Best of both worlds

Festplatte mit SSD-Zusatz: Apple forscht an Hybrid-Laufwerken

Ein frisch veröffentlichtes Apple-Patent zeigt ein Konzept, das Intels Idee der Smart Response nicht unähnlich ist. In beiden Fällen geht es um die Verheiratung der zwei gängigen Technologien von Massenspeichern. Apples Patentantrag weist allerdings einen intelligenten Kniff zur Datenrettung aus.

Von   Uhr

Mit seinen neuen Prozessoren und Chipsätzen führt Intel auch die Unterstützung der Technologie Smart Response ein. Das System erkennt automatisch, auf welche Daten der Anwender am häufigsten zugreift. Diese Daten werden auf der internen SSD verfügbar gemacht, andere auf einer normalen Festplatte. Diese intelligente Kombination soll Zugriffsgeschwindigkeiten und Akkulaufzeiten erhöhen, während Stromverbrauch und Kosten gesenkt werden. Schon 2012 soll Smart Response am Markt weite Verbreitung finden.

Apple ergänzt die Idee laut dem gestern veröffentlichten Patentantrag noch um die Auswertung von Temperatur- und Erschütterungs-Sensoren, die besonders im Kontext Notebook sehr interessant sein dürften. Da eine mechanische Festplatte gerade bei Hitze und Vibration zu Ausfällen neigt, ließe Apple in diesen Fällen die Schreibzugriffe des Macs über eine abgestimmte Kontroll-Logik auf die SSD umleiten, um höhere Datensicherheit zu gewähren. Im Wettrennen mit Intel könnte Apple die Idee eher früher als später umsetzen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Festplatte mit SSD-Zusatz: Apple forscht an Hybrid-Laufwerken" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Diese Idee hatte ich schon vor 2 Jahren, warum bin ich der nicht nachgegangen? Ich wäre heute Millionär ;)

Weil es so etwas ähnliches bereits von EMC gibt. Die Controller sitzen dort allerdings nicht direkt auf der Festplatte.

seagate momentus xt

Seagates neues Hybrid-Laufwerk kombiniert bis zu 500GB herkömmlichen Speicher mit 4GB Flash-Memory für maximale Performance. Wir haben das ganze auf unserem Speicher-Testsystem und auf einem Notebook getestet.
Das war im Jahr 2010...

Gibt es doch schon längst. Nicht in der beschriebenen Ausstattung aber Hybrid-Platten sind schon auf dem Markt:

http://www.seagate.com/www/en-us/products/internal-storage/momentus-xt-kit/

Es geht eigentlich nicht um die Idee eine Festplatte mit einer SSD zu "verheiraten", sondern hauptsächlich um die Techniken (Smart Response, Apple-Patent) um diese Idee zu verbessern.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.