, iPhone, iPad verwenden sind geniale Neuerungen dabei. Aber wie oft startet man schon mit einer Email auf dem Mac und schreibt dann auf dem iPhone weiter.

"Aber wie oft startet man schon mit einer Email auf dem Mac und schreibt dann auf dem iPhone weiter." Jeden Tag dreimal :-))

alleine schon deshalb gefällt mir das neue Design, weil du es scheiße findest.
Dein ständiges gemaule geht einem nur auf die nerven, als wärst du der einzige der hier gut und schlecht unterscheiden kann.

Wer nur übser das Design jammert und nicht auf Funktionalitäten eingeht, will einfach nur kritisieren. Ob einem Einzelnen ein Icon oder das Dock gefällt oder nicht ist nicht wirklich relevant, weil Geschmäcker einfach unterschiedlich sind, Punkt.

Viel wichtiger wäre es, über die neuen Funktionalitäten zu diskutieren. Und auch dabei geht es nicht darum, ob es die in ähnlicher Form schon gab oder irgendwo gibt, sondern ob sie gut umgesetzt sind und uns Usern einen Mehrwert bringen.

Denn dies ist das Einzige, auf was es ankommt. Und ich finde, dass Apple mit IOS8 und OSX10.10 diesmal wirklich sehr gute Arbeit geleistet hat und uns Usern mit den Neuerungen einen wirklichen Mehrwert beschert.

Sehe ich auch so auch wenn mir das Design gefällt finde ich das jetzt vorhandene Zusammenspiel zwischen iOS und OS X ziemlich gut. Wenn Apple nett wäre würde sie noch SMS Versand über Bluetooth für nicht iPhones wieder einführen, da ich aber jetzt ein iPhone habe ist es mir eigentlich egal. Irgendwie habe ich ein bisschen das Gefühl das Apple dazu übergeht in einem Jahr Wert drauf legt neue Funktionen die der Nutzer nicht sieht einzubauen, in Mavericks z.B. App Nap und das Jahr darauf das Hauptaugenmerk auf Funktionen legt die der Nutzer Aktiv benutzt.

Wenn ich es richtig interpretiere wandert das Dashboard, welches ich täglich nutze, jetzt in die Mitteilungszentrale, heisst sicher etwas umgewöhnen aber im grossen und ganz würde ich sagen ist das der jetzt logischere Platz.

Sehe ich NICHT so.
Es wäre mir peinlich solche bunten Icons zu haben. Ich denke wir sind uns alle einig, dass ein Mac OS mit Yosemite nur im Kinderzimmer stehen dürfte. In alle anderen Räume passt er farblich nicht mehr rein. Geschmacksache hin oder her.

Habe mir den Stream nochmals ganz genau angeschaut und ich bin froh, dass ich bei Mavericks bleiben kann.

PS: Tim Cook hat von Kontuinität gesprochen. Wo ist diese nur geblieben? Yosemite wird das erst OS sein, das ich nicht installieren werde. Die zwei drei Features sind mir die verlorene Ästhetik nicht wert.

Die Frage ist nur: Wie lange wird Mavericks dann noch unterstützt?
Hoffentlich sehr lang. Ich finde das neue Dock passt einfach nicht zum wertigen Äußeren der Mac's. Ist mir zu flach und zu billig. -leider-

PS: PS: Und wenn ich diese Ordner Icons anschauen.... pfui. Sieht aus wie Windows.

Ob einer denkt Yosemite dürfte nur im Kinderzimmer stehen ist nicht relevant, da zu subjektiv. Ich denke dies ist keine Basis, auf welcher man so ein Thema diskutieren sollte.

Jeder hat natürlich das Recht zu sagen, mir gefällt etwas nicht. Diskutiert man aber über komplexe Betriebssysteme und deren Änderungen, sollte man aber über andere Sachen diskutieren. Sich nur auf Icons oder dass einem ein Design nicht gefällt zu limitieren, ist eher peinlich.

