Top-Themen

Themen

Service

News

Einblick

30 Jahre Mac: iFixIt zerlegt Macintosh 128k

30 Jahre Mac, um diesen Anlass zu feiern, kamen die Kollegen von CultofMac auf die Idee, einen Ur-Macintosh in seine Einzelteile zu zerlegen und zu schauen, was in ihm steckt. Geholfen hat iFixIt, die einen Macintosh 128k zerlegt haben. 

Den Original-Macintosh 128k zum Zerlegen bekam iFixIt direkt aus dem privaten Vintage Mac Museum. Einen damals rund 2.500 US-Dollar teueren Mac mit einem schnellen 8 MHz Motorola 68000 Prozessor, 128 KB DRAM, einem 9-Zoll-CRT-Schwarz-Weiß-Bildschirm mit einer Auflösung von 512 x 343 (72 dpi), mit 3,5-Zoll-Floppy-Laufwerk sowie Maus und Tastatur.

Das Öffnen des Gehäuses war zwar knifflig, gelang aber mit dem Pro Tech Toolkit, die Rückwand ließ sich abziehen – und in der Rückwand verbarg sich eine Überraschung. Im Inneren des Kunststoffgehäuses waren die Unterschriften von Steven Jobs, Woz, Bill Atkinson, Andy Hertzfeld, Bruce Horn, Jef Raskin und dem Rest des historischen Team eingegossen.

Der Röhrenbildschirm war für Reparaturzwecke wesentlich leichter zugänglich als die heutigen engen Flachbildschirme, aber bei falscher Behandlung durch die Hochspannung auch gefährlicher. Im Inneren ein 60 Watt-Netzteil, der iMac von heute hat ein 186 Watt-Netzteil.

Schon vor 30 Jahren legte Apple Wert darauf, dass im Inneren des Rechners alles ordentlich und aufgeräumt verpackt war und ineinandergriff, dementsprechend glitt die Hauptplatine reibungslosen aus der Verankerung. Was sonst noch auffiel, wird auf der iFixIt-Webseite Schritt für Schritt dargestellt.

Nach den iFixIt-Standards erhielt der Macintosh 128k sieben von zehn möglichen Reparaturpunkten, einmal geöffnet ist alles leicht zugänglich. Der Arbeitsspeicher war auf dem Logic Board fest montiert und ließ sich nicht erweitern.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "30 Jahre Mac: iFixIt zerlegt Macintosh 128k" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Da war wohl der Prakti am Werk...

Wer ist den Steven Jobs??

Tja Eric Schäfer, ich würde mal sagen: Wer den Namen sienes Herrn und Meisters nicht kennt fegt heute Abend die Redaktionsräume!

dann könnt ihr beide euch ja abwechseln beim fegen ;)

Steven „Steve“ Paul Jobs (* 24. Februar 1955 in San Francisco, Kalifornien[1]; † 5. Oktober 2011 in Palo Alto, Kalifornien.