Connect S, Connect M und Connect L für Complete

Die iPad-Tarife der Telekom

Die finalen Tarife der Telekom für das iPad mit 3G-Modul liegen jetzt offiziell vor. Die Pressemitteilung bestätigt im Wesentlichen die Gerüchte aus dem April und von vor einer Woche. Die Telekom bietet ab Juni die neuen CombiCard Connect-Tarife S, M und L an. Auf Wunsch erhält man eine Micro-SIM.

Von   Uhr

Die Tarif-Stuktur staffelt sich in Connect S, Connect M und Connect L. Zudem wird ein bestehendes Vertragsverhältnis vorausgesetzt. Voraussetzung für CombiCard Connect S und M sind ein 24-monatiger Laufzeitvertrag der Deutschen Telekom ab einem monatlichen Grundpreis von 29,95 Euro. Während die CombiCard Connect S als Tages-Flatrate lediglich 2,95 Euro am Tag kostet und das Surfvolumen auf 500 Megabyte begrenzt, beinhaltet CombiCard Connect M ein monatlichens Inklusivvolumen von 300 Megabyte und kostet monatlich zusätzliche 19,95 Euro. Am siebten Tag lohnt es sich.

Ebenfalls für 19,95 Euro monatlich und zusätzlich zum bestehenden iPhone-Vertrag kann man die sogenannte CombiCard Connect L für Complete-Kunden wählen. Die Nutzung aller WLAN HotSpots der Deutschen Telekom ist inklusive. Anstelle eines Datenlimits greift eine Bandbreitenbremse bei der Überschreitung von üppigen 3 Gigabyte im jeweiligen Monat auf maximal 64 kbit/s im Download und 16 kbit/s im Upload. Aber: Wer ein iPhone in den Tarifen Complete XS, Complete 60 sowie Complete S der 1. Generation hat, ist vom Connect L ausgeschlossen und muss auf den Connect M oder Connect S ausweichen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Die iPad-Tarife der Telekom" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wäre cool wenn ihr mal alle Tarife die bis jetzt so bekannt sind zusammen tragen würdet, da wird man ja ganz durch wenn man da was sucht....

Warum nur immer so kompliziert? :-D

mein gott, bei einer vertragsbindung von 24 monaten und dann dann noch 29€ monatlich müsste schon das ipad extrem subvensioniert sein.

Und die sind sich sicher, dass dies keine DM-Preise sind?
Wohl etwas daneben gegriffen, wenn man einen Blick auf den aktuellen Markt sich anschaut...

Wer so einen Tarif bucht, ist selber schuld.

Liebe Redaktion, man bekommt kein iPad von der Telekom dazu.
Bitte lesen Sie noch mal die Pressemitteilung genau:
"Technologisch in der ersten Reihe: Kunden, die ein Endgerät verwenden möchten, dass die kompakte Micro SIM benötigt, wie zum Beispiel das Apple iPad, erhalten diese auf Wunsch"

Mit "diese" wird auf die MicroSim verwiesen, wäre das iPad gemeint, müsste dort "dieses" stehen.

Da war wohl mehr der Wunsch des Autors der Vater des Gedanken :-)

Beste Grüße an eine Redaktion, deren Informationen ich sehr schätze!

Dirk

Und wiedermal zeigt uns die Deutsche Telekom eine fürchterliche Preispolitik. Warum wird sich nicht an den US-Datenpreisen für das iPad orientiert wie es O2 versucht? 10€/Monat für eine Datenflat (nagut, ab 200MB gedrosselt aber immerhin)!
Das der Telekom die Kunden weglaufen ist ja nur allzu verständlich.

Simyo schafft es O2 problemlos zu übertreffen.
Mit 1000 MByte monatlich für 10 Euro und anschließender Drosselung. Zudem bis zu 2 Tage vor Monatsende abbuchbar...

Ich glaube fairer geht es nicht, auch wenn sie sich vorbehalten den Kontrakt bei einer Mehrnutzung als sie 1000 MByte von ihrer Seite aufzuheben beziehungsweise nicht zu verlängern...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.