"Jeder hat natürlich das Recht zu sagen, mir gefällt etwas nicht."
Wie schön und dankenswert, dass Du anderen Menschen ein Recht zugestehst!!!

schrott.

und design hat mit geschmack nur indirekt zu tun. es gibt messbare kriterien. punkt.

früher verwendet apple millionen für untersuchungen über form,functionality and design - heute machts irgendein hipsterpraktikant offenbar, der n hang zu retroschrott hat.

und bevor es irgendeiner falsch versteht: ich nutze macs/apple seit jahren und werde das auch weiterhin tun, aber die schönrederei von jubelnerds geht mir echt inzwischen gewaltig aufn senkel...

(und es ist übrigens NICHT peinlich, sich auf eine neuerung zu beschränken! im gegenteil - bei komplexen systemen ist es immer (!) sinnvoll, teilbereiche dezidiert zu betrachten. aber gerne können wir auch komplex betrachten: ist der finder endlich mal wirklich verbessert? (micht sicherheit nicht...

ganz zum schluss sollte man mal auch nicht so ganz vergessen, dass design IMMER ein trumpf von apple war. über jahrzehnte. nach dem weggang von jobs und dem offensichtlichen verlust von innovationen und visionen oder interessanten neuigkeiten geht mit solchen designs auch das noch den bach runter).

meine meinung. man kann gern eine andere haben.

schönen tach noch!

Unterschrieben!

hipsterpraktikant... treffer! genau so sieht das aus. Billig !

OSX ist das neue Windows. Fehlen nur noch die Kacheln.

Leider verstehst du es wirklich nicht.

Ja, es gibt messbare kriterien für Design. Diese haben aber nichts damit zu tun, was du kritisierst.

Und du verfällst gleich wieder in dein Muster bei deinem "ganz zum schluss...." Absatz. Was du hier kritisierst ist rein deine subjektiv Sicht und nicht messbar.

Du sprichst davon, du möchtest etwas komplex betrachten und das einzige was kommt ist die Frage "ist der finder endlich mal wirklich verbessert?".
Passt auch zu deinem Muster des einfach kritisieren wollens.

Wollte man den Finder explizit verbessern? Wenn ja was und was hat man nicht hinbekommen?

Deine Frage ist doch sinnfrei. Ich kann dir bei jedem Stück Software am Markt irgendwas rauspicken und komplett ohne Zusammenhang fragen, ob dies beim letzten Release verbessert wurde. Wie gesagt, sinnfrei.

kein problem, wenn ich dinge nicht verstehe. weiss ich. geht okay... verstehst du alles?

und war klar, dass man darauf sofort anspringt, wenn man EIN diskussionspunkt rausgreift, der nicht mit design zu tun hat... wie man es macht, man machts bei manchen von euch verkehrt...

und schnell kommt dann bei euch apple-distanzlos-alles-hochjublern schnell die persönliche schiene.

auch sehr beliebt. und vollkommen sinnfrei...indeed my friend, indeed...

interessant in diesem zusammenhang, dass du vermeinst, zu glauben, ein muster zu erkennen...

aber wie gesagt...ich werde macs/apple auch weiterhin nutzen - nur eben solange es geht keine neuen os-versionen... du sicher auch.

und wir alle werden glücklich.

Warum muss direkt jeder, dem im Gegensatz zu dir das neue Design gefällt, ein "jubelnerd" sein ?!

is mitnichten jeder. sollte das so rübergekommen sein - pardon. indes sind mir derer viele bekannt. wenngleich apple-produkte längst nicht mehr so das zeug haben zu polarisieren, ein rest davon ist immer noch übrig. und mir fallen gerade hier auf maclife sehr viele alleshochjubler auf. mir fehlt gelegentlich die mitte. kritische distanz. aber es gibt hier sehr oft aus meiner sicht nur schwarzweiss. zugegeben: mit "schrott" tendiere ich zu beginn auch in die richtung...habe aber wenigstens versucht, klar zu machen, kein windowsnutzermachasser zu sein. dennoch bin ich gegenüber apple sehr kritisch geworden in den letzten jahren und sehe apple nur noch als die bestmögliche alternative des schlechten an.

aber was will man von einem telefonhersteller mit nebensparten auch erwarten?

Ehr ist das IPhone die nebensparte! Das Hauptgeschäft von Apple waren immer Computer.

Du sagst es: WAREN!!! Nun sind es Phones.

Möglicherweise haben sich die aus Apfelhausen mit dem neuen Flatdesign verzettelt.
Für mich sieht das ein wenig nach Barbie und Ken aus. Nicht jedoch nach dem Werk eines Unternehmens, das sich in einer Vorreiterrolle positioniert hat.
Hoffentlich haben die den Mut, das Dock nochmal zu überarbeiten...:-)

Klinisch oder deutsch, dass ist hier die Frage,
denn Leopold die Niete kann nicht schreiben und verzage
selbst bei leichten Worten schnell. Klar, der Leo ist nicht hell.

!!!+++++++++!!!

Wenn man hier auf der Maclife Seite gefühlt bei jedem zweiten Kommentar ein Satz mit Fäkalausdrücken liest oder auch wie doof Apple Nutzer sind ist es doch kein Wunder das auf einer Seite die sich mit Apple beschäftigt sich irgendwann die Mitte nicht mehr zu Wort meldet und somit freie Bahn für die Apple Alleshochjubler und die Adroid Alleshochjubler gemacht wird.

.
Ja das Design ist nahezu wieder so wie es mal war zu Zeiten von 10.0 - Cheetah.

Nun sind 14 Jahre vergangen und nach 10 Versionen von Mac OS X sind wir
endlich wieder beim ursprünglichen und beschaulichem angelangt.
Das ist etwas konservativ abr der Trend geht eben wieder zum Retro-Desing
in aller Einfachheit und Schlichtheit der Gestaltung.

das interessante dabei: das damalige aqua-design (was ich indes sowas von gar nicht bei yosemite wieder finde...0.0) war was ziemlich neues...fast schon revolutionär. im vergleich zu 9 auf alle fälle...

10.10 ist (aus meiner sicht) 0.0 neu/revolutionär. es baut sehr stark auf bestehendem auf aus der telefon-welt. ja auch ganz bewusst. apple will ja ios und mac os verschmelzen/brücken bauen/kommunikation zwischen den os verbessern.

ich kann da gut drauf verzichten.

und ich halte es für mindestensfragwürdig, in diese richtung zu operieren (also zu meinen, dass das, was aufm handy "nett" ist - und selbst da gabs ja doch nicht wenige, die schon mit ios 7 ihre probleme hatten und haben - auch auf computern "nett" sein muss/soll.

hinzukommt noch - zu allem überfluss, dass apple wahrlich nicht der erfinder des "flat designs" ist. jede popelwebsite setzt diesen trend schon seit jahren um, weit vor ios7 ... auch hier ist also der trend, dass apple nicht mehr vorher ist, neues macht bzw. altes in neuem gewand nebst kontext setzt, sondern nur noch hinterherhechelt. und das macht apple aus meiner persönlichen sicht sogar eher schlecht als recht...

meine meinung.

Sieht aus wie der Nordkorea-Linux, das wie OS-X aussehen sollte. Das Dock geht mal überhaupt nicht, aber das werde ich direkt modden. Sind ja auch bloss Grafiken und Konfig-Dateien. So ein Schrott als Dock will ich nicht sehen.

lol wann kapiert apple, das man auf einem desktop etwas anderes machen will als auf nem "Wischi-Waschi-Partschi-Phone"? Es gibt auch Leute, die arbeiten mit einem Mac und verdienen ihren Lebensunterhalt oder erstellen Content. Nicht alle gehören bloß zu den Konsumenten der "Fun-Generation". Ein vernünftiger Desktop-Rechner braucht keine sch**** iOS optik.

Das da unten am Rand, ist das etwa das "Dock"? Pfui !!!

So würde OS-X aussehen, wenn es von Microsoft wäre, lol

»Die systemweite Suche Spotlight holt Apple mit Yosemite aus der oberen rechten Ecke in die Mitte des Schreibtisches. Dort soll die Suche … auch mit neuen Online-Quellen schnell Informationen bereitstellen.«

Und warum nennen die »Spotlight« dann nicht gleich »Sherlock«? Alter Wein in neuen Schläuchen.

Aus der Äppel-Denkabteilung: »Hej, wir haben da mal in den untersten Schubladen unseres Programme-Archivs nachgesehen und glauben, den Anwendern eine schon unter MacOS-Classic hochgejubelte, dann aber eingestampfte Suchergebnisanzeigesoftware wieder als dernier cri verkaufen zu können.«

Geht es eigentlich noch? Es ist nur ein Dock. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Aber deswegen nicht updaten zu wollen, oder zu behaupten der Rechner passe nur noch ins Kinderzimmer? Ich dachte, Ihr arbeitet mit Euren Rechnern. Und bei jedem OS hat man irgendeinen Punkt, der einem optisch nicht gefällt.

Ja, es ist nur ein Dock, richtig: Aber es sollte zum edlen Design der Hardware passen, also nach Möglichkeit auch Tiefe symbolisieren und Klasse zeigen. Das ist hier nicht mehr so. Leider sieht die ganze Sache sehr billig und zu flach aus. Beim I-Phone mag das ja alles OK sein aber der Mac ist halt kein Telefon.

Zum flachen Design passt nunmal kein 3D-Dock, so einfach ist das. Meckern scheint der neue Volkssport zu sein, aber bitte anonym, man will sich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Bei mir ist es kein anonymes meckern sondern nur meine Meinung.

Ist euch schon aufgefallen das der Finder freundlicher aussieht. Was so ein kleiner Bogen alles ausmacht.

lol safari sieht aus wie ein kinderspiel oder microsoft bob oder so ähnlich. lego-look. einfach nur peinlich. danke, generation i-phone, das ihr so fleissig und brav i-phones gekauft habt, genau deswegen muss nun os-x aussehen wie microsoft bob...

Bleibt zu hoffen, das nicht auch noch Adobe aus der CS-Suite ein Paint-Deluxe oder Vorschau-Deluxe macht. Alles muss nach Pitsch-Patsch-App aussehen, so vergrault man Pro-User. Sollen die Kinder mit dem Mac weiter daddeln.

wer über das schlechte design meckert und betont wie wichtig einem dies ist, dem stehen doch alle tore offen sich eines betriebssystems zu bedienen welches einem vom design her besser gefällt. damit wäre jede diskussion über design geklärt.

am ende meines arbeitstages ist es für mich persönlich wichtig wieviel produktivität und performance ich erzielen konnte. dabei unterstützte mich in meiner individuellen und äußerst subjektiven meinung bisher jedes osx deutlich besser als jedes andere betriebssystem.

ich beschäftige mich lieber damit was am ende des Tages rauskommt anstatt zu mich damit aufzuhalten mich zu fragen ob ich es auch schön reinbekommen habe. ich bin mir recht sicher das alle designkritiker ein noch größer freund der usability, ease of use sind als das sie auf performance verzichten und dafür auf subjektiv schönere knöpfchen drücken zu können aber nichts damit erreicht zu haben - außer sagen zu können das sie auf schönere knöpfchen gedrückt haben...

in diesem sinne viel spaß mit eurer entscheidung

Für die Preise, die Apple mittlerweile für durchschnittliche Hardware verlangt, erwarte ich gerade und trotzdem mehr als Kindergarten-Look.

Tja, Apple liest ja hier mit und nimmt sich das sicher sehr zu Herzen. ;-)

Ganz sicher macht Apple das...:-))

Danke für die Hinweise aller Top-Designer hier! Sorry, ihr habt keine Ahnung und wollt am liebsten im letzten Jahrhundert verweilen. Interessiert keine Sau, was ihr persönlich für hübsch findet. Bei jedem neuen Auto, gibt es genügend, welche das alte Design besser finden. Aber so ist es nun mal, die Welt geht voran. iOS7 läuft jetzt auf weit über 90% der iOS Geräte. Bestimmt, weil es niemanden gefällt! Also Leute, ihr könnt euch ja von Apple verabschieden. Gibt keinen Grund für euch dabei zu bleiben. Ich finde das Design perfekt! Über die Qualität von OSX brauche ich gar nicht zu reden, es ist das mit Abstand beste OS auf dem Markt. Aber ich weiß, ich weiß, echte Kenner nutzen Windows8.

zunächst einmal herzlichen dank für dein lob in deinem 1. satz - damit lagst du richtig. dann ist allerdings leider feierabend. modernes design ist nämlich möglich und gegen den trend zur verflachung als zeichen neueren designs ist nichts zu sagen, wenngleich wir - wie du als jaauchtopdesigner sicher ja weisst - flaches design schon x fach seit den herrschaften von bauahaus und co. hatten.

ios7 läuft, weil apple quasi die nutzer dazu zwingt. und das design von ios für portables ist durchaus bisweilen schlüssig, stringent und produktbezogen nicht wirklich falsch.

machen wir weiter: nein, ich werde mich nicht von apple verabschieden, auch wenn du das offenbar gerne sehen würdest, wobei ich mich da frage, warum? intrinsisch motivierter latenter sadismus? hast du angst, die, die bleiben und sich kritisch unjubelnd gegenüber apple äussern, dir die förmchen wegnehmen?

keine sorge. das macht apple selbst.

und nochmal keine: und zwar keine frage: mac os x ist ein sehr gutes betriebssystem. indes wissen kenner, dass der abstand zu anderen os für computer kleiner geworden ist unter anderem in der tat durch windows.

kurios aber - anekdötchen - auch die computerversion von win8 fiel ja mit dem zwangskachelismus bei nutzern relativ durch. auf telefonapperaten hingegen macht die kachelei sein. microsoft musste ja in sachen computerversion mehrfach nachbessern.

aber selbst hier scheint apple sogar inzwischen verhaltensmuster von billy boys schergen nachzuäffen, statt wie einst progressiv vorzuschreiten...

was macht eigentlich mac os XI ?

...

schönen tach noch.

macht (kachelei) sinn. sinn. nicht sein. argghhh...das alter. pardon.

...bin trotzdem Deiner Meinung.

Man sollte einfach mal abwarten, bis das neue OS X 10.10 verfügbar ist und dann testen (kostet ja nichts). Dann kann man sich hier noch mal zu Wort melden und allen mitteilen, was Sache ist. Immer diese Meckerer, wenn es ihnen nicht gefällt. Die bleiben dann eben halt bei Mavericks, Mounain Lion, Lion oder so. Jedem das seine.... :-)

it ürür, kervan yürür (die Hunde bellen, aber die Karawane zieht weiter)

Der große Vorteil ist doch dass jetzt noch so schlecht und billig aussehende Icons nicht mehr aus dem Rahmen fallen.
Sprich jeder Entwickler kann jetzt ohne viel Aufwand seine Grafiken selber erstellen und das Gesamtbild wirkt stimmig.

endlich passt das design vom os auch zur hardware. schnörkellos, edel, simpel, elegant. und endlich keine billigen schatteneffekte mehr wie anfang der 2000er. supergeil!!!